Entgiften leicht gemacht? Wir haben den Selbsttest gewagt

Der menschliche Körper und sein Immunsystem sind ein hocheffizientes biologisches Netzwerk, das uns tagtäglich vor schädlichen Einflüssen schützt. Umso wichtiger ist es, den Organismus ab und zu von Grund auf zu reinigen. So weit, so gut. Speziell entwickelte Produkte sollen uns beim Entgiften unterstützen. Wir wollten es genauer wissen und haben den Selbstversuch mit Produkten von Dr. Niedermaier gemacht.   

Zwei-Komponenten-Detox-Programm von Dr.Niedermaier

Was sollen Detox-Produkte eigentlich bewirken?

Umweltbelastungen durch verschiedenste Schadstoffe oder Pestizide, ein ungesunder Lebensstil und viel Stress im Alltag können unserem Körper ganz schön zusetzen. Daher empfehlen immer mehr Experten regelmäßig eine Detox-Kur einzulegen, die den Körper entgiften und die Gesunderhaltung fördern soll. Die Einnahme von Detox-Produkten scheint die Lösung schlechthin zu sein, um gegen etwaige Gifte in unserem Körper vorzugehen. Doch kann das wirklich funktionieren? Unsere Redaktion wollte es wissen.

Zwölf Tage lang wurde das Zwei-Komponenten-Detox-Programm von Dr. Niedermaier eingenommen und getestet. Genauer gesagt wurde das flüssige Nahrungsergänzungsmittel Regulatpro® Active DTX, das die Leberfunktion unterstützen soll, in Kombination mit der Dr. Niedermaier® DETOX KUR, einem Zeolith, der Schwermetalle bindet, auf die Probe gestellt.

Raus mit dem Gift: Es dauert ein paar Tage, aber es wirkt

Eines gleich vorweg: bevor der Selbstversuch in unserer Redaktion losging, waren unsere Testerinnen allesamt Neulinge auf dem Detox-Gebiet. Eine Probandin war dem Thema gegenüber sogar sehr kritisch eingestellt. Jedoch, am Ende freute man sich darauf, mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Was alle verband, war die Neugier darauf, was Detox wirklich bewirkt. Am Anfang stand das Studium. Nun ganz so schlimm war es nicht, aber man sollte sich schon ausführlich die Packungsbeilage durchlesen. Natürlich hielten wir uns genau  an die Verzehrempfehlungen, denn wir alle wollten ja am Ende ein gutes Ergebnis. Die Anleitung ist einfach und klar verständlich geschrieben, die erste Hürde war also geschafft.

Anfangs waren wir erstaunt, denn in den ersten Tagen ließen die gewünschten Effekte auf sich warten. Einige Testerinnen spürten rein gar nichts, andere klagten sogar darüber, sich etwas bis merklich erschöpfter zu fühlen als sonst. Bei denjenigen, die ausreichend (also ungefähr drei Liter am Tag!) Flüssigkeit zu sich genommen hatten, gab es dieses Problem nicht. Bei einer Testerin schien sich der Stoffwechsel ein wenig zu verlangsamen. Doch nach etwa zehn Tagen passierte es. Der Reinigungsprozess schien in die Gänge zu kommen. Wir fühlten uns merklich lebendiger und deutlich energiegeladener. Einem kleinen Kick gleich, aber kein High, sondern es war einfach alles ein wenig leichter. Ein wenig so wie auf Wolke Sieben… Am besten kann man es mit dem Gefühl nach einem schönen Wellnessurlaub beschreiben. Du kennst das doch, wenn es einem einfach nur gut geht… Eine gewisse Leichtigkeit haben wir am Ende der zwei Wochen alle gespürt. Ein tolles Feeling.

Nach den knapp zwei Wochen Redaktionstest können wir eines klar sagen: Eine Detox Kur mit speziellen Produkten zu Hause zu machen ist eine tolle und kostengünstige Sache. Es tut dem Körper gut und bringt merklich Energie zurück. Unsere Empfehlung: mache die Kur nicht in einer stressigen Phase, nimm dir Zeit für dich und gehe alles ein wenig ruhiger an! Von uns gibt es ein klares Ja für das Zwei-Komponenten-Detox-Programm von Dr. Niedermaier und wir werden es wieder tun.

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.