Eheringe handgefertigt: Salzburg brilliert mit Unikaten

Sie stehen im Mittelpunkt jeder Trauung und symbolisieren ewige Liebe: die Eheringe. Dennoch ist die Auswahl dieser nicht immer ganz einfach. Die Ringe sollen zeitlos sein und beiden gefallen. Wer nach Trauringen abseits der Massenware sucht, der wird bei Goldschmiede Baischer sicherlich fündig. Hier gibt es exklusive Eheringe handgefertigt in Salzburg. Jeder von ihnen ist ein unverwechselbares Unikat, der den schönsten Tag im Leben noch etwas schöner macht.

Ein Ehepaar steht vor der Hochzeit in den Bergen bei Sonnenaufgang

Eheringe handgefertigt: Salzburg abseits der Massenware

Trauringe haben eine lange Tradition. Schon die Ägypter und Römer trugen sie als Zeichen ewiger Verbundenheit und Liebe. Die Symbolik von Eheringen ist klar: Es gibt keinen Anfang und kein Ende, der ungebrochene Kreis beginnt an jedem Punkt neu. Er steht für Unendlichkeit und ewige Verbundenheit und soll ein Zeichen ewiger Liebe zwischen den Ehepartnern darstellen. Die Trauringe sind außerdem ein Symbol für Concordia bzw. Harmonie. Concordia kommt aus der römischen Mythologie und ist sozusagen die Personifizierung von Eintracht. Harmonie und Eintracht: Zwei wesentliche Dinge, die auch in der Ehe sehr wichtig sind.

Umso entscheidender ist also die Wahl des passenden Eherings. Dies kann häufig eine sehr emotionale Angelegenheit werden, das weiß auch Goldschmied Franz Baischer. Daher ist es für ihn extrem wichtig, die Eheringkunden kompetent und mit großem Einfühlungsvermögen zu beraten. Sowohl die Frau als auch der Mann sollen sich verstanden fühlen und letztendlich zu einem gemeinsamen, überzeugenden Nenner finden. Zudem wird es für Paare immer wichtiger, Verlobungsring und Ehering gemeinsam zu tragen, wofür der Goldschmied individuelle Lösungen anbieten kann.

Ein Brautpaar trägt Eheringe handgefertigt (Salzburg)

Welches Material eignet sich am besten?

Natürlich spielt der Preis bei der Auswahl der Ringe auch eine wesentliche Rolle. Viele Leute denken, dass sich handgefertigte Eheringe enorm von der Standardware abheben. Doch falsch gedacht! Bei üblicher Handelsware verdienen Produzent sowie Händler gleichermaßen mit. Dies fällt bei Einzelanfertigungen weg, dafür fällt der erhöhte Arbeitsaufwand genau in diese Spanne. Fazit: Individualanfertigungen unterscheiden sich preislich kaum von der Massenware. Dafür trägt man ein ganzes Leben lang erlesene Unikate am Finger.

Welches Material würde Franz Baischer den Eheringkunden empfehlen? Er rät zu den klassischen Materialen, wie:

  • Gelbgold
  • Weißgold
  • Platin

Unbedingt abzuraten ist von Edelstahlringen! Zu bedenken ist, dass es schier unmöglich ist, bei diesem Material Ringweitenänderungen durchzuführen. Außerdem bringt das Material so manche Gefahr mit sich: Bei Unfällen, Bienenstichen oder anderen Vorkommnissen kann ein Edelstahlring im Krankenhaus nicht einfach durchgesägt und entfernt werden. Dazu fehlt das Spezialwerkzeug, das hier nötig wäre.

Ansonsten ist Goldschmied Franz Baischer für alle Wünsche offen und berät Sie gerne mit großer Kompetenz, Einfühlungsvermögen und Vertrauenswürdigkeit.

Der Experte dahinter

Baischer Franz

Franz Baischer, Goldschmied und Künstler, liegt das traditionelle Goldschmiedehandwerk sehr am Herzen. Seiner Kreativität lässt er freien Lauf und schöpft immer wieder neue Ideen für individuellen Schmuck.