Welche Kräutertees sind gut, um sich zu entspannen?

Fühlst Du Dich oft gestresst? Entspann Dich mit einer Tasse Kräutertee! Es gibt viele verschiedene Teesorten, die Dir helfen können, Dich zu entspannen und Stress abzubauen. In diesem Beitrag werden wir die besten Kräutertees zum Stressabbau vorstellen. Außerdem geben wir Dir Tipps, wie Du die perfekte Tasse Tee zubereiten kannst, um sich zu entspannen. Also, lehne Dich zurück, entspann Dich und genieße eine beruhigende Tasse Bio-Kräutertee!

Eine Frau liegt entspannt vor dem Kamin und trinkt Tee

Die beliebtesten Tee-Kräuter mit einer entspannenden Wirkung

Es gibt viele verschiedene Kräuter, die für die Zubereitung von Kräutertee verwendet werden können. Zu den beliebtesten Kräutern zum Stressabbau gehören Kamille, Lavendel und Zitronenmelisse.

Kamillentee ist eine gute Wahl, wenn Du einen beruhigenden und besänftigenden Tee suchst. Das Kraut wird seit Jahrhunderten zur Behandlung von Angstzuständen und Schlaflosigkeit verwendet, hilft aber auch dank seiner entzündungshemmenden Wirkung gegen Magen- und Darmbeschwerden und ist zudem antibakteriell.

Lavendeltee ist eine weitere gute Option zur Entspannung. Das blumige Aroma des Lavendels ist bekannt dafür, dass es Stress abbaut und den Schlaf fördert – so wird es häufig nicht nur als Tee, sondern auch als Aromaöl angeboten. Es soll auch bei Erschöpfung, Nervosität und Angstzuständen helfen und den Blutdruck senken.

Zitronenmelissentee ist ebenfalls eine gute Wahl zum Stressabbau. Der zitrusartige Duft der Zitronenmelisse ist dafür bekannt, dass er die Stimmung hebt und Stress abbaut. Melisse soll auch gegen Unruhe und Schlafprobleme helfen, was vor allem an den ätherischen Ölen und den Bitter- und Gerbstoffen liegt. Bereits bei den alten Römern und Griechen wurde die Melisse als Heilpflanze verwendet.

Einige weitere Kräuter, die in Tees für ihre beruhigende und entspannende Wirkung beliebt sind, sind die folgenden:

  • Johanniskraut
  • Baldrian(wurzel)
  • Pfefferminze
  • Lindenblütentee
  • Weißdorntee
  • Zitronengrastee

Was man bei der Zubereitung beachten sollte

Um die perfekte Tasse Kräutertee zuzubereiten und Dich dabei entspannen zu können, solltest Du ein paar Dinge beachten. Perfekt ist es natürlich, wenn Du Dir schon für die Zubereitung Zeit nimmst, und Dich auf die entspannende, gewünschte Wirkung dann auch ganz einlässt.

Achte bei der Zubereitung zunächst darauf, dass Du den Tee nicht überbrühst! Kräutertees sollten nur ein paar Minuten ziehen, um Bitterkeit zu vermeiden. Auf fertig hergestellten Tees findet sich immer eine genaue Angabe, wie lange der Tee ziehen sollte. Falls Du Deinen Tee mit frischen Kräutern herstellst, ist es wichtig, Dich vorher darüber zu informieren. Weiter ist es wichtig, dass das Wasser wirklich kocht – denn nur so kann man ein sicheres Lebensmittel erhalten, da das kochende Wasser Krankheitserreger abtötet. Füge Deinem Tee Honig oder Zitrone hinzu, wenn Du ihn ein wenig süßen möchtest!

Wenn Du Deinen Kräutertee kreativer gestalten möchtest, kannst Du andere stresslindernde Zutaten wie Ingwer, Minze oder Rosmarin hinzufügen. Du kannst auch mit verschiedenen Mischungen verschiedener Kräuter experimentieren, um eine Mischung zu finden, die Dir am besten schmeckt. Wenn es um Stressabbau geht, gibt es keine Einheitsgröße. Finde also selbst heraus, was für Dich am besten funktioniert, und bleibe dabei!

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag enthält nur allgemeine Hinweise und dient ausschließlich zu allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen stellen keine konkrete Empfehlung dar und dienen keinesfalls als Grundlage für eine Selbstdiagnose! Jedenfalls ist der Rat eines fachkundigen Arztes einzuholen.