Wirkung grüner Tee: Kosmetik wohltuend für Haut

Grüner Tee wird im asiatischen Raum schon seit Jahrtausenden für seine wohltuende Wirkung geschätzt. Nun hat auch die Kosmetik den traditionellen Tee für sich entdeckt. Denn immer mehr Studien belegen, dass sich die Inhaltsstoffe des grünen Tees auch positiv auf unsere Haut und unser Haar auswirken.

Eine Frau hat Blätter von Grünem Tee in der Hand und Kosmetik auf der Wange

Wie unterstützt Grüner Tee in der Kosmetik die Haut?

Unsere Haut ist ständigen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Egal ob UV-Stahlen, Abgase oder Zigarettenrauch, die Haut wirkt als natürliches Schutzschild diesen schädlichen Faktoren entgegen. Unser Organismus kann die negativen Einflüsse bis zu einem gewissen Grad gut verarbeiten. Doch sehr häufig ist sie mit den vielen negativen Umwelteinflüssen überfordert.

Anzeichen können Feuchtigkeitsverlust oder spürbarer Elastizitätsverlust sein. Das fördert die Bildung von Radikalmolekülen. Diese beschleunigen die Hautalterung und können sogar ein Grund für Pickel, Akne oder gravierendere Hautprobleme sein. 

Im Organismus passiert Folgendes: Durch Radikalmoleküle werden Oxidationsprozesse von Lipiden, DNA und Proteinen in Gang gesetzt. Das hat negative Auswirkungen auf:

  • die Cancerogenese (Krebsentstehung)
  • Alterungsvorgänge des Organismus
  • entzündliche Erkrankungen

Hier sollen die im Grünen Tee enthaltenen Polyphenole wirken. Diese sind aufgrund der vielen Einflüsse auf unseren Körper enorm wichtig. Die Antioxidantien helfen uns, mit diesen freien Radikalen fertig zu werden, indem sie diese versuchen, unschädlich zu machen. Dabei werden nicht nur die inneren Organe geschützt, sondern auch unsere Haut profitiert von der wohltuenden Wirkung dieser. 

Wichtige Antioxidantien sind unter anderem:

  • Vitamine ACE
  • Ubichinon Q10
  • Reservatrol
Grüner Tee in der Kosmetik

Vorteile von Kosmetik und Pflegecreme mit Grüntee

Mittlerweile gibt es speziell entwickelte Tages- und Nachtcremes mit den Extrakten des Grünen Tees. Das Besondere: Die Kosmetikprodukte weisen dank der hochwertigen Inhaltsstoffe antioxidative Wirkungen auf. 

Die Vorteile einer qualitativ hochwertigen Creme mit Grüntee im Überblick:

  • Wirkstoffkomplex mit Grüntee Extrakt
  • sehr gute Verträglichkeit, wenn auf Konservierungsstoffe, schädliche Emulgatoren, Duftstoffe und Mineralöle verzichtet wird
  • im Idealfall für jeden Hauttyp geeignet, auch für sehr empfindliche Haut
  • antientzündliche Wirkung (optimal bei Pickeln oder Akne)
  • Hautzellen werden ideal geschützt und UV-bedingter Hautalterung kann entgegengewirkt werden

Wie wirkt Grüner Tee auf unseren Körper?

In Ostasien wird das Teetrinken, vor allem das Trinken von Grünem Tee, schon seit Generationen ausgiebig zelebriert. Die wohltuende Wirkung konnte in mehreren Studien belegt werden. Beispielsweise erkranken Menschen in Ländern, in denen viel Grüner Tee getrunken wird, seltener an Magen- und Darmkrebs, und das, obwohl die Raucherrate sehr hoch ist. 

  • Grüner Tee enthält Polyphenole, die als sehr starke Antioxidantien wirken
  • Eine krebsvorbeugende und entzündungshemmende Wirkung soll in mehreren Studien nachgewiesen worden sein.
  • Grüntee soll vorzeitiger Hautalterung wirkungsvoll entgegenwirken.

Wie wirkt grüner Tee bei Pickeln auf der Haut?

Grüner Tee kann auf vielfältige Weise zur Verbesserung der Haut eingesetzt werden. Nicht nur in Kosmetikprodukten, sondern auch von innen kann der Tee zur Hautpflege eingesetzt werden, um Pickel, Akne und andere Unreinheiten zu lindern. Er soll zudem auch einen positiven Einfluss auf die Hautfeuchtigkeit und Geschmeidigkeit der Haut haben und sich dadurch auch als Anti-Aging-Mittel eignen.

Wer täglich eine Tasse Grüntee trinkt, regt durch den hohen Gehalt an Koffein nicht nur die Durchblutung an, sondern unterstützt die Haut durch entzündungshemmende und antibakterielle Stoffe und kann auch beim Kampf gegen freie Radikale gute Ergebnisse erwarten.

Die Anwendung zur Hautpflege gegen Pickel kann aber auch äußerlich erfolgen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Gesichtswasser: Tee aufgießen, leicht abkühlen lassen und als Gesichtswasser verwenden.
  • Dampfbad: Für dieses Hausmittel gibt man 3 Beutel Tee in ca. 1,5 Liter Wasser und lässt das Gesicht etwa 10 Minuten bedampfen. Vorsicht, damit man sich nicht verbrüht.
  • Kompressen: Nach der Zubereitung des Tees wird der Teebeutel in den Kühlschrank und nach Abkühlen auf die Augen gelegt.