Margit Grübl: Schmuck für Individualisten

Du sehnst dich nach einem Schmuckstück, das wirklich zu dir passt? Margit Grübl fertigt in ihrem Atelier Silverart individuelle Einzelstücke an. Bereits vor acht Jahren hat sich die Künstlerin in Weistrach (Niederösterreich) ein Standbein aufgebaut. Das Besondere an ihrem Schmuck ist die Herstellung nach japanischen Schmuckfertigungstechniken. Was es mit diesen Techniken auf sich hat und alles zur Expertin, liest du hier!

Margit Grübl ist Künstlerin und Schmuckdesignerin

Wer ist Margit Grübl?

Begeistern, berühren, bewegen. Nach dieser Philosophie lebt und arbeitet Margit Grübl. Im niederösterreichischen Weistrach im Bezirk Amstetten befindet sich ihr Atelier Silverart. Hier fertigt sie seit acht Jahren individuelle Schmuckstücke an. Die Unikate werden nach den japanischen Schmuckfertigungstechniken Art Clay Silver und New Mokume Gane hergestellt. Diese besonderen Techniken der Schmuckherstellung entdeckte die Lehrerin für Kreatives Gestalten Ende der 2000er Jahre. Durch glühende Hitze eine unscheinbare graue Masse in edles Silber zu verwandeln ist seither ihre Leidenschaft. Schon mit vierzehn Jahren wusste die heutige Art Clay Instructorin, dass sie einen kreativen Beruf ausüben möchte. Die gebürtige Oberösterreicherin wuchs auf einem Bauernhof auf. Altes Schreiner- und Schmiedewerkzeug sowie Naturmaterialien und viel Raum luden zum Experimentieren ein. Die Faszination für Materialien und Werkzeuge ist der heute 54-Jährigen geblieben. 

Was macht Margit Grübl?

Seit 2009 ist Margit Grübl als Künstlerin selbstständig. Zuvor war sie als Lehrerin für textiles und technisches Werken tätig und unterrichtet auch heute noch Kreatives Gestalten. In ihrer Freizeit bot sie Töpferkurse für Kinder und Erwachsene an. Aus Impulsen und Ideen neue "Dinge" entstehen zu lassen, liegt ihr einfach im Blut. Bei der Gestaltung ihres Schmucks lässt sie sich von einem Gedanken oder Gefühl leiten. Für wen das jeweilige Schmuckstück entsteht, weiß sie erst, wenn es von einer Person ausgewählt und probiert wird. Nicht selten verändert das Einzelstück dabei seine Ausstrahlung und entfaltet eine unglaubliche Wirkung. Das ist der Moment, der Margit Grübl jeden Tag aufs Neue antreibt, ihrer Inspiration Taten folgen zu lassen. Eine Idee für einen Entwurf entsteht meist aus gewöhnlichen Alltagssituationen. Mit Art Clay Silver hat die Expertin ein fantastisches Material gefunden, um sich auszudrücken. Es ist ein ungiftiges Recyclingprodukt, das frei formbar und wunderbar zu texturieren ist. In hingebungsvoller Handarbeit entsteht edler Schmuck für Individualisten!

Margit Grübl fertigt fantastische Unikate mit Clay Art Silver und New Mokume Gane an und gibt ihr Wissen an Interessierte in Kursen und Workshops weiter

Art Clay Silberschmuck selber machen?

Schleifen, polieren, brünieren. Wer sein persönliches Schmuckstück entwerfen und herstellen möchte, kann einen Schmuckkurs bei Margit Grübl besuchen. Dabei wird man in die faszinierende Welt der „Art Clay“ Kunst eingeführt. In wenigen Stunden kann man sein eigenes Schmuckstück aus modellierbarem Feinsilber gestalten. Mit ihren Unikaten ist die leidenschaftliche Künstlerin zudem auf Ausstellungen, Messen und in ihrem Weistracher Atelier anzutreffen. Hier warten die edlen Einzelstücke auf die Menschen ihrer Bestimmung!

Der Experte dahinter

Grübl Margit

„Begeistern, berühren, bewegen“ lautet das Lebensmotto von Künstlerin Margit Grübl. Seit achtzehn Jahren betreibt sie ihr Atelier Silverart wo Schmuck für Individualisten entsteht.

Empfehlungen