Gesunde Zähne: Mit diesen Tipps bekommst du ein schönes Lächeln

Wer möchte es nicht – ein strahlend schönes Lächeln. Weiße, gesunde Zähne gelten für viele Menschen als sehr attraktiv, weshalb es vielen wichtig ist, das Gebiss stets gesund zu halten. Wie das am besten funktioniert und welche Tipps dir helfen, zeigt dieser Artikel.

Frau mit schönen Zähnen lächelt

Zähne pflegen – aber richtig

Um die Pflege von Zähnen und Zahnfleisch ranken sich einige Mythen. Während die einen auf regelmäßigen Einsatz von Zahnseide setzen und dreimal täglich ihre Zähne putzen, gibt es andere, die behaupten, dass eine zu intensive Reinigung schädlich für den Mundraum ist.

Tatsächlich kann Zahnseide mehr kaputtmachen, als dass sie reinigt – wenn du sie nicht korrekt verwendest. Allerdings gilt sie als sinnvolle Ergänzung zum Zähneputzen, um deine Zahnzwischenräume zu reinigen.

Auch Mundspülungen sollten regelmäßig zum Einsatz kommen. Am besten geeignet ist eine Mundspülung mit Chlorhexidin, da du sie selbst dann verwenden kannst, wenn deine Zähne und dein Zahnfleisch empfindlich sind, und sie trotzdem für eine gründliche Reinigung des Mund- und Rachenraums sorgt.

Damit deine Zähne gesund und schön bleiben, ist es außerdem unerlässlich, dass du deine Zahnbürste regelmäßig wechselst. Wie häufig du sie gegen eine neue austauschen solltest, hängt ganz vom Grad der Abnutzung ab. Als Richtwert lassen sich jedoch 3 Monate nennen. Besonders praktisch sind hier Zahnbürsten mit Borsten, deren Farbe mit der Zeit verblasst. Ist die Farbe nicht mehr sichtbar, ist es Zeit für einen Wechsel. Vor allem bei elektrischen Zahnbürsten kommen solche Borsten häufig zum Einsatz.

Regelmäßige Checkups beim Zahnarzt

Für viele ist der Besuch beim Zahnarzt einer der schlimmsten Termine im Jahr. Einige haben sogar Angst vor Zahnärzten und drücken sich um jeden Preis darum. Daher gehen viele Menschen erst dann in die Zahnarztpraxis, wenn sie Beschwerden haben – doch dann ist es meistens schon zu spät.

Ein Zahnarzt kann erkennen, ob in deinem Mundraum alles in Ordnung ist oder ob du in Sachen Zahnpflege etwas anders machen sollst. Putzt du dir beispielsweise falsch die Zähne oder verwendest du Produkte, die für dich ungeeignet sind, wird ein guter Zahnarzt das bemerken und kann dir Tipps geben, wie du deinen Mundraum besser pflegen kannst.

Darüber hinaus besteht bei Zähnen, die nicht regelmäßig kontrolliert werden, das Risiko auf Plaque. Plaque gilt als Verursacher von vielen Erkrankungen im Mundraum wie zum Beispiel Karies. Unbehandelt sorgen diese nicht nur für schlechte Zähne, sondern können sich auch auf den Kiefer auswirken.

Was vielen ebenfalls nicht bewusst ist, ist, dass die allgemeine Gesundheit bereits im Mund beginnt. Das bedeutet, dass du durch regelmäßige Termine beim Zahnarzt und eine gute Mundhygiene einiges für deine Gesundheit tust.

Zähne aufhellen – sinnvoll oder gefährlich?

Weiße Zähne wirken gepflegt und schön. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Menschen – sowohl Männer als auch Frauen – dafür, ihre Zähne aufzuhellen. Daher werben viele Beautymarken mit zahnaufhellenden Produkten. Manche davon sind mehr, manche weniger wirksam.

Allerdings solltest du vor allem auf deine Zahngesundheit achten, wenn du dein Gebiss aufhellen möchtest. Manche Produkte enthalten Stoffe, die deinen Zahnschmelz angreifen und deine Zähne dadurch empfindlich machen. Das hat jedoch auch zur Folge, dass sich Zahnkrankheiten viel schneller bilden können, was wiederum zu verfärbten Zähnen führt. Daher solltest du vor allem von Billigprodukten, welche großartige Effekte versprechen, die Finger lassen.

Besser ist es, dich beim Zahnarzt über Möglichkeiten der Zahnaufhellung zu informieren. Zwar kostet dies ein wenig mehr, doch die Aufhellung erfolgt professionell und ohne deine Zähne zu schädigen.

Manchmal ist auch gar keine Aufhellung notwendig, sondern vielmehr eine Umstellung deiner Gewohnheiten. Wenn du rauchst oder viel Kaffee und koffeinhaltige Tees trinkst, verfärben sich deine Zähne nach und nach. Wirst du diese Gewohnheiten allerdings los, bleibt dein Gebiss schön weiß.

Schöne Zähne durch die richtige Ernährung

Wusstest du, dass auch deine Ernährung maßgeblich dazu beiträgt, wie deine Zähne aussehen? Wenn du Gemüse zu dir nimmst, das viele Ballaststoffe enthält, hat das denselben Effekt wie eine Zahnbürste. Du wirst Essensreste los und Plaque wird entfernt. Zu diesen Gemüsesorten zähen Karotten, Äpfel, Grünkohl und Sellerie.

Darüber hinaus benötigst du Vitamine, um deine Zähne gesund und schön zu erhalten. Vor allem die Vitamine C, D und E sind von großer Bedeutung. Auch Kalzium wird benötigt, um dein Zahnfleisch gesund zu erhalten. Für deine Knochen und Zähne spielt Fluor eine wichtige Rolle.

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag enthält nur allgemeine Hinweise und dient ausschließlich zu allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen stellen keine konkrete Empfehlung dar und dienen keinesfalls als Grundlage für eine Selbstdiagnose! Jedenfalls ist der Rat eines fachkundigen Arztes einzuholen.