Sleep-out Berlin: Ein Hilfs-Projekt für Obdachlose

Die Zahl der obdachlosen, wohnungslosen und armen Menschen in Berlin steigt. Der gemeinnützige Berliner Verein mob e.V. macht auf die Not tausender Betroffener aufmerksam. Sleep-out Berlin ist eines der Hilfs-Projekte. Dabei schlafen Prominente, Politiker und engagierte Bürger draußen. Wann das Sleep-out stattfindet und wie auch du Obdachlose und Bedürftige unterstützen kannst, liest du hier!

Was ist Sleep-out Berlin?

Sleep-out Berlin ist ein Hilfs-Projekt für Obdachlose, Wohnungslose und Arme. Das Event wird von dem gemeinnützigen Berliner Verein mob e.V. organisiert. Dieser setzt sich für arme und obdachlose Menschen ein.  365 Tage im Jahr bietet er 24 Stunden Schutzräume für die Betroffenen an. Er hilft, ihre Menschenrechte durchzusetzen und Gehör für ihre schlimme Lage zu schaffen. Die Lebensumstände von gesellschaftlich Benachteiligten und Ausgegrenzten sollen signifikant verbessert werden. Dazu gehört aber nicht nur das Anbieten von Sofort-Möglichkeiten. Auch die Ursachen von Unterdrückung, Diskriminierung, Stigmatisierung und Gewalt sollen überwunden werden. Hierzu organisiert der Verein regelmäßig Projekte, wie eben das Sleep-out Berlin. Hierbei bekommen Prominente, Politiker und engagierte Bürger die Möglichkeit, sich in die Lage von Obdachlosen zu versetzen. Eine Nacht lang schlafen sie in der Nähe der Notunterkunft des Vereins im Freien. 

Viele Menschen formen zwei menschliche Figuren mit ihren Körpern

Sleep Out Berlin Am 15. September 2017

„In Berlin gibt es Tausende Obdachlose, für die viel zu wenige Schlafplätze zur Verfügung stehen. Durch den Engpass am Wohnungsmarkt steigt die Zahl der sozial Schwachen, die keine Wohnung finden, immer weiter. Das darf so nicht weitergehen. Diese Menschen brauchen mehr Unterstützung,“ erläutert Mara Fischer vom Vorstand des mob. e.V. Das „Sleep-out“ verfolgt folgende Ziele:

  • Aufmerksam machen: Die Zahl der Obdachlosen, wohnungslosen und armen Menschen in Berlin steigt. 
  • Bewusstsein schaffen: Die Umstände, unter denen die Obdachlosen täglich draußen schlafen müssen, an die Öffentlichkeit bringen.
  • Spenden sammeln: Nur so kann garantiert werden, den Obdachlosen weiterhin eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten zu können.

Möchtest du dich für Obdachlose einsetzen und symbolisch eine Nacht draußen schlafen? Dann kannst du am 15. September ab 17 Uhr am Sleep-out Berlin teilnehmen! Hier findest du alle Informationen zu diesem wirklich tollen Projekt!

Eine Parkbank und ein Park in Berlin zeigen die Aktion Sleep Out Berlin 2017