Konzentrierter Focus auf Neustart: Neumond am 02.01.2022 – Sonne in Steinbock / Mond in Steinbock

Wie bei jedem Neumond ist jetzt eine gute Gelegenheit, sich den Themen und Wünschen zu widmen, die noch offen sind. Da mit dem Neumond ein neuer Mondzyklus bevorsteht, der als guter Zeitpunkt für einen Neubeginn gewählt werden kann, können neue Ziele und Träume formuliert werden. Diese Mondphase bietet immer die Chance, sich neu zu orientieren, Altes loszulassen, um Neues zu empfangen.

Besonders zu Beginn eines neuen Jahres ist dies eine gute Zeit, um sich für das Neue zu öffnen, alles auf Neubeginn zu schalten und optimistisch in die Zukunft zu blicken.

Eine Uhr zeigt als Symbol für Neujahr 2021 und 2022

Steinbock-Neumond

Der erste Neumond im neuen Jahr 2022 findet gleich zu Jahresbeginn am Sonntag, den 02.01.2022, um 19:33 Uhr im Tierkreiszeichen Steinbock statt. Wie bei jedem Neumond vereinen sich Mond und Sonne zu einem sogenannten Konjunktionsaspekt. Beide Himmelskörper stehen sehr nah beieinander und befinden sich daher im gleichen Tierkreiszeichen. Es liegt somit eine starke Verbindung zwischen Mond und Sonne im Steinbock vor. Hier trifft die Gefühlsebene des Mondes auf die geistige, mentale Ebene der Sonne: Unbewusstestes tritt ins Bewusstsein.

Das Tierkreiszeichen Steinbock

In der Zeit vom 22. Dezember bis zum 20. Januar befindet sich die Sonne im Tierkreiszeichen Steinbock. Es ist das zehnte Zeichen des Tierkreises und wird dem Element Erde und den Planeten Saturn zugeordnet.

Der Steinbock ist vor allem für seine Ausdauer und Disziplin bekannt. Mit großer Willensstärke, viel Ehrgeiz und Konzentration verfolgt er seine Ziele. Dabei geht er stets realistisch, ordentlich und pflichtbewusst vor. Die Kontrolle zu behalten, ist diesem Tierkreiszeichen wichtig. Als verantwortungsbewusster Charakter neigt der Steinbock manchmal auch dazu, bis an seine Belastungsgrenze zu gehen und sich verbissen und starrköpfig zu verhalten.

Astrologisch gesehen, hat der Steinbock im Tierkreiszeichen (= Zodiak) seine Position ganz oben, an höchster Stelle. In Bezug auf die menschliche Entwicklung repräsentiert dies die höchsten geistigen Ziele, die ein Mensch erreichen kann.

Desweiteren wird mit dem Tierkreiszeichen Steinbock, welches zur Wintersonnenwende am 22. Dezember beginnt und ins neue Jahr bis zum 20. Januar andauert, auch das Ende eines Abschnittes (altes Jahr) und der Beginn ein neues Stadium (neues Jahr) angezeigt.

Grafik zeigt das Tierkreiszeichen Steinbock

Konzentrierter Focus auf Neustart

Zeit für einen Neubeginn! Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, sich für zukünftige Ziele, Wünsche und Vorhaben neu auszurichten. Der ehrgeizige Steinbock-Neumond fordert dazu auf, seinen Gefühlen zu vertrauen, wenn es darum geht, individuelle Träume zu verwirklichen. Der starke Wille, das Durchhaltevermögen ist gegeben. Mit konzentriertem Focus können der Neustart gewagt und das neue Jahr begonnen, werden.

Auch wenn die vergangenen Monate durch das aktuelle Weltgeschehen turbulent waren, ist es wichtig, optimistisch zu bleiben. Astrologisch befinden wir uns immer noch in einer Phase des Übergangs und der Neuorientierung. Dies ist auf den immer noch andauernden Spannungsaspekt Saturn Quadrat Uranus zurückzuführen. Hier stehen sich alte Sichtweisen (Saturn) und neue Gedanken (Uranus) gegenüber – auch Themen wie Abgrenzung, Distanz (Saturn) und Freiheit (Uranus). Daher sind auch immer wieder spontane Richtungswechsel zu erwarten.

Dieses unruhige Zeitgeschehen kann auch als eine Chance betrachtet werden. Wie bei allem, was unser tägliches Leben betrifft, gilt auch hier, das Beste aus der aktuellen Situation zu machen, positive Energie auszusenden und hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken. Manchmal erkennen wir dann im Rückblick, dass eine solche turbulente Zeit auch was Gutes bringen konnte, eine Herausforderung, an der wir wachsen konnten, wo neue Ideen entstanden sind.

Steinbock-Neumond-Impulse:

  • Was möchte ich im neuen Jahr 2022 erreichen?
  • Wie kann ich meine Wünsche und Ziele realisieren?
  • Mit welchen Menschen kann ich diese Visionen umsetzen?
  • Wer tut mir gut? Wer blockiert mich in meiner Weiterentwicklung?
  • Wie kann ich mir selbst guttun und meine Seele, meinen Geist und meinen Körper in Einklang bringen?

Wage den Schritt in eine neue Richtung und es werden sich auch neue oftmals ungeahnte Türen auftun!

Diese o. g. Gedanken begünstigen Veränderungen, geben Kraft für die Durchsetzung neuer Ziele – und unterstützen dabei, alle formulierten Vorhaben mit positiver Energie, zuversichtlich und auf harmonische Art und Weise anzugehen.

Neumondwünsche manifestieren

Jeden Monat haben wir zum Neumond die Möglichkeit, uns neu auszurichten. Wir können unsere Ziele und Wünsche immer wieder neu definieren, fokussieren, visualisieren und manifestieren.

Aufgrund seiner unsichtbaren Präsenz wird der Neumond in Analogie mit:

  • Dunkelheit – Rückzug
  • Ruhephase – Meditation
  • Konzentration – Fokussieren
  • Manifestation – Loslassen
  • Reinigung – Neuanfang

in Verbindung gebracht.

Neumond-Impulse:

  • Eine Zeit für Neues, dem man mutig entgegentreten kann.
  • Lass Altes los und sei bereit für deine Zukunft!
  • Säe jetzt deine Ideen und Wünsche für die nächste Zeit – und freue dich auf das Neue, was dich in der Zukunft erwarten wird!

Je nach dem Tierkreiszeichen in dem der Neumond verweilt, können die entsprechenden Mondenergien genutzt werden.

Ritual: Neumondwünsche manifestieren

Damit Neues beginnen kann, sollte man sich zunächst in Liebe und Dankbarkeit vom Alten verabschieden. Diese alten Themen, Gewohnheiten, Beziehungen bzw. Menschen können in Stichworten schriftlich notiert werden.
Wer möchte kann eine Kerze entzünden.

  • Um innerlich zur Ruhe zu kommen, kann der Blick zunächst eine Weile auf das Kerzenlicht gerichtet bleiben.
  • Tief einatmen und Blick auf die Flamme und mit einem tiefen Ausatmen lässt man das Alte los.
  • Auf einem Blatt Papier oder einem Notizbuch/Tagebuch können die neuen Neumondwünsche schriftlich festgehalten werden. Das Ziel ist dabei, so klar und detailliert wie möglich bei der Formulierung vorzugehen, d. h. alle Gedanken, Gefühle, Bilder, die wir visualisieren, zu notieren.
  • Einatmen und Blick auf die Flamme – und mit einem tiefen Ausatmen werden die neuen Neumondwünsche an das Universum  gesendet.
  • Zum Ausklang des Rituals pustet man die Kerze aus.
Der Experte dahinter
Jasmin Wagenblaß, Seelenspiegel

Wagenblaß Jasmin L.

Jasmin L. Wagenblaß ist Psychologische Astrologin, freie Trauerrednerin & Trauerbegleiterin, freie Hochzeitsrednerin und Zeremonieleiterin aus Wiesloch.