Vollmond am 07.01.2023 – Sonne in Steinbock/Mond in Krebs: Intuitive Fokussierung für neue Wünsche, Träume und Ziele

Herzlich willkommen im neuen Jahr 2023, das von einigen sehr interessanten astrologischen Ereignissen begleitet wird. Hier ein Ausblick auf das erste Quartal:

  • 3. Januar 2023: Venus tritt in das Zeichen Wassermann
  • 18. Januar 2023: Merkurs Rückläufigkeit im Zeichen Steinbock endet
  • 7. März 2023:  Saturn wandert in das Zeichen Fische
  • 12. März 2023: Jupiter trifft Chiron
  • 23. März 2023: Pluto wandert in das Zeichen Wassermann.

In Bezug auf die Mondphasen eröffnet im Januar 2023 ein sogenannter „Mini-Vollmond“ den Zyklus.

Wie bei jedem Vollmond geht es bei dieser Mondenergie um die Möglichkeit, sich mit Dankbarkeit vom „Alten“ zu verabschieden, um für „Neues“ Raum zu schaffen. Alles, was uns nicht mehr guttut, kann jetzt liebevoll losgelassen werden.

Jede Vollmondphase bietet somit eine Chance, sich von negativen Energien, d. h. belastenden Gedanken, Gefühlen, Verhaltensweisen, Gewohnheiten und Routinen, sowie auch von toxischen Menschen und Beziehungen zu lösen. Das bringt Heilung mit sich, denn durch dieses „Aufräumen“ und das Abschließen mit Vergangenem kann die Lebensenergie wieder harmonisiert werden.

Die Sonne befindet sich seit dem 22. Dezember 2022 im Tierkreiszeichen Steinbock. Der Mond wandert am Donnerstag, den 5. Januar 2023, um 15:15 Uhr (MEZ) in das Tierkreiszeichen Krebs.

Vollmond im Januar 2023

Mini-Vollmond im Krebs im Januar 2023

Der erste Vollmond im Jahr 2023 formiert sich am Samstag, den 7. Januar 2023, um 00:08 Uhr (MEZ), wenn sich der Mond im Wasserzeichen Krebs und die Sonne im Erdzeichen Steinbock als Spannungsaspekt „Opposition“ im Winkelabstand von 180 Grad genau gegenüberstehen.

Bei dieser Mond-Krebs-Energie wird vor allem die Gefühlsebene angesprochen. Das empfindsame und sehr sensible Wasserzeichen Krebs lässt hier die Emotionen wirken. Es geht hier um das Gefühl, die Seele bzw. das Seelenleben, unser Inneres, unser Unterbewusstsein, unsere Intuition sowie auch Themen wie Familie, Heimat und unsere Wurzeln.

Die Sonne wird in der psychologischen Astrologie der mentalen Ebene (= geistige Ich) zugeordnet, also dem Bewusstsein, und der Mond der emotionale Ebene (= gefühlsmäßige Ich), d. h. dem Unterbewusstsein. In Hinblick auf die aktuelle Konstellation trifft die Sonne im Erdzeichen Steinbock, das wiederum für Pflichtbewusstsein und Ehrgeiz steht, auf das gefühlsvolle Wasserzeichen Mond im Krebs. Ein spannungsgeladener Oppositionsaspekt wird hier angezeigt und bedeutet Konfrontation: Unbewusstes tritt nun nach oben in das Bewusstsein.

Apogäum – Erdferne

Die Distanz zwischen Erde und Mond schwankt täglich. Dies hängt davon ab, wo sich der Mond auf seiner Umlaufbahn (eine Ellipse) während seiner ca. 29-tägigen Wanderung um die Erde befindet. Die durchschnittliche Entfernung zwischen Erde und Mond beträgt ungefähr 382 900 Kilometer.

Am Sonntag, den 8. Januar 2023, um 10:19 Uhr (MEZ), erreicht der Mond mit 406 458 Kilometern den erdfernsten Punkt. Diese Erdferne wird auch als „Apogäum“ bezeichnet.

Intuitive Fokussierung für neue Wünsche, Träume und Ziele

Bei einem Krebs-Vollmond wird es oft sehr emotional, da Gefühle plötzlich nach oben tauchen, weil ein Dialog mit der eigenen Seele bzw. dem Seelenleben stattfindet. Dies kann sich auch in Träumen oder spontanen Gedanken zeigen. Die Auseinandersetzung mit diesen auftauchenden Gefühlen können als Indikator genutzt werden, wohin der Lebensweg gehen soll:

  • Welche Wünsche und Ziele kommen in den Sinn?
  • Welche Träume möchte ich verwirklichen?
  • Was fühlt sich gut und richtig an?
  • Wovon und von wem möchte ich mich liebevoll und in Dankbarkeit verabschieden?
  • Was möchte ich Neues zulassen?

Die Steinbock-Sonne kann mit ihrer bewussten, strebsamen Energie diese emotionalen Wünsche und Ziele als neuen Focus ansteuern und helfen, diese in der Zukunft zu realisieren. Ungeklärtes in zwischenmenschlichen Beziehungen kann jetzt „bereinigt“ werden. Entweder durch eine direkte Aussprache oder durch einen Abschluss. Ein „Loslassen“ mit dem Anerkennen von Erfahrungen und Erkenntnissen, die durch diese Begegnung erfolgt ist. Das schafft inneren Frieden und ermöglicht ein Weitergehen auf dem eigenen Lebensweg.

Während dieser Krebs-Vollmondphase, die in ihrer Energie sehr empathisch und hilfsbereit ist, kann es auch in dieser Zeit zu einem regen Austausch mit den Mitmenschen (Familie/Freunde/Bekannte) kommen. Wichtig ist, auch hier, klar seine Gedanken und Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Es gilt, einen Ausgleich zwischen persönlichen Bedürfnissen und dem Miteinander zu finden, d. h. zwischen beruflicher Verpflichtung und Privatleben. Auch Rückzugszeiten innerhalb einer Beziehung/Partnerschaft und in der Familie sind wichtig. Ein Gleichgewicht von „Pflichtgefühl und Selbstliebe.“ Das Zusammenwirken von Steinbock und Saturn (Grenze, Distanz) mit Krebs und Mond (Gefühl, Intuition) wirkt diesbezüglich unterstützend.

Für folgende Tierkreiszeichen wirkt sich die Vollmond-Energie besonders positiv aus:

  • Fische, Krebs und Skorpion als Wasserzeichen
  • Steinbock, Stier und Jungfrau als Erdzeichen.

Der Mond und seine Namen

Schon immer haben die Menschen mit faszinierendem Interesse den Sternenhimmel und den Mond beobachtet. Weltweit war es in vielen Kulturen üblich, dem Vollmond – je nach Aktivität und Jahreszeit – jeden Monat einen neuen Namen zu geben. Vor allem Mondbezeichnungen der nordamerikanischen Ureinwohner Algonkin oder Algonquin haben sich diesbezüglich etabliert. Aber auch aus anderen Völkern und Ländern sowie dem deutschsprachigen Raum haben sich Mondnamen entwickelt.

Vollmondnamen für den Monat Januar:

  • Wintermond, Wolfsmond, Alter Mond, Eismond, Mond der kalten Sonne.
  • Deutscher Sprachraum: Hartung, von Hartman als Ableitung von Hartmond.

Körperliche Zuordnung

In Analogie mit den Körperregionen steht das Tierkreiszeichen Krebs für die Körperregionen Magen, Leber, Galle, Brust und das Nervensystem.

Während dieser Mondstellung in Krebs sind besonders diese Körperregionen empfindlich. Besonders der Verdauungsbereich (Galle, Leber) kann jetzt während dieser Mondphase empfindlich reagieren.

Allgemein bedeutet dies, dass alle medizinischen und therapeutischen Behandlungen besonders intensiv auf die Körperbereiche wirken, die dem Zeichen entsprechen, welche der Mond aktuell durchläuft. Daher sollten, wenn möglich und planbar, Operationen und Eingriffe für die oben genannten Körperzonen an diesen Tagen vermieden werden.

Anmerkung: Lebensrettende Operationen sind davon natürlich ausgenommen.

Vollmond in Krebs und Ernährung, Fitness und Schönheit

Die Vollmondphase steht für eine starke Energie, die sich besonders zur Regeneration und Entspannung eignet.

Das Tierkreiszeichen Krebs wird dem Element Wasser zugeordnet.

Grafik zeigt das Tierkreiszeichen Krebs

Ernährung

Bei Vollmond läuft die Verwertung der Nährstoffe auf Hochtouren, d. h. der Körper reagiert auf Süßes, Salziges, Fettiges und auf Kohlenhydrate. Auch Wassereinlagerungen können jetzt während dieser Mondphase begünstigt werden.

Das Tierkreiszeichen Krebs wird dem Element Wasser und dem Nährstoff Kohlenhydrate zugeordnet – und dies bedeutet, dass, während der Mond in Krebs steht, der Körper besonders auf Kohlenhydrate reagiert. Um eine Gewichtszunahme zu vermeiden, sollte während der Mondphase auf kohlenhydratreiche Nahrungsmittel (Nudel, Brot etc.) verzichtet werden und bevorzugt leichte Gerichte (Suppen, Salate) auf dem Speiseplan stehen. Kräutertees (Fenchel, Pfefferminz) unterstützen die Verdauung und wirken positiv auf Galle und Leber.

Fitness

Das Fitnesstraining bei Vollmond sollte sich stets in Richtung sanftes Workout orientieren. Optimal ist schonende Bewegung in Kombination mit Stretching und bewusster Atmung. Ein Fitnessprogramm, das für Entspannung, Ruhe und Regeneration sorgt und sich gleichermaßen harmonisierend auf Körper, Geist und Seele auswirkt.

Bei Vollmond im Krebs bieten sich leichte Trainingseinheiten für den oberen Körperbereich (Brust, Schulter, Oberarme, Rücken) an. Auch bewusste Atemübungen im Freien, z. B. bei einem leichten Walking sorgen für mentale Entspannung.

Schönheitspflege

Während der Vollmondzeit verwertet der Körper alles, was ihm zugeführt wird und ist daher besonders empfänglich für regenerierende und feuchtigkeitsspende Pflege.

Besonders wohltuend bei Vollmondphase in Krebs: Peeling und die Anwendung von Pflegeölen, speziell im Brustbereich sowie Wechselduschen zur Durchblutung und Straffung der Haut.

Der Experte dahinter
Jasmin Wagenblaß, Seelenspiegel

Wagenblaß Jasmin L.

Jasmin L. Wagenblaß ist Psychologische Astrologin, freie Trauerrednerin & Trauerbegleiterin, freie Hochzeitsrednerin und Zeremonieleiterin aus Wiesloch.