Die Wirkkräfte der Zeit im Januar 2023 nach dem Maya-Kodex

Bis zum 9. Januar 2023 befinden wir uns noch im 6. Rhythmischen Roten Mond und in der Energie von "IK dem Weißen Wind". Am 1. Januar ist mit "Lamat dem Goldenen Stern", der für Anmut, Sanftmut, Schönheit und Harmonie steht, die Jahres-Energie für 2023 weiter vorgegeben.

Statue der Maya im Gebüsch

Achtung – der Stern "strahlt immer“, mögen sich auch noch so viele Widerstände zeigen, er geht "der Sache auf den Grund". Dieses ist nicht immer angenehm, dient aber sehr den weiteren Heilungs-Aspekten auf dem Planeten Erde mit all seinen Lebensformen.

Besonderes Augenmerk ist im Jahre 2023 dem Aspekt Wasser zu widmen, da das Siegel "Muluc-Roter Mond" diese Energie bis zum 24. Juli 2023 prägend bestimmt. Wir werden es mit den Themen von "zu viel Wasser und auf der anderen Seite von zu wenig Wasser" zu tun bekommen.

Im menschlichen Körper steht das rote Siegel von "Muluc" für die Reinheit und die Gesundheit des Blutes.

Vom 10. Januar bis zum 6. Februar befinden wir uns dann im 7. Resonanten Mond mit "Caban der erwachten Erde". Diese zeitliche Zone von 28 Tagen stellt somit eine besondere Verbindung mit den höher-dimensionalen Ebenen dar.

Die Bezeichnung "Resonant" weist inhaltlich auf diese Rückkoppelung hin. In dieser Zone der Zeit öffnet sich förmlich das planetare Feld und wird mit höchsten Schubkräften geflutet. Damit kann der folgende Prozess des Jahres erfüllt werden.

Die Affirmation für diese Januar-Tage lautet:

"Ich aktiviere mein Leben neu, um es zu entfalten – zum höchsten Wohle für mich und von allem Sein"! 

Im Zeitfraktal heilen wir in diesen Januar-Tagen die Jahre von 1980 bis 2010 weiter aus.

Der Experte dahinter
Jürgen Knoop, Experte für Maya-Kalender

Knoop Jürgen

Jürgen Knoop ist spiritueller Lehrer und Experte im Bereich des Heiligen Kalenders der Mayas. Nur wenige können diesen entschlüsseln und die uralte Weisheit für unser Leben nutzbar machen.