Die Wirkkräfte der Zeit im Mai 2022 nach dem Maya-Kodex: der 11. spektrale goldene Mond

Der 11. Mond, der 11. Zyklus von 28 Tagen, führt das laufende Energie-Jahr in den Tagen vom 2. bis zum 29. Mai in Richtung Spannungsaufbruch. Damit werden 2 Aspekte gleichzeitig getragen: Zunächst öffnet sich der Druck, wie er in den vergangenen Monaten zur Manifestation von Ergebnissen geführt hat; andererseits aber kommt in diesem Aufbruchsfeld auch noch zusätzlich ein Auflösungsfaktor dazu, der die Möglichkeit bietet, nach dem Zwischenergebnis des laufenden Jahres noch nachträglich etwas zu ändern und zu heilen.

In diesen 28 Tagen des 11. Spektralen Goldenen Mondes wird der Fluss der Zeit zu Überraschungen beitragen. Was vor kurzem noch unmöglich war, wird nun auf einmal realisierbar. Das, was der Volksmund sagt, dass "der Mai alles neu mache", ist genau die Weisheit und das mythische Wissen über diese Zeitspanne.

Aufbruchstimmung und Hoffnung drängt an die Oberfläche. Generell fühlen sich diese 28 Tage erleichternd an und wirken entspannend auf die vorher bedrängte Psyche.

Die Affirmation für diese März Tage lautet: "Ich vervollkommene mein Leben weiter - neue Aufmerksamkeit damit erzeugend und bindend".

Im Zeitfraktal werden bis zum 18. Mai die Jahre von 1996 bis 2013, und vom 19. Mai bis zum 31. Mai die Jahre von 1753 bis 1765 karmisch weiter ausgeheilt.

Observatorium der Maya von El Caracol