Die Wirkkräfte der Zeit im November 2022 nach dem Maya-Kodex

Bis zum 14. November befinden wir uns noch im 4. Formgebenden Roten Mond mit BEN dem Himmelswanderer. Mit dem Formgebenden Mond wird ein energetischer Rahmen bezeichnet, der im energetischen Fluss des Jahres die abschließende Grundlage für die folgenden Prozesse bestimmt. Damit werden im "Außen", in der Welt der Phänomene, die innerhalb der Gesellschaften und der Völker zum Thema gewordenen Inhalte spielbar. Wie dieses geschieht, liegt ausschließlich in dem souveränen Bewusstseinsfeld eines jeden einzelnen und im kollektiven aktuellen Bewusstseinszustand der Menschenfamilie.

Maya Kalender im Sonnenuntergang

Vom 15. November bis zum 12. Dezember befinden wir uns dann im 5. Oberton Mond mit Imix, dem Roten Drachen.

Die Einspielzeit der ersten vier Monde ist somit beendet und der "heiße Herbst" hat seine Aufgabe erfüllt. Nun werden die Themen behandelt. Mit behandeln ist gemeint, dass die eingespielten Jahres-Themen in Heilung gebracht werden können und somit korrigiert werden. Die Kraft des 5. Mondes ist das "Vollziehen". Die Magie der Zahl Fünf wird nicht zufällig als die Zahl des Menschen betrachtet (Pentagramm).

Die Affirmation für diese November-Tage lautet:

"Ich vereine alles in meinem Leben, um es zu reinigen und zu heilen – neue Schöpfung damit gebärend"!

Im Zeitfraktal heilen wir in diesen November-Tagen die Jahre von 1919 bis 1948 karmisch weiter aus.

Eine intensive und höchst karmische Zeitzone geht somit in diesen November-Tagen weiter in Heilung.

Der Experte dahinter
Jürgen Knoop, Experte für Maya-Kalender

Knoop Jürgen

Jürgen Knoop ist spiritueller Lehrer und Experte im Bereich des Heiligen Kalenders der Mayas. Nur wenige können diesen entschlüsseln und die uralte Weisheit für unser Leben nutzbar machen.