Werde ich jemals wahre Liebe leben?

Hände eines liebenden Paares formen ein Herz

Mit acht Jahren hatte ich mir in der Phantasie ausgemalt, wie schön es wäre, mit dem nettesten, hübschesten und intelligentesten Jungen der Klasse ein Liebespaar zu sein. Dieser Junge hatte alle Attribute, die ich mochte. Er war sensibel und in allem höchst sympathisch. Sein Äußeres war klassisch schön und sein Lächeln bezaubernd. Ich malte mir dazu eine Gesellschaft aus, die dieses Bild von zwei liebenden Kindern als ganz normal betrachtete.

Nur wenige Jahre später begann eine schmerzliche Zeit der Sehnsucht nach wahrer Liebe. Es reihten sich leidvolle Jahre der Suche aneinander. Einer Suche nach dem Menschen, der mich verstand und mich mochte, so wie ich war. Ich glaubte zu finden und ließ wieder los. Ich glaubte, gefunden worden zu sein, und verließ. Ich fand und wurde verlassen. Die Frustration, die damit einherging, war grenzenlos und machte mich abgrundtief traurig.

An einem Punkt meines Lebens, da ich nichts mehr erwartete, begegnete ich ihm. Meinem Seelenmann. Jenem Mann, der mich in meiner Essenz verstand und liebte und von dem ich wusste, dass er Teil meiner Seele war.

Liebende tanzen

Nein, der Himmel auf Erden war uns nicht sogleich geschenkt. Es begann die klassische Achterbahnfahrt der Gefühle, die jeder kennt, der in einem Dualseelenprozess steckt und mit einhergehend der Abstieg ins Reich der letzten Schatten, die unerlöst in den Tiefen des Seins schlummerten und an die Oberfläche drängten: die Kleinheit, die Minderwertigkeit, der Mangel an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, die Bedürftigkeit, die Ohnmacht, die Hilflosigkeit, die Schuld und Scham und das Gefühl, keine Liebe zu verdienen.

Ein Schatten nach dem Anderen drang begierig ans Licht. Ein jeder wollte gesehen, wahrgenommen, angenommen und heimgeholt werden. Ein jeder bestand darauf, als Teil des Ganzen gewürdigt, losgelassen und bedingungslos akzeptiert zu werden. Erst da verstand ich, was es bedeutete, sich SELBST wahrhaftig zu lieben.

In den Monaten, da alles gefühlt in Heilung ging und sich nach und nach Harmonie und Entspannung einstellten, begann mein Leben eine neue Richtung zu nehmen. Es war, als würde der vernichtet geglaubte Phönix aus der Asche steigen und sich für den nächsten Lebenszyklus bereit machen. Ich war neu geboren, auferstanden, gebadet in Liebe.

Eine Frau treibt im Wasser

Jeder Schritt dieser Reise war lohnend, ein jeder notwendig gewesen. Keiner wollte übersprungen werden. Wer solide Lebenshäuser bauen möchte, muss kraftvolle Fundamente legen. Dann lässt sich guten Gewissens Neues konstruieren. Peu à peu. Schritt für Schritt.

Ich spürte, dass Menschen in diesen Prozessen Hilfe benötigten und ich fühlte, dass ich ihnen helfen konnte. Während ich in all den folgenden Monaten meine Dualseelen-Gruppe auf knapp 700 Teilnehmer füllte (hier kannst du der Gruppe beitreten), entstand nebenbei die Idee, gemeinsam mit meinem Seelenmann für all jene Menschen einen Raum zu öffnen, denen Bewusstheit und wahre Liebe ein wirkliches Herzensanliegen sind.

Dazu haben wir die Facebook-Gruppe Wahre Liebe leben. In Freude, Freiheit und Fülle. ins Leben gerufen. Sie ist für jene Menschen gedacht, die in ihrem Prozess schon viel zu lange gelitten haben und die bereit sind, sich für das Neue zu öffnen. Für Menschen, die wieder Vertrauen ins Leben gewinnen und sich ihrer liebevollen Schöpfermacht bedienen wollen. Menschen, die sich gerne inspirieren lassen von einem Paar, das Dualseelenliebe verwirklicht lebt auf dieser Erde, und die sich darauf vorbereiten wollen, die wahre Liebe in ihr Leben einzuladen.

Keyvan und Erika Schuh sitzen auf einer Treppe

Wenn du dich angesprochen fühlst und du es schätzt, in dieser Gruppe von einem Paar, das die Seiten der Loslasserin und des Gefühlsklärers bestens kennt, zu lernen und begleitet zu werden, dann

klicke auf diesen Button!

Der Jahresbeitrag für die Gruppe beträgt 60 Euro. Jeden Monat erwartet dich ein gemeinsamer Live Call, in dem alle deine Fragen und Anliegen willkommen sind und wo du partizipieren kannst. Natürlich gibt es viele weitere Impulse und Inspirationen in diesem besonderen und geschützten Raum, in dem die Energie der Liebe schwingt. Wir freuen uns auf dich!

Mein Name ist Erika Schuh und ich unterstütze Frauen in Dualseelenprozessen dabei, sich aus emotionaler Abhängigkeit zu befreien und die Fähigkeit zu bedingungsloser Liebe zu entwickeln. Der Lohn dafür ist eine ungeahnte Freiheit, tiefe Freude und Fülle auf allen Ebenen deines Seins.

Der Experte dahinter

Schuh Erika

Erika Schuh ist Diplompädagogin, systemische Familienstellerin, spirituelle Begleiterin und Mediatorin. Sie begleitet ihre Klienten auf der "Reise zu sich Selbst" in ihre Kraft und Selbstliebe.