Zähne richten lassen – was sind die Behandlungsmethoden?

Schiefe Zähne oder schlechte Zähne sind nicht gerade die beste Visitenkarte für uns selbst. Ein schönes Lächeln ist überall gefragt. Mundhygiene und die regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt sind das A und O für einen gesunden Mund und ein strahlendes Lächeln. Doch was tun, wenn die Zähne erst einmal schief oder schlecht sind? Welche Methoden gängig sind, um Zähne richten zu lassen, erfährst du hier.

Schlechte Zähne können Ursache für Mundgeruch aber auch ernsthafte Erkrankungen sein.

Warum Zahnfehlstellungen immer richten lassen?

Schiefe Zähne sollte man unbedingt richten lassen. Fehlstellungen sehen nicht nur unschön aus, sondern können mit der Zeit sogar Schmerzen bereiten oder unter Umständen das Sprechen erschweren. Außerdem tragen sie dazu bei, dass es zu frühzeitigem Verschleiß der Kauflächen und damit zum Zahnverlust kommt. Ohne Behandlung können diese sogar auf den Körper ausstrahlen. Kopf- und Rückenschmerzen aufgrund von Zahnfehlstellungen sind gar keine Seltenheit.

Behandlungsmethoden für gerade Zähne

Die klassische Behandlungsmethode von schiefen Zähnen ist die Zahnspange. Auch wenn bei Fehlstellungen die Devise je früher desto besser lautet, können gerade Erwachsene heute auf ein breites Spektrum von festen Spangen zugreifen. Waren diese Brackets früher noch klobig und schwer zu reinigen, gibt es heute viele Alternativen zur herkömmlichen Zahnspange. Von der unsichtbaren Zahnschiene über innenliegende Zahnspangen bis hin zu durchsichtigen Zahnspangen reicht die Palette an Behandlungen. Was viele aber nicht wissen: Auch ein Zahnverlust kann für Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Ursache für eine Fehlstellung sein.

Mit einem Implantat kann man Zahnfehlstellungen bei Zahnverlust vorbeugen.

Zahnfehlstellungen mit Implantaten vorbeugen?

Dass Kinder ihre Milchzähne verlieren, um Platz für die bleibenden Zähne zu schaffen, ist normal. Bei Erwachsenen kann ein Zahnverlust aber jede Menge Probleme bedeuten. Wenn ein Zahn fehlt, beginnen die anderen Zähne unter Umständen zu wandern und Zahnfehlstellungen können die Folge sein. Um dem vorzubeugen ist es schlau, den verlorenen Zahn so schnell wie möglich durch ein Implantat zu ersetzen.

Viele Erwachsene fürchten diesen Eingriff. Denn bis ein Implantat am Ende an Ort und Stelle ist, sind oft langwierige, nicht ganz schmerzfreie Behandlungen notwendig. Durch neueste digitale Technologien ist es jetzt möglich, diese Implantate sofort und völlig ohne Schablone einzusetzen. "Implantate können direkt geplant und noch am gleichen Tag eingesetzt werden", wissen Implantologen. Notfallversorgung oder Diagnose und Versorgung eines Patienten können damit am selben Tag durchgeführt werden.

Bei Sofortipmlantaten wird in das Zahnfach des entfernten Zahnes sofort ein Implantat eingesetzt. Diese Art der Implantation funktioniert schneller, einfacher und viel schmerzloser als herkömmliche Implantat-Methoden. Für  Implantate können Titan- und Keramikimplantate verwendet werden.

(Unsichtbare) Zahnspange bei schiefen Zähnen

In vielen Fällen ist die Ursache von Zahnfehlstellungen eine Fehlfunktion des Kiefers. Die kann entweder angeboren oder erworben sein. Welche Maßnahmen für eine Korrektur notwendig sind, stellt der/die behandelnde Kieferorthopäde/in in einer genauen Anamnese und Diagnose fest.

Eine Alternative zu den Metall-Brackets sind die sogenannten unsichtbaren Zahnspangen. Die sind vor allem bei Erwachsenen, die häufig in der Öffentlichkeit stehen oder beruflich und privat viel kommunizieren müssen, beliebt. Die "unsichtbaren" Zahnspangen gibt es etwa als transparente Schienen, als innenliegende feste Zahnspangen oder als zahnfarbene Keramikbrackets.

Die durchsichtigen Schienen werden alle paar Wochen individuell an die Kieferstellung angepasst. So nähert sich man sich langsam der gewünschten Position der Zähne an. Die durchsichtigen Schienen besitzen den Vorteil, dass du sie für die Mundhygiene herausnehmen kannst.

Keramikbrackets sitzen ähnlich wie die herkömmlichen Brackets fest auf der Außenfläche der Zähne. Zwar sind sie kaum sichtbar, aber auch hier musst du immer auf die perfekte Mundhygiene achten. 

Eine andere Möglichkeit ist eine innenliegende Zahnspange, die auch Incognito-Zahnspange genannt wird. Sie ist für jedes Alter geeignet. Auch bei der innenliegenden festen Zahnspange ist das richtige Zähneputzen von großer Bedeutung. 

Schienen oder Keramikzahnspangen sind für andere kaum sichtbar.

Kostenfaktor Zahnbehandlung

Wie Zahnfehlstellungen korrigiert werden, und welche Zahnspange es am Ende wird, hängt vom Alter des Patienten ab, vom Grad der Fehlstellung und von den Kosten ab, die man auf sich nehmen möchte. Meist werden die Kosten von Zahnspangen oder Zahnbehandlungen nur zum Teil von der Krankenkasse getragen. Eine private Zahnzusatzversicherung hilft hier. Aber Achtung: Diese muss vor der ersten Behandlung beim Kieferorthopäden abgeschlossen werden. Fest steht: Gerade Zähne tragen oft zu besserer Gesundheit bei. In jedem Fall führt eine Behandlung bei Erwachsenen und Kindern zu 100 Prozent mehr Selbstbewusstsein. 

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.