Doppelkinn? Was wirklich hilft!

Ein Doppelkinn kann sich oft hartnäckig halten. Die Ordination OmniMed in Eisenstadt, Klagenfurt und Linz bietet verschiedene Verfahren zur Entfernung an.

Doppelkinn entfernen: Kältebehandlung CoolSculpting bei OmniMed

Woher kommt das Doppelkinn?

Doppelt hält besser, besagt ein bekanntes Sprichwort. Und das gilt leider auch für ein Doppelkinn. Denn die lästigen Speckrollen am Hals sind oft nur schwer loszuwerden. Zwar zählen Übergewicht und falsche Ernährung zu den häufigsten Ursachen für die hartnäckigen Fettdepots. Aber auch eine gewisse genetische Veranlagung und eine falsche Körperhaltung können auf Dauer zum Doppelkinn führen. Davon können auch schlanke Personen betroffen sein. Außerdem wird das Gewebe im Laufe der Jahre schlaffer, was ebenfalls in einem Doppelkinn resultieren kann. Gerade für diese schlanken oder älteren Patienten ist es dann besonders schwer, das überschüssige Fettgewebe am Hals loszuwerden. Denn eine Diät ist hier nicht erfolgversprechend.

Professionelle Hilfe bei Doppelkinn

Wenn herkömmliche Methoden wie Diät, richtige Ernährung und Sport dem Doppelkinn nichts anhaben können, ist es Zeit, an eine professionelle Entfernung zu denken. Es gibt mittlerweile viele ästhetische Verfahren, mit denen die lästigen Fettansammlungen entfernt werden können. So bieten Dr. Stefan Horwath und Dr. Martina Reichhart von OmniMed gleich drei verschiedene operationsfreie Behandlungen zur Doppelkinn-Entfernung an: PDO-Fäden, Ultherapy und CoolSculpting. Welches der Verfahren das beste für jeden Patienten ist, wird in einem umfassenden Beratungsgespräch individuell entschieden.

PDO-Fäden zur Kinnstraffung

Beim Fadenlifting setzen die Ärzte abbaubare PDO-Fäden ein. Diese verbinden sich mit dem Unterhautgewebe und erzeugen einen Zug in die gewünschte Richtung. So kommt es zur gewünschten Straffung von schlaffem Gewebe. Rund um die Fäden bildet sich zudem neues, starkes Bindegewebe. Nach einiger Zeit sind die Fäden wieder komplett abgebaut.

Ultraschall gegen das Doppelkinn

Mit dem Ultraschallverfahren Ultherapy straffen die Spezialisten Haut und Gewebe ebenfalls ganz ohne Operation. Dabei kommen mikrofokussierte Ultraschallwellen zum Einsatz. Diese regen in einer genau vorgegebenen Tiefe des Gewebes die Kollagenneubildung an, was zu der gewünschten Straffung führt. Dabei wissen die Ärzte durch die patentierte DeepSEE-Technologie immer ganz genau, wo die Ultraschallenergie ankommt.

Doppelkinn entfernen: Ultraschallbehandlung Ultherapy bei OmniMed

CoolSculpting: Kälte gegen Fettdepots

Beim CoolSculpting handelt es sich um ein Kälteverfahren. Beim Doppelkinn wird ein spezieller Applikator für kleinere Körperstellen – der CoolMini – eingesetzt, um gezielt die Fettansammlung in diesem Bereich zu behandeln. Das Gewebe wird beim CoolSculpting mit dem Vakuum-Applikator auf 4 Grad Celsius abgekühlt, wodurch die überschüssigen Fettzellen absterben und anschließend vom Körper abtransportiert werden.

Doppelkinn entfernen: Kosten

Die Kosten für die Doppelkinn-Entfernung hängen von der gewünschten Methode ab.

  • Die Straffung mit PDO-Fäden kostet 500 €,
  • die Kältebehandlung CoolSculpting 750 € und
  • die Doppelkinn-Behandlung mit Ultherapy kommt auf 1.000 €.

Das OmniMed-Team bietet alle drei Verfahren in seinen Ordinationen in Eisenstadt und Klagenfurt an, Ultherapy und CoolSculpting sind zudem in der Linzer Ordination verfügbar.