Highlighter auftragen: Tipps für den perfekten Glow im Gesicht

Ob Strobing, Chroming oder klassischer Highlighter, der perfekte Glow im Gesicht darf in Sachen Beauty schon längst nicht mehr fehlen. Selbst Make-up-Artists schwören auf den schimmernden Beauty-Trend, um dem Gesicht Kontur zu verleihen. Mit welchen einfachen Tipps man Highlighter auftragen kann und warum Highlighter-Produkte wahre Alleskönner sind, erfährst du hier!

Eine Frau trägt ein Make-up mit vielen strahlenden Highlights

Was ist Highlighter und wie trägt man ihn richtig auf?

Von Reality-Star Kim Kardashian über Topmodel Gigi Hadid bis hin zu Sängerin Rihanna, sie alle tragen den neuen Beauty-Trend im Gesicht: Highlighter! Doch nicht nur die Stars und Sternchen auf dem roten Teppich können nicht genug vom perfekten Glow bekommen, sondern auch Blogger, Youtuber und professionelle Make-up-Artists schwören darauf. Kein Wunder, denn mit Highlighter-Produkten kann man strahlende Akzente setzen und zugleich kleine Makel optisch kaschieren. Ob eine schmalere Nase, vollere Lippen oder ein wacher Blick, mit dem Beauty-Allroundtalent lassen sich tolle Effekte und Make-up-Looks erzielen. Selbst an müden Tagen und bei fahler Haut wirkt der Teint mit richtig aufgetragenem Highlighter sofort frischer und strahlender. Aus dem Contouring ist Highlighter schon längst nicht mehr wegzudenken, doch auch als Singleplayer macht er stets eine gute Figur. Ob als dezenter Alltags-Look oder für den glamourösen Auftritt, der gewisse Glow im Gesicht steht wirklich jeder Frau. Wir haben alle Tipps rund ums Highlighten zusammengetragen, mit denen du dein Gesicht zum Strahlen bringst.

Ob cremiger Highlighter, Highlighter-Stift oder Puder-Highlighter, mit all diesen Make-up-Produkten lassen sich schimmernde Akzente setzen. Das Geheimnis des umwerfenden Glows liegt in den feinen Pigmenten. Diese reflektieren das Licht wie ein Spiegel und bringen so die Haut zum Strahlen. Nicht umsonst sind Highlighter auch unter dem Begriff Iluminator, was zu Deutsch „Erleuchter“ heißt, bekannt. Doch wie trägt man ihn richtig auf? Das sind die besten Beauty-Tipps:

  • weniger ist mehr: Highlighter sollte nur punktuell und sehr sparsam aufgetragen werden, da seine Textur meist sehr ergiebig ist.
  • Die Stelle macht's: Ob bestimmte Körper- oder Gesichtspartien, schimmernder Highlighter sollte nur als Makeup-Finish aufgetragen werden. Unser Tipp: Nie mehr als zwei bis drei Stellen im Gesicht betonen, da es sonst schnell überladen wirkt.
  • Verblenden ist das A und O: Harte Konturen lassen Lichtakzente zu künstlich erscheinen. Daher sollte man beim Highlighten auf eine weiche Verblendung achten.
Die Lippen, Augen und Wangen einer Frau wurden mit Highlighter betont

Die besten Highlighter-Tipps zur einfachen Anwendung

Wer einen perfekten Schimmer ins Gesicht zaubern möchte, sollte einige Dinge berücksichtigen:

  • Für einen besonders ebenmäßigen Teint, zuerst eine Foundation auftragen. So setzt sich das Puder nicht ab und die geschminkten Akzente kommen perfekt zur Geltung.
  • Die verschiedenen Make-up-Looks kann man mit einem kleinen Pinsel oder den Fingern kreieren.
  • Die Textur sollte in erster Linie je nach Hauttyp, Hautpartie und Schminkgeschick gewählt werden. Für trockene Haut eignen sich flüssige und Creme-Highlighter. Pudrige sind hingegen bei öliger Haut zu bevorzugen.

Bei der Farbe kann man nur wenig falsch machen, da die Illuminator in der Regel transparent oder nudefarben sind. Es gibt aber auch dunklere Nuancen, die ähnlich wie Bronzer wirken. Sparsam eingesetzt sind diese zum Schminken eines sommerlichen Teints hervorragend geeignet. Welche Stellen du wie betonst, zeigen wir dir hier: 

Strobing, Contouring und Blushing sind Methoden zum Konturieren des Gesichts

Wie helle Akzente auf den Wangen setzen?

Highlighter auf den Wangenknochen ist wohl der Klassiker unter den Mak-up-Looks. Um das Gesicht zu konturieren wird etwas Produkt auf den höchsten Punkt der Wangen und oberhalb der Wangenknochen leicht aufgetupft. Für einen besonders leuchtenden Glow kannst du flüssigen Highlighter über dem Rouge auftragen und weich verblenden. 

Eine Frau trägt Highlighter auf den Wangenknochen

Wie einen wachen Blick mit Highlights zaubern?

Hast du zu lange gefeiert oder einfach einen müden Tag? Dann kann dir Highlighten dabei helfen, wieder frisch und munter auszusehen! An der Innenseite der Augenwinkel aufgetragen, wirkt das Auge sofort größer und wacher. Zusätzlich kann man mit einem Stick einen leichten Schimmer unter den Augenbrauen setzen, um den Blick optisch zu weiten. Mit einem Concealer können zudem dunkle Augenringe kaschiert werden. 

Beim Augen-Make-up einer Frau wurden schimmernde Highlights gesetzt

Wie einen schimmernden Teint mit Iluminator kreieren?

Ob Strobing oder Chroming, die neuesten Highlighter-Trends versprechen einen strahlend schönen Teint. Dazu flüssige Highlighter Drops in Primer oder Foundation mischen und auf die Haut schminken. Für einen noch frischeren Glow kann man auch etwas Highlighter auf Stirn und Kinn geben. 

Eine Frau hat einen strahlenden Teint

Schöner Schein: Nase, Lippen und Dekolleté durch Konturen optimieren

Zu große Nase, zu kleine Brüste oder zu schmale Lippen – wohl jede Frau hat irgendetwas etwas an ihrem Aussehen auszusetzen. Dank Highlighter kann man aber einige Stellen mühelos optimieren. So geht's:

  • schmalere Nase: Etwas Highlighter an der schmalsten Stelle des Nasenrückens auftragen, um die Nase schmaler erscheinen zu lassen. Wichtig: Die Nasenspitze dabei auslassen.
  • vollere Lippen: Um die Konturen des Mundes hervorzuheben, den äußeren Bogen der Oberlippe und die Mitte der Unterlippe highlighten.
  • pralleres Dekolleté: Für einen volleren Busen, etwas Highlighter auf die oberen Rundungen oder zwischen die Brüste auftragen. 
Die Lippen wurden mit schimmernden Highlights betont