Diewald Erik

Anschrift
Erik Diewald
eris portrait
Mannheimstraße 5
4040 Linz
Österreich
+43 650 8215 251
Profil

Der Foto-Artist Erik Diewald machte seine Leidenschaft zum Beruf. Gemeinsam mit seiner Lebenspartnerin und Make-up Artistin Iris Hagen eröffnete er in Linz (Oberösterreich) das Foto- und Beautystudio "eris-portrait". Schon in jungen Jahren wusste er, dass er später einmal als Fotograf arbeiten möchte. So kam es, dass bereits das erste Ferialjob-Gehalt des damaligen Schülers in eine Spiegelreflexkamera investiert wurde. Begeistert von Fotografie und Technik absolvierte er später Universitätsstudiengänge in den Bereichen Technische Physik und Lehramt für Mathematik und Physik. Darüber hinaus legte er ein Doktorrat in Technischer Informatik und Erziehungswissenschaften ab. Seit 1998 gibt der gebürtige Oberösterreicher sein umfangreiches Wissen am privaten Adalbert Stifter Gymnasium in Linz weiter. Bereits während seines Studiums vertiefte Erik Diewald seine Kenntnisse rund um das fotografische Handwerk. Hierin fand er die perfekte Möglichkeit, sein technisches Knowhow mit seiner künstlerischen Affinität harmonisch zu kombinieren. Daher besuchte er die renommierte Prager Fotoschule, um die fotografische Grundausbildung abzulegen. Es folgten weitere vertiefende Ausbildungen zu den Spezialbereichen wie Studio-, Portrait-, Hochzeits- und Produktfotografie. Angefangen bei Calvin Hollywood und Manfred Baumann über Eberhard Schuy und Roberto Valenzuela bis hin zu Wolf Steiner und Eric Berger hatte er das Vergnügen, von den besten und gefragtesten Fotografen auf dem Gebiet lernen zu dürfen. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit jedem Bild ein künstlerisch einzigartiges Handwerk zu erschaffen. Dazu gehört nicht nur ein technisch einwandfreies Portrait umzusetzen, sondern auch Emotionen zu transportieren und mit dem Bild eine Geschichte zu erzählen. Aus diesem Grund bezeichnet sich Erik Diewald selbst als Foto-Artist, der die Individualität seiner Kundinnen und Kunden mit jedem Schnappschuss gekonnt einfängt.

Artikel zu Diewald Erik