Stören dich deine Nasenhaare? So kannst du unschöne Nasenhaare entfernen

Die meisten Jungen und Männer können es kaum erwarten, bis sie endlich die ersten Haare in ihrem Gesicht entdecken. Schließlich träumten viele schon seit ihrer Kindheit von einem vollen Bart, der wohl das Symbol schlechthin für Männlichkeit ist. Doch wenn die Härchen erst einmal wachsen, dann sind auch störende Haare für gewöhnlich keine Seltenheit mehr. Gerade die sichtbaren Haare in der Nase hinterlassen oft eher einen ungepflegten Eindruck, als dass sie Grund zur Freude wären. Welche verschiedenen Methoden es gibt, um lästige Nasenhaare zu entfernen und worauf du dabei achten solltest, erfährst du hier.

Ein gepflegter Mann mit stechend blauen Augen hat einen Vollbart

Was sind die besten Methoden, um störende Nasenhaare zu entfernen?

Angefangen beim Zupfen und Ausreißen bis hin zum Abschneiden und Trimmen, es gibt verschiedene Möglichkeiten der Nasenhaarentfernung. Viele davon sind schnell und leicht umsetzbar und vollkommen schmerzfrei. Andere Methoden der Entfernung von lästigen Nasenhaaren packen das haarige Problem hingegen direkt an der Wurzel und sind dementsprechend mit schmerzhaften Momenten verbunden.

Vor allem Methoden zur dauerhaften Haarentfernung sind durchaus umstritten, da sie mitunter auch gefährlich sein können, indem sie zum Beispiel Infektionen oder Entzündungen hervorrufen können. Das Kürzen von langen Nasenhaaren ist in der Regel jedoch vollkommen unbedenklich und mindestens genauso effektiv, wenngleich auch weniger lange haltbar. Das sind die besten Tipps gegen den sichtbaren Wildwuchs aus deiner Nase:

In der Nase eines Mannes befinden sich Haare

Nasenhaare schneiden: Ist das eine gute Idee?

Das Abschneiden von langen Nasenhaaren ist eine schnelle, schmerzfreie und vor allem einfache Methode, um die kleinen Härchen loszuwerden. Da es sich hierbei allerdings nicht um eine permanente Entfernung handelt, sollte die Prozedur für einen dauerhaft gepflegten Eindruck je nach Haarwachstum regelmäßig durchgeführt werden.

  1. Verwende hierzu am besten spezielle Nasenhaarscheren oder eine saubere, nicht rostige und im Idealfall desinfizierte Nagelschere mit abgerundeten Spitzen!
  2. Gehe an einen Ort mit Spiegel und guter Belichtung!
  3. Schaue leicht nach oben und drücke deine Nasenspitze ebenfalls etwas nach oben, sodass du die lästigen Härchen gut erkennen kannst!
  4. Nun kannst du zur Schere greifen und deine Nasenhaare ganz vorsichtig um wenige Millimeter stutzen.
Eine silberne Nagelschere liegt vor einem grau-weiß-gestreiften Hintergrund

Wie können Nasenhaare mit dem Trimmer entfernt werden?

Wer seine Nasenhaare nicht mit einer Nasenhaarschere oder Nagelschere kürzen möchte, der kann alternativ auch einen elektrischen Nasenhaartrimmer benützen. Der große Vorteil dieses Geräts besteht sicherlich in der einfachen Handhabung und dem geringen Verletzungsrisiko. Manche Trimmer können zugleich für die Haarentfernung in den Ohren verwendet werden.

Vor der Anwendung des Gerätes solltest du deine Nase gut reinigen, sodass die Nasenhaare nicht mehr verklebt sind. Das ist eine wichtige Maßnahme, die dem Trimmer seine Arbeit stark erleichtern kann. Schalte den Trimmer ein und führe ihn vorsichtig in dein Nasenloch! Nun kannst du die lästigen Härchen auf die gewünschte Länge schneiden.

Unser Tipp: Achte auf einen qualitativ hochwertigen Trimmer mit scharfen Klingen und leistungsstarken Motoren. Im schlimmsten Fall können sich die Nasenhaare im Scherkopf verhaken, was die Gefahr des Nasenblutens birgt.

Ein frisch rasierter Mann trägt ein blaues Handtuch rund um seinen Hals

Welche Methoden der Nasen-Haarentfernung solltest du lieber vermeiden?

Wusstest du, dass deine Nasenhaare tatsächlich gar nicht so sinnlos sind, wie man es vielleicht vermuten könnte? Sie üben nämlich eine wichtige Schutzfunktion aus, indem sie Staub- und Schmutzpartikel sowie auch schädliche Bakterien aus der Atemluft filtern. Somit sind sie ein natürlicher Schutz für deine Atemwege.

Darin zeigt sich, dass die Entfernung von Nasenhaaren ausschließlich aus ästhetischen Gründen geschieht. Wir Menschen assoziieren Nasen ohne sichtbare Härchen mit Schönheit und gepflegt sein. Ein Wildwuchs im Gesicht gilt hingegen gemeinhin nicht gerade als besonders attraktiv.

Dennoch sollten Nasenhaare mit Bedacht entfernt werden. Ansonsten kann es nicht nur passieren, dass sie ihre lebenswichtigen Funktionen nicht mehr Erfüllen können, sondern die falsche Methode könnte auch in gesundheitlicher Hinsicht gefährlich werden. Aus diesem Grund eignen sich folgende Methoden nicht zur Entfernung von Haaren aus der Nase:

  • Zupfen, ausreißen und wachsen: Absolut nicht zu empfehlen ist, die Nasenhaare mit der Pinzette, den Fingern oder Wachs aus der Nase zu entfernen. Dabei handelt es sich nicht nur um eine überaus schmerzhafte Prozedur zur dauerhaften Haarentfernung, sondern es könnte auch auf Kosten deiner Gesundheit gehen. Durch das Herausreißen von lästigen Haaren entstehen feine Risse in der Nasenschleimhaut, wodurch Bakterien leicht in die Blutbahn gelangen und gefährliche Infektionen verursachen können.
     
  • Enthaarungs-Creme: Für einen haarfreien Körper können auch spezielle Cremes benutzt werden. Darin sind allerdings chemische Substanzen enthalten, die die Haare zwar entfernen, jedoch in der Nase massiven Schaden anrichten können, da sie die Nasenschleimhaut angreifen. Deshalb solltest du diese Methode unbedingt vermeiden.
  • Laser-Behandlung: Mittlerweile gibt es auch Technologien, anhand derer du deine Nasenhaare dauerhaft entfernen lassen kannst. Allerdings sind diese Methoden alles andere als unumstritten und Experten warnen eindringlich vor den Nebenwirkungen. Beim Lasern in den Nasenlöchern entstehen so hohe Temperaturen, dass die Haarwurzeln zerstört werden. Gleichzeitig kann die Nasenschleimhaut verletzt werden, wodurch sie ihre wichtige Funktion nicht länger erfüllen kann.
     
  • Wegflammen: Was klingt wie eine mittelalterliche Technik zur Entfernung der Nasenhaare, wird von manchen Männern noch immer praktiziert. Dabei sollte es einleuchtend sein, dass das Wegbrennen von langen Haaren extrem gefährlich ist, da die Nase äußerliche wie innerliche Verbrennungen davontragen kann.

Ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild ist in der heutigen Zeit zwar überaus wichtig, aber nicht um jeden Preis. Trimme oder schneide deine Nasehaare also lieber regelmäßig, anstatt Gefahr zu laufen, die empfindliche Nasenschleimhaut mit Pinzette und Co. zu verletzen und dadurch deine Gesundheit zu gefährden.

Ein Mann betrachtet sein Gesicht in einem Handspiegel