Perlen reinigen und lange Freude am Schmuck erhalten – So geht’s

Echte Perlen sind einfach zeitlos und wunderschön. Kein Wunder, dass Perlenschmuck seit vielen Generationen so beliebt ist. Damit du lange Freude an deinem Schmuckstück hast, ist allerdings die richtige Pflege wichtig. Wir erklären dir, wie du Perlen schonend und gründlich reinigen kannst und wie du sie im Alltag richtig schützt.

Perlen und Perlenkette gereinigt

So solltest du deine Perlen schonend reinigen

Salzwasser- und Süßwasserperlen sind Naturprodukte, die eine regelmäßige Reinigung brauchen. Zwei- bis dreimal im Jahr solltest du deinem Schmuck deshalb eine Reinigung gönnen. So gehst du dabei vor:

  1. Verwende lauwarmes Wasser und einen Spritzer Spülmittel, um deine Perlenketten zu reinigen! Zu heißes Wasser schadet den wertvollen Perlen.
  2. Tauche den Schmuck in das Wasser und lasse ihn für wenige Minuten dort liegen, damit der grobe Schmutz sich schon einmal lösen kann!
  3. Nach dem kurzen Einweichen kannst du den Schmutz mit einem weichen Tuch entfernen. Wische beim Reinigen jede einzelne Perle mit dem feuchten Tuch sorgsam ab!
  4. Wenn dein Perlenschmuck sauber ist, trocknest du ihn sanft mit einem weichen Tuch ab und legst ihn dann locker auf ein Handtuch. Hier kann der Schmuck vollständig trocknen.
  5. Wenn die Perlenkette ein wenig ihres Glanzes verloren hat, kannst du sie etwa einmal im Jahr mit wenigen Tropfen Olivenöl abwischen. 

Pflege im Alltag: So bleibt dein Perlenschmuck lange schön

Nicht nur beim Reinigen solltest du einiges beachten. Echte Perlen wollen auch im Alltag sorgsam behandelt werden, damit sie lange strahlend schön bleiben. Diese Tipps helfen dir dabei:

  • Die Inhaltsstoffe von Beautyprodukten wie Make-up, Bodylotion oder Parfüm können deinem Schmuck schaden. Deshalb solltest du eine Perlenkette als allerletztes anlegen, wenn du mit der Körperpflege fertig bist.
  • Trage Perlen möglichst selten direkt auf der Haut! Vor allem wenn du stark schwitzt, können die wertvollen Echtperlen leiden.
  • Perlenschmuck sollte nicht im Wasser getragen werden. Lege ihn deshalb vor dem Baden, Duschen oder Schwimmen ab!
  • Chemikalien wie Haushaltsreiniger können Echtperlen austrocknen und spröde machen. Beachte das bei der Hausarbeit!
  • Auch Hitze schadet Perlen. Schütze sie deshalb vor starker Sonneneinstrahlung und anderen heißen Einflüssen!
  • Nach dem Tragen solltest du deinen Perlenschmuck grob reinigen. Wische ihn einfach mit einem weichen Tuch ab, um Schweiß, Staub und Kosmetikreste zu entfernen!
  • Bewahre deinen Schmuck so auf, dass die Oberfläche nicht zerkratzt werden kann!
Perlen in einer Muschelschale

Was macht Perlen eigentlich so besonders?

Perlen sind echte Naturprodukte. Sie entstehen dann, wenn ein kleiner Fremdkörper in eine Muschel gerät. Diese umhüllt den Schmutzpartikel dann mit vielen Schichten Perlmutt, bis eine glatte, glänzende Form entsteht. 

Je nachdem, wo die Perlmuschel lebt, spricht man von Süßwasserperlen oder Salzwasserperlen. Es gibt sie in ganz unterschiedlichen Farben, Formen und Größen. Typische, hochwertige Exemplare sind möglichst rund und haben einen ganz besonderen Schimmer. Es gibt jedoch auch die sogenannten Barockperlen oder Keshi-Perlen, die in den unterschiedlichsten Formen vorkommen.

In früheren Zeiten war man ausschließlich auf das Glück angewiesen, um Perlen zu finden. Heutzutage können sie auch gezüchtet werden. Man setzt einer Muschel kleine Teile fremden Gewebes ein, die die Muschel nach und nach umhüllt. Auch bei dieser Methode kommt es jedoch sehr auf Erfahrung und Geduld an. Eine Perle wächst nur langsam und ist immer ein absolutes Unikat.

Seit vielen Jahrhunderten sind die Menschen von Echtperlen fasziniert. In vielen Kulturen gelten sie als Symbol der Weiblichkeit, der Vollkommenheit und der Schönheit. Auch Reichtum, Reinheit und Liebe werden seit Urzeiten mit Naturperlen verbunden. Kein Wunder, dass Perlenschmuck auch heute noch ein so beliebtes Geschenk ist! Je nach Geschmack verbindet man viele Perlen zu einem eindrucksvollen Schmuckstück oder setzt ein besonders schönes Exemplar gekonnt in Szene. Perlen harmonieren sowohl mit Gold als auch Silber. Edelsteine und Halbedelsteine bringen ihren Glanz besonders gut zur Geltung.

Anzeige

Moderner und zeitloser Perlenschmuck

Wenn du zauberhaften Schmuck mit echten Perlen suchst, solltest du unbedingt bei "DIE PERLE" vorbeischauen.

  • Dort findest du zum Beispiel das Armband "Sabrina Silber". Ein zartes Kettchen trägt verschiedene silberne Anhänger und eine weiße Süßwasserperle.
  • Der Silberring "Prinzessin" präsentiert eine einzelne weiße Süßwasserperle zwischen funkelnden Zirkoniasteinen.
  • Die Kette "Andrea" setzt ebenfalls eine weiße Süßwasserperle in Szene. Umgeben von mit Weißgold vergoldeten Spiralen und glitzernden Zirkoniasteinen bildet sie ein wunderschönes und einmaliges Schmuckstück.
  • Perfekt für die Weihnachtszeit sind die Ohrstecker "Christbaum". Kleine grün emaillierte Christbäume sind mit Zirkoniasteinen und je einer Perle geschmückt. Mit diesem Perlenschmuck ziehst du an Weihnachten ganz sicher bewundernde Blicke auf dich!
  • Ein extravagantes Schmuckstück ist die Kette "Keshi Gold". Die Perlenkette besteht aus weißen Keshi-Perlen und filigranen Elementen aus vergoldetem Sterlingsilber. Die besondere Anordnung der Perlen macht den Schmuck wirklich einzigartig.

Noch viel mehr Perlenschmuck findest du im Herbstkatalog von "DIE PERLE".