Schmucktrends 2022 – die 5 schönsten Trends

Schmuck und Accessoires können ein Outfit komplett verändern und sollten deshalb so gut wie möglich zur Trägerin und zu den aktuellen Trends passen. Wir stellen dir die schönsten Schmuck-Trends des Jahres 2022 vor. Barock- und Keshiperlen, große Ketten, auffällige Ohrringe und andere Trends sind von den Laufstegen schon jetzt nicht wegzudenken. Hier sind die wichtigsten Schmuck-Trends der nächsten Monate.

verschiedene Keshi-Perlen auf einer Muschelschale

1. Barock- und Keshiperlen

Perlen sind zeitlos, aber im Detail trotzdem Trends unterworfen. Im kommenden Jahr stehen weniger die kugelrunden Perlen im Vordergrund. Stattdessen hat sich die Modewelt in die unregelmäßig geformten Barock- und Keshiperlen verliebt. Jede von ihnen ist einzigartig und dadurch ein ganz besonderer Blickfang. Verwendet werden die individuellen Perlen unter anderem in Halsketten, Ohrringen, Armbändern und Ringen.

Ein ganz besonderes Schmuckstück mit Keshiperlen ist die Kette "Keshi Gold". Weiße Keshiperlen sind hier asymmetrisch arrangiert und wechseln sich mit goldenen Schmuckelementen ab. Besonders praktisch: Weil der Karabinerverschluss in jedes der Goldelemente eingehängt werden kann, kannst du die edle Kette in unterschiedlichen Längen tragen. Die Halskette "Keshi Gold" folgt damit auch einem zweiten Schmuck-Trend des Jahres 2022: den Statement-Ketten.

2. Statement-Ketten

Halsketten mit großen, auffälligen Elementen sind momentan auf jedem Laufsteg zu sehen. Bei den sogenannten Chunky Chains stehen große Kettenglieder in Gold oder Silber im Vordergrund. Bei diesem Trend gilt: Achte auf die Kombination! Wenn du eine massive Kette mit großen, auffälligen Gliedern trägst, solltest du auf weiteren Schmuck lieber verzichten. Wenn du mehrere Schmuckstücke kombinieren willst, greife lieber zu filigranen Ketten.

Dann passt zum Beispiel das Armband "Sabrina Silber" optimal zu deinem Outfit. Zarte Kettenglieder in Silber schmeicheln dem Handgelenk und vier unterschiedliche Anhänger ziehen garantiert die Blicke auf sich. 

Frau mit grobgliedriger Halskette

3. Ring Stacking

Unter diesem Schmucktrend versteht man die Kombination mehrerer Ringe an einer Hand. Im Jahr 2022 heißt es bei den Ringen: Je mehr, desto besser! Kombiniere all deine Lieblingsringe zu einem zauberhaften Gesamtkunstwerk! Wenn du es etwas harmonischer haben möchtest, beschränkst du dich entweder auf Silber oder auf Gold. Aber im kommenden Jahr ist es sogar möglich, beides zu mischen.

Ein Klassiker unter den Ringen und ein echtes Kombinationswunder ist der Ring "Prinzessin". Er besteht aus Sterlingsilber und wurde mit Weißgold vergoldet. Im Zentrum des Ringes sitzt eine einzelne weiße Süßwasserperle, umringt von glänzenden Zirkoniasteinen. Perfekt für das Ring Stacking: Der Ring ist größenverstellbar und passt dadurch auf jeden Finger. Auf diese Weise kannst du ihn jeden Tag an einer anderen Stelle tragen und immer wieder neu mit anderen Schmuckstücken kombinieren. 

Hände mit vielen Ringen

4. Auffällige und bunte Ohrringe

Bei den Ohrringen darf es in diesem Jahr so richtig bunt, groß und auffällig zugehen. Neben klassischen Materialien wie Gold und Silber lässt dieser Schmucktrend auch andere Materialien wie Kunststoff oder Emaille zu. Hauptsache, die Ohrringe sind bunt und fallen so richtig auf

Wenn du diesem Schmucktrend noch im Winter 2021 folgen möchtest, sind die Ohrstecker "Christbaum" genau richtig für dich. Sie leuchten grün und rot und sind damit echte Hingucker für die Weihnachtszeit. Am Stecker sitzt eine glänzende Süßwasserperle, die die Spitze des Christbaumes aus Emaille bildet. Das Bäumchen ist außerdem mit Zirkonia-Steinen geschmückt. Mit den Ohrsteckern "Christbaum" zeigst du dich von deiner trendbewussten Seite. Übrigens: Der Christbaum kann vom Ohrstecker abgenommen werden, sodass du den Stecker mit der Perle auch im Sommer tragen kannst. 

Frau hat auffällige Ohrringe als Schmucktrend 2022

5. Ein Mix aus Gold und Silber

Kennst du die Grundregel, dass man niemals Gold- und Silberschmuck mischen sollte? In diesem Jahr kannst du diese Regel komplett vergessen. Der Mix aus Gold und Silber liegt gerade voll im Trend. Du kannst zum Beispiel Ringe in beiden Farben an einer Hand tragen oder das Handgelenk mit goldenen und silbernen Kettchen schmücken. Auch bei den Halsketten kannst du mehrere aus verschiedenen Materialien kombinieren. Besonders praktisch: Für diesen Trend kannst du den Schmuck, den du liebst, einfach neu zusammenstellen, um einen trendigen Look zu kreieren. 

Tipp: Je auffälliger ein Schmuckstück ist, umso schlechter lässt es sich kombinieren. Für den Mix zwischen Gold und Silber solltest du deshalb eher filigranen, schlichten und zeitlosen Schmuck verwenden. Durch die ungewöhnliche Kombi wirken die Schmuckstücke dann auffällig genug.

Wenn du eine neue Kette für diesen Mixtrend suchst, solltest du dir die Kette "Andrea" genauer anschauen. Die Halskette selbst besteht aus feinen, silbernen Kettengliedern. Der spiralförmige Anhänger aus mit Weißgold vergoldetem Silber trägt eine perfekte weiße Süßwasserperle und einzelne Zirkoniasteine. Die Kette ist perfekt zum Kombinieren mit weiteren Schmuckstücken geeignet. Und wenn dieser üppige Schmucktrend vorüber ist, wirkt sie auch alleine zauberhaft.

Klassischen Schmuck trendgerecht einsetzen

Nicht für jeden Trend brauchst du neuen Schmuck. In vielen Fällen kommt es darauf an, wie du die einzelnen Schmuckstücke kombinierst und einsetzt. Deshalb lohnt es sich fast immer, in hochwertigen Schmuck zu investieren, an dem du viele Jahre Freude hast. 

Wenn du dich noch mehr inspirieren lassen möchtest, empfiehlt sich der Herbst-Katalog von "DIE PERLE". Perlen gehören seit Jahrtausenden zu den beliebtesten Materialien für Ketten, Armbänder und anderen Schmuck. Sie können auf die unterschiedlichste Art eingesetzt werden, um auf diese Weise zeitlose und trendige Schmuckstücke und Accessoires zu zaubern. Mit unserem Gutscheincode bekommst du bis zum 31.12.2021 einen Rabatt von 5 %. Lass dich von der Vielfalt des Perlenschmucks begeistern und finde deine Lieblingsstücke für die Schmucktrends 2022!