Gut und gesund aussehen – diese 5 Tipps machen es einfacher

Nicht alle Menschen legen großen Wert auf ihr Aussehen, aber es steht außer Frage, dass ein gutes und gesundes Erscheinungsbild einige Vorteile mit sich bringt. Neben der Partnerwahl hilft ein gutes Aussehen auch in der Karriere. Es ist inzwischen wissenschaftlich erwiesen, dass gutaussehende Menschen auf dem Arbeitsmarkt einen großen Vorteil haben. Aus diesem Grund sollte jeder von uns versuchen, das Beste aus sich herauszuholen. Dabei geht es jedoch nicht nur um das äußere Erscheinungsbild an sich, sondern auch darum, dass alles gesund abläuft.

Frau mit gesundem Aussehen blickt fröhlich in den Spiegel

Übergewicht sollte immer angegangen werden

Übergewicht ist ein weit verbreitetes Problem, das nicht nur aus ästhetischen Gründen angegangen werden sollte. Zu viel Gewicht ist schließlich auch schlecht für unsere Gesundheit und ein Risikofaktor für zahlreiche Krankheiten. Wer sein Gewicht reduzieren möchte, sollte sowohl auf seine Ernährung achten als auch Sport treiben. Beides trägt dazu bei, dass die männlichen oder weiblichen Körperformen besser zur Geltung kommen.

Eine gesunde Ernährung wirkt sich auch auf das Aussehen aus

Natürlich hilft eine gesunde Ernährung beim Abnehmen, aber auch abgesehen davon unterstützt sie unser Aussehen. So tragen beispielsweise Fettsäuren zu Ablagerungen in den Arterien bei. Diese wiederum stören die Durchblutung der Haut, wodurch sie blass wirkt. Allein deswegen lohnt sich eine gesunde und auch nachhaltige Ernährung.

Das Gute an einer nachhaltigen Ernährung ist, dass zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Zum einen sind nachhaltige Lebensmittel besser für unsere Gesundheit, zum anderen kommen sie der Umwelt zugute. Eine nachhaltige Ernährung trägt unter anderem zu einem geringeren CO2-Ausstoß, weniger Plastikmüll und besseren Arbeitsbedingungen bei. Wir sollten daher am besten ausschließlich regionale und saisonale Lebensmittel kaufen. Zudem lässt sich nicht bestreiten, dass eine vegetarische Ernährung insgesamt nachhaltiger ist – über die Hälfte der weltweit ausgestoßenen Treibhausgase hängen mit der Fleischindustrie zusammen.

Schlaf ist erheblich für die Regeneration

Unser Körper kann sich nur dann regenerieren, wenn wir ausreichend schlafen. Sollten wir das vernachlässigen, schaden wir damit sowohl unserem Aussehen als auch unserer Gesundheit. Als Beispiel: Im Schlaf regeneriert sich unsere Haut und es werden neue Zellen gebildet. Dadurch wirken wir am nächsten Morgen frischer. Wird der Schlaf hingegen vernachlässigt, sieht das Hautbild wesentlich schlechter aus.

Mangelnde Mundhygiene macht unattraktiv

Obwohl es nicht sein sollte, haben viele Menschen eine mangelnde Mundhygiene. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt der weltweite Anteil sogar bei fast 45 %. Das ist nicht nur ungesund, sondern auch schlecht für unser Aussehen. Daher sollten wir zumindest auf eine akribische Mundhygiene achten und im besten Fall mindestens einmal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch nehmen.

Eine Frau mit geschlossenen Augen und schöner Haut

Unsere Haut gilt als wichtiges Attraktivitätsmerkmal

Die Haut ist eines der wichtigsten Attraktivitätsmerkmale. Sollte sie unschön aussehen, wirkt sich das auf das restliche Aussehen aus. In puncto Beauty ist vor allem die Haut im Gesicht wichtig. Neben einer gesunden Ernährung, ausreichend Schlaf und genug Flüssigkeitszufuhr hilft auch frische Luft. Bereits ein kurzer Spaziergang am Tag versorgt unsere Haut mit Sauerstoff, wodurch sie wesentlich lebendiger und frischer wirkt.