Pole Dance: Ausbildung als Trainer mit Diplom

Pole Dance erinnerte lange Zeit an Stripclubs und hatte irgendwie etwas Anrüchiges. Doch das ist zum Glück längst vorbei. Inzwischen ist klar: Pole Dance ist ein wunderbarer Sport, der Kraft und Beweglichkeit schult und vor allem jede Menge Spaß macht. Wir erklären dir, wo und wie du den Poledance lernen und eine Ausbildung zum Trainer absolvieren kannst.

Frau macht Pole Dance

Poledance lernen und Körpergefühl verbessern

Pole Dance ist eine Mischung aus Tanz und akrobatischem Sport und findet an einer fest montierten Stange statt. Ursprünglich stammt Pole Dance aus der asiatischen Akrobatik und wurde in erster Linie von Männern betrieben. Später bekamen die Darstellungen unter anderem erotischen Charakter und wurden in Wanderzirkussen und Stripshows eingesetzt. Heute ist der Poledance ein beliebter Freizeitsport für Männer und Frauen. Er trainiert die Fitness, Kraft und Beweglichkeit und macht einfach Spaß. Vor allem Oberkörper und Beckenbereich werden gestärkt. Außerdem verbessert der Tanz an der Stange deine Koordination und dein Körpergefühl.

Generell ist Pole Dance für jeden geeignet, auch für Menschen, die sich als nicht besonders sportlich empfinden. Die Übungen können langsam beginnen und dann nach und nach gesteigert werden. Wichtig ist aber der passende Kurs mit einem gut ausgebildeten Trainer. Dann kannst du auch als Anfänger oder Anfängerin mit dem Training an der Stange tolle Erfolge erzielen. 

Wo gibt es Kurse und Ausbildungen für Pole Dance?

Inzwischen ist Poledance weit verbreitet und wird in vielen Studios angeboten. Manche haben sich auf das Training an der Stange spezialisiert und sind reine Poledance-Studios. Aber auch in Fitnessstudios findest du häufig Kurse und Trainer mit guter Ausbildung. Achte darauf, dass der Kurs zu deinem Level passt, damit du dich am Anfang nicht überforderst!

Wenn du gleich intensiv loslegen und dabei strukturiert besser werden möchtest, solltest du dir die Pole Dance Kurse bei Dance Moves by Lis mal genauer anschauen. Dort lernst du nach und nach alles, was du wissen musst, um richtig gut im Pole Dance zu werden. Der Kurs beginnt mit einem 4-wöchigen Aufbaukurs. Danach steigst du alle 16 Wochen in das nächste Trainingslevel auf, bis du schließlich bei Level 12 angelangt bist. Wenn du möchtest, besuche doch einfach mal eine kostenlose Poledance Schnupperstunde!

Frauen machen ein Pole Dance Training

Wie wirst du Trainer für Pole Dance?

Du möchtest nicht nur selbst an der Stange tanzen, sondern auch mit anderen Interessierten trainieren und sie mit Spaß zu Höchstleistungen anspornen? Auch dann wirst du bei Dance Moves by Lis fündig. Hier kannst du eine professionelle Ausbildung zum Diplom Pole Dance Trainer machen.

Der Kurs ist in drei Stufen aufgebaut: Basic, Intermediate und Advanced. Zusätzlich zum eigenen Training finden auch Online-Module zur Pädagogik und Trainerkompetenz statt. Du lernst alles, was du brauchst, um selbst Kurse im Studio anzubieten und andere effektiv in ihrem Training zu begleiten. Dazu gehören zum Beispiel diese Lehrinhalte:

Tanztechnik generell und speziell im Pole Dance

  • Stundenaufbau, Musik und Choreographie
  • soziale Kompetenz als Trainer
  • anatomisches Grundverständnis und funktionelle Sportanatomie
  • Stimmtraining
  • Präsentationstechniken, Marketing und rechtliche Grundlagen
  • jede Menge Tipps für das Unterrichten
  • Übungspraxis mit Videoanalyse und Feedback
  • und vieles mehr

Mach deinen Sport zum Beruf und melde dich jetzt bei der Ausbildung zum Pole Dance Trainer an!

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag enthält nur allgemeine Hinweise und dient ausschließlich zu allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen stellen keine konkrete Empfehlung dar und dienen keinesfalls als Grundlage für eine Selbstdiagnose! Jedenfalls ist der Rat eines fachkundigen Arztes einzuholen.

Der Experte dahinter
Elisabeth Perschel, Dance Moves by Lis

Perschel Elisabeth

Elisabeth Perschel, alias Lis Perschel, ist die Inhaberin und Geschäftsführerin von Dance Moves by Lis mit Sitz in Wolfsegg am Hausruck (Oberösterreich).