Haut Schutz Creme zum Wohlfühlen mit Sonnenschutz

Nicht nur im Sommer möchten viele Menschen möglichst jeden Sonnenstrahl fangen. Schmeichelnde Wärme und attraktive Bräune mögen dabei im Vordergrund stehen, auf die Gesundheit und das Wohlbefinden hat das natürliche Licht aber ebenfalls einen positiven Effekt - wenn entsprechende Haut Schutz Creme zum Einsatz kommt und Vorsicht waltet.

Eine Frau cremt Ihre Schulter mit Sonnenschutz ein

Wie viel Sonne ist gut für mich?

Sonne wird benötigt, um im Körper ausreichend Vitamin D zu bilden. Es ist also durchaus sinnvoll, so viel Zeit wie möglich in der Sonne zu verbringen. Ungeschützt kann das die Haut aber - wortwörtlich - sehr schnell alt aussehen lassen. 

Vorzeitige Hautalterung, Sonnenbrand und Fältchen sind typische Folgen. Zudem steigt das Risiko an Hautkrebs zu erkranken. Es empfiehlt sich daher, den eigenen Hauttyp zu kennen und zu wissen, wie lange man in der Sonne bleiben kann.

Ein Mann mit einem Sonnenbrand reibt sich die Schulter

Hauttypen und Sonnendauer – Wie lange darf das Sonnenbad dauern?

Entsprechend dem Hauttyp können wir eine ungefähre Zeit bestimmen, die wir generell in der Sonne ausharren können.

  • Hauttyp 1: Gerade einmal fünf bis zehn ungeschützte Minuten führen zum Sonnenbrand. Helle Haut, blaue Augen und sehr blonde bis rötliche Haare sind typisch. Die Haut bräunt nicht.
  • Hauttyp 2: Bereits nach 10 bis 20 Minuten kann sich Sonnenbrand einstellen. Die helle Haut bräunt sich nur mäßig. Erkennungszeichen sind helle Haare sowie blau, grüne oder graue Augen.
  • Hauttyp 3: Immerhin 20 bis 30 Minuten dauert es, bevor Menschen mit dunklem Blond oder hellem Brünette, grauen oder braunen Augen unter Sonnenbrand leiden. Nach etwa einer Woche stellt sich eine sichtbare Bräunung ein.
  • Hauttyp 4: Dunkle Haare und dunkle Augen dürfen ganze 40 Minuten in der Sonne bleiben. Ist die Haut bereits an die Strahlung gewöhnt, sogar eine Stunde.
  • Hauttyp 5: Auch in ungebräuntem Zustand zeigt dieser dunkle bis hellbraune Haut, braune Augen sowie schwarzes Haar. Sonnenbrand erlitt dieser kaum, der Eigenschutz beträgt bis zu 90 Minuten.
  • Hauttyp 6: Bei diesem Hauttyp mit dunkelbrauner bis schwarzer Haut, braunen Augen und schwarzem Haar zeigt sich fast nie Sonnenbrand. Die Schutzzeit der Haut beträgt bis zu 90 Minuten.
Eine Frau cremt ihre Frau mit Haut Schutz Creme ein
Anzeige

Warum ist Sonnenschutz so wichtig und wie den richtigen Schutzfaktor auswählen?

Nach fünf Minuten in der Sonne bereits Sonnenbrand - das macht nicht nur Sonnenbäder unmöglich, sondern erschwert auch den Alltag. Der richtige Sonnenschutz kann da den Aufenthalt im Freien wesentlich vereinfachen.

Zum Beispiel bei einer sonnenempfindlichen Haut: 5 -10 Minuten x Lichtschutzfaktor 30 = das sind ganze 150 bis 300 Minuten, die maximal in der Sonne verbracht werden dürfen. Vorausgesetzt, die Sonnenmilch, wie etwa von Doctor Eckstein, wird ausreichend aufgetragen und von Zeit zu Zeit aufgefrischt. Der Sonnenschutz lässt sich bei Doctor Eckstein nicht nur durch verschiedene Lichtschutzfaktoren, effektiven Oxidationsschutz und feuchtigkeits-spendende Substanzen an den individuellen Bedarf anpassen, sondern er pflegt die Haut auch noch. Gerade im Sommer also, wenn eine tägliche Anwendung nötig ist, die ideale Wahl.