CBD in der Kosmetik: Das Öl der Hanfpflanze für deine Haut

Woran denkst du als erstes, wenn du den Begriff Hanf hörst? Vielen kommt dabei nur die Verwendung der Pflanze als Rauschmittel in den Sinn. Dabei hat der Hanf noch viel mehr zu bieten. In der aktuellen Ausgabe des Balance Beauty Time Expertentalks sprechen wir mit der Expertin Britta Büsselmann über CBD-Öl. Dieses Öl aus den Blättern und Blüten der Hanfpflanze ist frei von psychoaktiven Stoffen, kann aber der Haut und auch dem Empfinden sehr gut tun. Wir erklären dir, was dieser ganz besondere Inhaltsstoff in Kosmetik leisten kann.

Was ist CBD-Öl und warum verwendet man es in der Kosmetik?

Aus Hanf kann man zwei verschiedene Öle herstellen, die man nicht verwechseln sollte: das Hanfsamenöl und das CBD-Öl. Leider werden diese beiden Begriffe häufig zusammen in einen Topf geworfen. Deshalb lohnt es sich, einen genaueren Blick darauf zu werfen.

  • CBD-Öl enthält den Wirkstoff Cannabidiol, der in den Blättern und Blüten von Hanfpflanzen vorkommt. Es wird im medizinischen oder kosmetischen Bereich eingesetzt und hat einige beeindruckende Wirkungen, von denen noch die Rede sein wird. Genau genommen handelt es sich bei CBD-Öl um ein Trägeröl, dem CBD-Extrakte zugesetzt wurden.
  • Hanfsamenöl wird – wie es der Name schon sagt – aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen. Es enthält kein (oder kaum) Cannabidiole und wird in erster Linie als hochwertiges Speiseöl eingesetzt. Hanfsamenöl lässt sich aber auch in der Kosmetik einsetzen, wenn auch mit anderer Wirkung.

Da CBD ein Trägeröl braucht, ist es durchaus möglich, beide Öle zu kombinieren. Auch in der Kosmetik bewährt sich diese Kombination wunderbar.

Übrigens sind beide Hanföle natürlich frei vom berauschenden THC und damit absolut legal.

Kosmetikbehälter und Hanfblätter

Welche Wirkung hat CBD-Öl in der Kosmetik?

CBD-Öl wirkt entspannend, entzündungshemmend und beruhigend auf die Haut. Außerdem kann es die Hautschutzbarriere stärken und die Talgproduktion ausgleichen. Dadurch ist CBD für verschiedene Hautprobleme sehr gut geeignet:

  • Bei Akne und Hautunreinheiten hilft vor allem der beruhigende und entzündungshemmende Aspekt von CBD-Öl.
  • Normale bis trockene Haut profitiert von der Stärkung der Hautschutzbarriere. Expertin Britta Büsselmann empfiehlt Kosmetik mit CBD-Öl vor allem ab dem Alter von 30 oder 35, also in einer Zeit, in der die Haut anspruchsvoller wird und einen besonders guten Hautschutz braucht.
  • Auch gefäßlabile Haut mit Rötungen und Couperose reagiert oft sehr gut auf CBD-Öl in der Kosmetik.
  • Empfindliche und irritierte Haut profitiert ebenfalls von CBD. Gerade durch Umwelteinflüsse, Erkrankungen oder falsche Pflege kann die Haut geschädigt sein. CBD kann sie beruhigen, wieder ins Gleichgewicht bringen und widerstandsfähiger gegen schädliche Einflüsse machen.
  • Und auch im Anti-Aging-Bereich lässt sich CBD sehr gut einsetzen. Es enthält nämlich viele freie Radikale, die die Haut vor Zellschäden schützen können. Außerdem trägt auch die Stärkung der Hautschutzbarriere dazu bei, dass die Haut sich regenerieren kann und ein frischeres, jüngeres Aussehen bekommt.
Hanfblatt auf der Schulter einer Frau
Anzeige

Welche Kosmetik mit CBD-Öl ist empfehlenswert?

Britta Büsselmann rät im Podcast, bei jeder Kosmetik gut auf die Inhaltsstoffe zu schauen. CBD-Öl alleine ist natürlich auch nicht das Allheilmittel. Es sollte zum Beispiel mit Stoffen kombiniert sein, die Feuchtigkeit spenden. Der Wirkstoff sollte so verpackt und begleitet sein, dass er seine Wirkung auch tatsächlich entfalten kann. Außerdem sollte das Produkt zum eigenen Hauttyp und -zustand passen und frei von Paraffinen sein.

Wir empfehlen zum Beispiel die „HEMP SPIRIT"Linie der Kosmetikmarke Dr. RIMPLER. Hier kommen je nach Produkt Hanfsamenöl, CBD-Öl oder beide zum Einsatz, um die Kraft der Hanfpflanze optimal zu nutzen.

  • Die vitalisierende 24-Stunden-Creme „HEMP SPIRIT Cream Vital & Protect“ enthält CBD und viele natürliche Öle für reichhaltige Pflege. Die Creme ist vor allem für trockene und anspruchsvolle Haut gedacht. Sie wirkt dem Alterungsprozess der Haut entgegen, entspannt die Haut und spendet Feuchtigkeit.
  • Die „HEMP SPIRIT Summer Kiss Glow Cream“ ist eine leichte und erfrischende Sommercreme mit CBD-Öl, Gurkenextrakt, Hyaluronsäure und hochmodernem Sonnenschutz. Lichtreflektierende Pigmente sorgen für einen strahlenden Teint und korrigieren optisch Fältchen.
  • Das „HEMP SPIRIT Body Care Set“ besteht aus einer feuchtigkeitsregulierenden Bodylotion und einem milden, veganen Duschgel für trockene Haut. Beide enthalten Hanfsamenöl und Santakraut für intensive, ausgleichende Pflege.
  • HEMP SPIRIT Hand Wash“ ist eine erfrischende Flüssigseife, die die Hände gleichzeitig reinigt und pflegt. Sie enthält sowohl CBD-Öl als auch Hanfsamenöl. Außerdem sind Gurkenextrakt, Aloe Vera und milde Tenside enthalten.
  • Auch in der „HEMP SPIRIT Hand Cream“ sind CBD-Öl und Hanfsamenöl enthalten. Aloe Vera und Rosmarinextrakt erfrischen und pflegen die Hände.


Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören