Kosmetik 4.0: Wie entwickelt sich die Kosmetik der Zukunft?

Die Ansprüche an Schönheit und Gesundheit haben sich im Lauf der Zeit immer wieder verändert. Auch die Möglichkeiten der Kosmetik verändern sich stetig. Wo wird es hingehen? Welche Trends läuten die Zukunft der Kosmetik ein und in welche Richtung kann es in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch gehen? Über diese Frage haben wir im Balance-Beauty-Time-Expertentalk mit Dr. Christian Rimpler gesprochen. Er ist Gründer und geschäftsführender Mitinhaber von RIMPLER COSMETICS. Im Podcast spricht er über die Kosmetik der Zukunft, die zum Teil jetzt schon Realität geworden ist.

Was bedeutet Kosmetik 4.0?

Der Begriff "Kosmetik 4.0" ist eine Anspielung auf die Industriestandards, die sich im Lauf der Geschichte mehrmals drastisch verändert haben:

  • Die Industrie 1.0 begann mit der Dampfmaschine.
  • Mit der Einführung des Fließbandes und der Massenproduktion von Gegenständen begann die Industrie 2.0.
  • Die Computertechnologie läutete die Industrie 3.0 ein.
  • Und mit der Vernetzung der Maschinen und der technischen Kommunikation untereinander startete die Industrie 4.0.

In Anlehnung an diese Begriffe verwendet Dr. Christian Rimpler den Begriff Kosmetik 4.0, um deutlich zu machen, dass es auch hier immer wieder große Entwicklungen gab und noch weiter gibt.

verschiedene Kosmetikprodukte

Naturstoffkosmetik: die Kosmetik der Zukunft

Als wichtigsten Trend der Zeit sieht Dr. Rimpler die Naturstoffkosmetik an. Bei dieser Kosmetik werden zwei wichtige Ansätze miteinander kombiniert: die Wirkstoffkosmetik und die Naturkosmetik. Bei der Wirkstoffkosmetik setzt man im professionellen Umfeld Produkte ein, die nachweislich und spürbar eine Verbesserung für die Haut bringen. Die Naturkosmetik setzt auf die Kraft natürlicher Pflanzen und Inhaltsstoffe.

Um beide Ansätze zu kombinieren, sind modernste Technologien notwendig. Dr. Rimpler erklärt im Podcast, dass die natürlichen Produkte in ihrem Wirkstoffgehalt stark schwanken können. In der Kosmetik und Medizin ist es jedoch notwendig, gleichbleibende Qualität zu garantieren. Dies wird dadurch möglich, dass man aus den natürlichen Grundstoffen die einzelnen Wirkstoffe isoliert. Entscheidend ist also am Ende zum Beispiel nicht, wie viel Kamille in einem Produkt enthalten ist, sondern wie viel Bisobolol es schlussendlich wirklich enthält. Man isoliert in diesem Fall den Wirkstoff aus der natürlichen Pflanze und setzt ihn dann genau in der gewünschten Menge in den Kosmetikprodukten ein.

Frau im Kosmetikstudio

Kosmetik der Zukunft braucht ein professionelles Umfeld

Dr. Rimpler macht klar, dass es bei der Kosmetik 4.0 noch stärker als bisher die Kosmetikstudios braucht. Im professionellen Umfeld und mit dem Know-how von gut ausgebildeten Kosmetikerinnen können sehr wirksame Kosmetikprodukte zum Wohle der Haut eingesetzt werden. Dies ist bei frei verkäuflichen Produkten nicht so leicht möglich, weil stark wirkende Kosmetika auch Schaden anrichten können, wenn sie falsch ausgewählt oder eingesetzt werden.

In Dr. Rimplers Vorstellung von der Kosmetik der Zukunft spielen deshalb die Kosmetikerinnen und ihre Ausbildung eine immer größere Rolle. Er möchte sie in der Zukunft noch stärker in der Verbindung zwischen Medizin und Kosmetik sehen. Ihm schwebt der Beruf der Kosmetikerin als eine Art Medizin-Hilfsberuf vor, wie es zum Beispiel auch Physiotherapeuten/innen, Arzthelfer/innen oder Pflegekräfte sind. Zum Berufsfeld der Kosmetikerin könnte seiner Ansicht nach zum Beispiel auch die Ernährungsberatung gehören. Denn die Ernährung kann natürlich auch auf die Haut einen schädigenden oder förderlichen Einfluss haben. Um dies zu erreichen und den Beruf der Kosmetikerin noch zu verbessern, muss allerdings die Ausbildung intensiviert werden. Momentan gibt es da große Unterschiede. Um Veränderungen auf den Weg zu bringen, arbeitet RIMPLER COSMETICS intensiv mit Kosmetikerinnen zusammen und hilft dadurch mit, die Möglichkeiten der Produkte und Dienstleistungen im Fachhandel voll zu nutzen.

Du möchtest mehr über die Kosmetik der Zukunft wissen? Dann solltest du dir die Podcast-Folge mit Dr. Christian Rimpler nicht entgehen lassen. Er erklärt dort genauer, wie die Naturstoffkosmetik funktioniert, welche Bedeutung interdisziplinäres Arbeiten hat und welche Visionen er für die Kosmetik der Zukunft sieht. Hör doch gleich mal rein!



Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören