Wie kannst Du auf Dauer Dein Hautbild verbessern?

Ein glatter, strahlender Teint mit einer gesunden Farbe, feste Nägel und volles Haar sind ein Zeichen für Fitness, Vitalität und Jugend. Für ebenmäßige, straffe und gesunde Haut braucht dein Körper bestimmte Mineral- und Nährstoffe. Sie können von innen und von außen wirken. Du kannst sie trinken oder auftragen. Wir verraten, wie Du Dein Hautbild verbessern und Deinen Teint nachhaltig und auf Dauer schön und strahlend erhältst. 

Eine Frau sitzt im Gras und will das Hautbild verbessern

Schöne Haut durch Pflege – Hautbild verbessern im Gesicht

Pickel, Falten, rissige oder trockene Haut lässt Dich schnell müde oder ungepflegt aussehen. Schöne Haut braucht regelmäßige Reinigung (Peeling), die Schmutz und abgestorbene Partikel entfernt und die Poren freilegt, und sie braucht wie Du hochwertige Nahrung, um zu glänzen.

Die richtige Pflege für Deine Gesichtshaut sollte auf Deinen Hauttyp abgestimmt sein. Auch der Zeitpunkt der Anwendung ist wichtig. Morgens braucht die Haut vor allem Schutz und Feuchtigkeit, abends kannst Du mehr und intensivere Pflege benutzen, die, während Du schläfst, in aller Ruhe einziehen und die Wirkung entfalten kann.

Ein unverzichtbarer Bestandteil der Hautpflege ist Feuchtigkeit. Sie hält Deine Haut elastisch, beugt Trockenheit vor, so dass keine Schuppen oder Risse entstehen können. Flüssigkeit bekommt die Haut dadurch, dass Du ...

  • ... Pflege verwendest, die Deine trockene Haut dabei unterstützt, Feuchtigkeit zu speichern. Die wichtigsten Zutaten sind dabei Kollagen und Hyaluron. Sie sind in sehr vielen Cremes enthalten. Du kannst Hyaluron aber auch oral zu Dir nehmen und den Effekt damit optimal unterstützen.
  • ... darauf achtest, viel zu trinken, am besten Quell- oder Mineralwasser oder ungesüßte Tees (Kräutertee, Grüner Tee). Ein Tipp: In gesunden Lebensmittenl wie Gurken, Melonen oder Salat ist besonders viel Wasser enthalten. 

Bekommt die Haut genügend Feuchtigkeit, funktioniert auch der Stoffwechsel besser. Giftstoffe können leichter abtransportiert werden – Entzündungen schneller abklingen.

Frau vor dem Spiegel versucht durch Pflege das Hautbild zu verbessern

Besseres Hautbild durch Hyaluron – Was ist Hyaluron?

Hyaluron kommt im Körper im Bindegewebe vor. Es dient als Füllmaterial und Feuchtigkeitsspender. Es ist ein Wassermolekül, das das 1000-fache seines Gewichts an Wasser binden kann. Der größte Teil der im Körper vorhandenen Hyaluronsäure (um die 50 Prozent) steckt in Deiner Haut. Dort unterstützt sie kollagene und elastine Fasern und kann sogar freie Radikale binden. Da sie in der eigenen Haut vorkommt, verträgt sie der Organismus sehr gut. Ab 25 produziert der Körper immer weniger davon – mit 60 sind nur noch zehn Prozent der eigenen Depots vorhanden. Ursprünglich wurde das Molekül in der Behandlung von Gelenken verwendet. Die Reduktion von Falten war ein sehr willkommener Nebeneffekt. Deswegen ist Hyaluron in vielen feuchtigkeitsspendenden Cremes vorhanden.

Es gibt zwei unterschiedliche, häufig verwendete Arten von Hyaluronmolekülen die beide andere Aufgaben haben:

  • Hochmolekulare Hyaluronsäure: Sie bindet große Mengen Feuchtigkeit an der Hornschicht der Haut. Das sorgt für eine spontane Straffung und Glättung der Haut, die sofort zu sehen und zu spüren ist.
  • Niedermolekulare Hyaluronsäure: Kleinere Moleküle können in tiefere Hautschichten eindringen und dort die Depots auffüllen. Deswegen wirken Makromoleküle länger und nachhaltiger. Sei verbessern die Barrierefunktion und die Elastizität der Haut. 

Hyaluron sorgt obendrein auch für volles Haar und festere Fingernägel. Auch Deine Gelenke, Sehnen und Bänder profitieren davon, wenn Du es als Drink oder Kapseln zu Dir nimmst.

Wassertropfen als Symbol für Hyaluron und Feuchtigkeit

Wie kann ich Hyaluron für schöne Haut verwenden?

Um Deine Haut regelmäßig mit Flüssigkeit und Nährstoffen zu versorgen, hat beautylines zwei Produkte, die sich wunderbar ergänzen, entwickelt.

Der beautylines HYALURON DRINK wird durch einen speziellen Fermentationsprozess aus Gräsern und Pflanzen gewonnen. Er ist auch für Diabetiker und Veganer geeignet. Mit einer Mischung aus einer bestimmten Molekularstruktur und Nährstoffen, wie Biotin, Niacin, Riboflavin, Zink, und wichtigen Vitaminen (Vitamin A, Vitamin C) und Extrakten aus dem Beauty-Food Heidelbeere kannst Du damit täglich ganz einfach

  • Dein Hautbild verbessern,
  • etwas für die Auffüllung von Falten von innen tun,
  • oxidativen Stress reduzieren 
  • durch die Kombination mit Vitamin C Unreinheiten vorbeugen,
  • Dein Haar und die Nägel mit Biotin und Zink stärken, 
  • Dein Immunsystem stärken. 

Der beautylines Hyaluron Power Booster polstert die Haut auf. Durch die Kombination von hoch- und niedermolekularem Hyaluron wirkt das Serum oberflächlich und in den tieferen Hautschichten. Es lässt so Feuchtigkeitsdepots entstehen und wirkt so viel länger. Koffein fördert den Abtransport von gestauter Gewebsflüssigkeit und kann Schwellungen unter den Augen mildern. Du kannst es für Dein Gesicht, den Hals und das Dekolleté verwenden. Für eine sichtbare Wirkung solltest Du das Serum zumindest sechs Wochen anwenden. Ein Peeling vor der Anwendung legt die Poren frei und unterstützt die Wirkung des Serums. 

Glattere Haut: Wie können Falten vermieden werden?

Für eine ebenmäßige und schöne Haut sorgen die Proteine Kollagen und Elastin. Die Bindegewebsfasern sorgen dafür, dass das Gewebe gleichzeitig stabil und elastisch ist. Je älter wir werden, desto weniger oft erneuern sich die Zellen, die diese Fasern bilden. Mit der Zeit wird der Stoffwechsel einfach langsamer und träger. Dadurch wird auch gesunde Haut schlaffer und wirft Falten.

Ein langsamer Stoffwechsel kann auch für verstopfte Poren, Unreinheiten, leichte Unreinheiten im Alter und Mitesser sorgen. Vitalstoffe wie Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Zink oder Biotin unterstützen die Regenerationsfähigkeit der Hautzellen. Sie binden auch freie Radikale, die durch den Stoffwechsel oder Giftstoffe entstehen können. Versorgst Du Deinen Organismus und Deine Haut regelmäßig damit, kannst Du so aktives Anti-Aging betreiben. Es fördert die natürliche, körpereigene Erneuerung.

Heidelbeeren

Was kann Dein Hautbild noch verbessern?

Zusätzlich zum Alterungsprozess können Faktoren wie Stress, Genussmittel und UV-Strahlung diesen Alterungsprozess beschleunigen. Das ist besonders im Gesicht, wo die empfindliche Haut nicht von Kleidung geschützt wird, am leichtesten erkennbar. Sie setzen Enzyme frei, die die Bindegewebsfasern zerstören. Deshalb können folgende Tipps für Deine Haut helfen:

  • Der Verzicht auf Faktoren, die Deine Haut austrocknen ist ein sehr wichtig. Dazu gehören entwässernde Getränke, wie Alkohol, Kaffee oder Schwarztee.
  • Ein wichtiger Tipp: Vermeide Lebensmittel mit zu viel Zuckergehalt! Zucker verklebt Deine Kollagenfasern und kann den Teint faltig und trocken erscheinen lassen.
  • Umwelteinflüsse wie Sonne, Abgase oder trockene Heizungs- und Klimaanlagenluft können ebenfalls austrocknen. Frische Luft, Bewegung, Entspannung, hoher Sonnenschutz, ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil sind deswegen sehr wichtig für strahlend schöne und straffe Haut.
Der Experte dahinter
Rosina Moser, Beautylines

Moser Rosina

Die gelernte Friseurin und ausgebildete Nageldesignerin und Kosmetikerin Rosina Moser erfüllte sich mit der Gründung des Kosmetikunternehmens beautylines einen Traum.