Schön durch Skin food – Kosmetik mit wertvollen Lebensmitteln bereichern

Hast du schon einmal von Skinfood gehört? Bei diesem Trend nutzt man Lebensmittel wie Honig, Hafer oder Joghurt in Kosmetikprodukten. Was gut in der Ernährung ist, ist nämlich oft auch gut für die Haut. Wir erklären dir die Vorteile von Skinfood und stellen dir Produkte vor, die du unbedingt ausprobieren solltest.

Frau mit Honig an den Lippen

Skinfood-Kosmetik: Was sind die Vorteile?

Skin Food bedeutet, dass hochwertige Lebensmittel in der Kosmetik eingesetzt werden. Das hat viele Vorteile:

  • Bei den Nahrungsmitteln handelt es sich um ganz natürliche Inhaltsstoffe, die unser Körper kennt und gut verwerten kann.
  • Nahrungsmittel enthalten Vitamine, Mineralstoffe und viele weitere Inhaltsstoffe, die wir für eine gesunde und schöne Haut brauchen.
  • Lebensmittel wie Honig oder Joghurt werden seit Jahrhunderten auch als Pflege- und sogar Heilmittel für die Haut verwendet. Dieses alte Wissen nutzt Skinfood-Kosmetik heute.
  • Je mehr natürliche Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten stecken, umso mehr künstliche Stoffe können draußen bleiben. Das ist nicht nur für deine Haut, sondern auch für die Umwelt gut.
  • Noch besser für Haut und Umwelt: Viele Marken verwenden Lebensmittel in Bio-Qualität.

Welche Lebensmittel nutzt man für den Skinfood-Trend?

Olivenöl, Kokosfett und andere pflanzliche Öle werden schon seit jeher für die Hautpflege eingesetzt. Wenn man es genau nehmen möchte, handelt es sich auch dabei um Skin Food. Schließlich sind Olivenöl und Co. auch Lebensmittel.

Beim Skinfood-Trend finden aber noch viele andere Nahrungsmittel Verwendung, zum Beispiel Obst, Gemüse, Kräuter, Getreide oder Milchprodukte. Wir haben dir eine kleine Auswahl möglicher Skin Foods zusammengestellt. Es gibt aber je nach Marke, Hersteller und Produkt noch viele weitere Lebensmittel für deine Skin Care:

  • Honig ist seit Jahrtausenden für seine antibakterielle und regenerative Wirkung bekannt. Kein Wunder, dass er auch heute für die Hautpflege wiederentdeckt wird.
  • Joghurt und Quark enthalten viele gesunde Mikroorganismen, die die Hautflora stärken können. 
  • Hafer gilt als eines der gesündesten Getreide und enthält jede Menge hautwirksame Vitamine und Mineralstoffe. Außerdem haben Haferflocken einen sanften Peelingeffekt.
  • Avocado spendet der Haut Feuchtigkeit und beruhigt sie. Zusätzlich kann sie die Haut straffen.
  • Tomaten enthalten neben vielen anderen wertvollen Nährstoffen den sekundären Pflanzenstoff Lycopin. Er kann die Haut straffen und zum Strahlen bringen. Zudem fangen Tomaten viele freie Radikale ab.
  • Erdbeeren sind reich an Vitaminen, Folsäure und der entzündungshemmenden Salicylsäure. Sie erfrischen und beruhigen die Haut.
  • Grüner Tee hat antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften und ist deshalb vor allem für unreine Haut geeignet.
Eine Creme aus Haferflocken und Joghurt wird gemischt
Anzeige

Skinfood testen mit dieser Produktlinie

Wenn du deine Haut mit Skin Food verwöhnen möchtest, empfehlen wir dir die Linie "Muesli Nutri-Sensitiv Care" von Bernard Cassière. Die Kosmetikprodukte für dein Gesicht und deine Hände enthalten wertvollen Honig, Bio-Hafer und Joghurt:

  • Das SOS Redness Serum (30 ml) enthält einen nährstoffreichen Müslikomplex aus Bio-Hafer und Probiotika. Außerdem stecken in dieser beruhigenden Intensivpflege Kastaniensamenextrakt und Alpha-Bisabolol.
  • Die Skyr Maske (75 ml) hilft der Hautbarriere, stellt das Gleichgewicht deines Hautmikrobioms wieder her und beruhigt empfindliche Haut. Neben Skyr-Joghurt enthält die Maske Traubenkernöl, Mandelöl und Sheabutter.
  • Die Intensiv Cream Cold Cream Style (50 ml) enthält Sheabutter und Honig aus Eigenerzeugung zur Aufrechterhaltung der Hautbarriere und zur Hilfe bei der Regeneration. Selbst anspruchsvollste Haut kommt mit dieser Creme auf ihre Kosten.
  • Die Daily Soothing Creme (50 ml) ist eine beruhigende und sanfte Hautpflege für empfindliche Haut. Auch sie bringt die Kraft von Bio-Hafer und Probiotika mit.
  • Der Comfort Elixier Booster (30 ml) aus Pflanzenölen nährt deine Haut intensiv und verbessert das Hautgefühl.
  • Mit dem Lippenbalsam (10 ml) der Marke profitieren auch deine Lippen von der Kraft des Honigs und des Hafers.
  • Und auch deine Hände kommen in den Genuss von Hafer, Honig und Co: mit der Nutriprotective Handcreme (30 ml).

Mehr Informationen zu dieser wertvollen Linie findest du online hier.

Kosmetikprodukte aus Lebensmitteln selbst herstellen

Zur Ergänzung deiner professionellen Hautpflege kannst du aus Lebensmitteln auch tolle DIY-Hautpflege herstellen. Probiere doch mal eines dieser beiden simplen Rezepte aus:

  1. Für eine beruhigende und entspannende Maske mischst du einfach eine Handvoll pürierter Erdbeeren mit zwei Esslöffeln Quark oder Joghurt und gibst einen Teelöffel Honig hinzu. Verteile die Maske auf Gesicht, Hals und Dekolleté und lasse sie 10 bis 20 Minuten einwirken! Anschließend wäschst du sie mit warmem Wasser ab. Die Erdbeerkerne haben dabei einen sanften Peelingeffekt, massiere die Maske also ruhig noch ein wenig auf der Haut ein!
  2. Aus Kaffeesatz, Pflanzenöl und Honig kannst du ein sanftes Peeling für Körper und Gesicht herstellen. Mische einfach einen Esslöffel Kaffeesatz mit zwei Esslöffeln Olivenöl und gib einen Teelöffel Honig hinzu! Am besten wendest du dein Peeling in der Dusche an. Dort kannst du es gleich gründlich abspülen. Eincremen ist danach kaum noch nötig, weil das Olivenöl die Haut schon super pflegt.