Leben auf Herzensebene! Warum – und – wie geht das überhaupt?

Strahlende Kinderaugen und ehrlicher Kindermund. Wir lieben es und haben es in uns. Schritt für Schritt verlassen wir jedoch von klein auf den Weg der Herzensebene. Den Weg der ehrlichen und erfrischenden Kommunikation. Den Weg der Lebensfreude. Den Weg des „Ich bin gut, so wie ich bin!“.

Wir legen uns Fassaden zu, um gut dazustehen. Wir fühlen uns zu Notlügen verpflichtet, um anderen zu entsprechen. Wir sehen uns immer wieder in Fallen tappen und haben oft das Gefühl, missverstanden und verletzt zu werden. Früher oder später kommt dann schnell der Entschluss: „Nicht mit mir! Ich verschließe mein Herz, verstecke meine Emotionen und funktioniere. Dann kann mir nichts passieren.“

Inhalt:

Ein Herz wil den Herzensweg gehen

Warum auf Herzensebene leben?

Grundsätzlich ist dieser Gedankengang richtig und vor allem menschlich! ABER – was entgeht mir dann alles, weil ja „nichts mehr passiert“?

  • Ist es mir noch möglich euphorisch zu sein?
  • Erlaube ich mir Glücksmomente?
  • Erlaube ich mir, mich anderen mitzuteilen, genauso, wie ich bin?
  • Erlaube ich mir zu lieben und das auch auszudrücken?
  • Kann ich meine negativen Gefühle ausdrücken?
  • Erlaube ich mir auch einmal wütend oder traurig zu sein?
  • Oder sammle ich alles in mir an, bis ich platze?

Ja, du hast richtig gelesen! Auch das gehört dazu! Wo Licht ist, ist auch Schatten. Es kann kein „schön warm“ geben, wenn es kein Kalt gibt. Die große Frage ist nun: „Wie komm ich da annähernd wieder hin?“

Ich bin diesen (weiten) Weg gegangen und sehr froh, dass ich diese (manchmal) Mühe auf mich genommen habe. Auf meinem Weg zur Herzensebene durfte ich viele Hilfsmittel entdecken, die mir Schritt für Schritt geholfen haben, Fassaden abzubauen und wieder ganz ICH zu sein. Sie haben geholfen, meine negativen Seiten anzunehmen und die positiven Seiten zu entwickeln, zu stärken und in den Vordergrund zu stellen.

Das schönste dabei ist, dass dieses ICH-Sein auch (fast immer) in Harmonie mit dem Außen passiert.

Was kann mir helfen, meinen Weg zum Herzen zu finden?

Mein erstes Hilfsmittel war das Symbol NIGIRO®1 = „Finden der eigenen Identität“. Ich habe es eine Woche lang zig Mal gezeichnet, es bei Energiearbeiten verwendet, darauf geschlafen, usw. Ich muss gestehen, ich hatte keine Ahnung warum! Erst mit der Zeit habe ich begriffen, was mir von der geistigen Welt geschenkt wurde.

Mein nächstes Hilfsmittel war NIGIRO®2 = „Starre Muster und Programme lösen“. NIGIRO®3 = „Öffnung für das Neue“ war der nächste Schritt und dann NIGIRO®4 = „Loslassen“. NIGIRO®5 = „Zentrierung“ hat mich nach der vielen persönlichen Arbeit wieder in die Mitte gebracht. Mit NIGIRO®6 ging es in die Energiekörper-„Reinigung“ und mit NIGIRO®7 = „Erdung“ hatte ich nach 37 Lebensjahren erstmals die Möglichkeit, so richtig auf den Boden zu kommen!

Drei Nigiro Symbole sind nebeneinander

Das Universum hat mir noch einige tolle Hilfsmittel zukommen lassen und ich durfte diese Hilfsmittel in den letzten 13 Jahren an viele Menschen weitergeben und vielen Menschen bei energetischen Beratungen damit helfen, in ihre Mitte zu kommen und immer mehr authentisch und auf Herzensebene zu leben, zu lachen und zu lieben.

  • Lebe dich selbst!
  • Lache aus vollem Herzen! Über dich und mit anderen!
  • Liebe dich selbst, so wie du bist! Das ist der Weg zur Herzensebene und zum Anderen!

Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg zur Herzensebene!

Der Experte dahinter

Thiel Birgit

Birgit Thiel bietet in ihrer Praxis in Wien (Österreich) sowohl Aus- und Weiterbildung als auch Einzelsitzungen an. Die energetische Harmonisierung des Energiekörpers von Mensch und Tier steht dabei im Vordergrund.