Die besten Schminktipps für helle Haut: Worauf sollten blasse Frauen achten?

Ein gebräunter Teint ist in der heutigen Zeit für viele Beauty-Lover der Inbegriff von Gesundheit und Attraktivität. Dabei kann schon einmal in Vergessenheit geraten, dass blasse Haut lange Zeit als das Schönheitsideal schlechthin galt. Leider wissen Frauen mit besonders heller Haut oft nicht, wie sie ihr Gesicht mit Make-up perfekt in Szene setzen können. Bist du eine von ihnen? Dann merke dir bitte eines: Schneewittchen galt nicht umsonst als die Schönste im ganzen Land. Darum findest du hier die besten Schminktipps für helle Haut.

Eine Frau mit dunklen Haaren und heller Haut trägt roten Lippenstift

Einfache Schminktipps: Helle Haut mit passendem Make-up verschönern

Ein heller Teint muss keinesfalls farblos oder gar langweilig aussehen. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Denn mit den passenden Make-up-Produkten und gekonnten Handgriffen können sich gerade blasse Frauen über einen besonders edlen Look freuen. Damit das Gesicht jedoch nicht zu stark geschminkt wirkt, sollten einige Beauty-Regeln beachtet werden. Mit unseren Schminktipps für helle Hauttypen kannst du im Handumdrehen ein Make-Up à la Schneewittchen zaubern:

Welche Foundation passt für einen hellen Teint?

Für einen strahlend schönen Make-up Look ist die richtige Foundation-Farbe entscheidend. Das gilt sowohl für dunkle Hauttypen als auch für blasse Haut. Der richtige Farbton der Foundation orientiert sich am eigenen Hautton.

Für gewöhnlich sind warme Farben eher für dunkle Hauttypen geeignet. Frauen mit extrem heller Haut sollten eher zu Make-up mit einem kühlen Unterton greifen. Wichtig ist, die Foundation-Farbe immer im Tageslicht und am besten direkt im Gesicht auszuprobieren. Im Zweifel kann eine Beratung von einem Beauty-Experten bei der Suche nach einer guten Foundation, die perfekt zum eigenen Hautton passt, helfen.

Weniger ist mehr – auch beim Schminken

Gerade bei heller Haut sind Unreinheiten, Pickelchen und kleine Äderchen meist sichtbarer als bei dunklerer Haut. Dennoch sollten Frauen mit blasser Haut eher die Finger von einer Foundation mit hoher Deckkraft lassen und stattdessen auf leichte Texturen setzen. Sonst kann es passieren, dass das Make-up überladen wirkt oder sich unschöne Make-up-Flecken und -Ränder abzeichnen.

Für einen ebenmäßigen Teint sind eine Foundation, BB Cream oder getönte Tagescreme zu empfehlen, die der Haut eine zarte Tönung verleiht. Tipp: Falls sogar der hellste Ton der Foundation noch zu dunkel für deine Haut ist, kannst du etwas Feuchtigkeitscreme in das Beauty-Produkt mischen, um die Farbintensität etwas abzuschwächen.

Unser Tipp: Hast du das große Glück, auch ganz ohne Make-up makellose Haut zu besitzen? Dann brauchst du keine Foundation! Es reicht vollkommen aus, dunkle Augenschatten und kleine Rötungen mit einem Concealer in der richtigen Nuance zu kaschieren. Damit das Make-up im Nude-Look den ganzen Tag hält, kannst du es mit etwas Puder fixieren.

Eine blasse Frau trägt dezentes Make-up

Wie kannst du mit Rouge und Highlighter lebendige Akzente setzen?

Für einen frischen und strahlenden Teint darf etwas Rouge auf den Wangen selbstverständlich nicht fehlen. Zu einem blassen Hauttyp und demensprechend hellen Foundations passen pfirsich- und roséfarbene Töne am besten.

Wer jedoch den falschen Farbton wählt, der kann schnell wie angemalt aussehen. Häufig begehen Frauen mit einem blassen Teint den Fehler, Blush in Rosa-Nuancen aufzutragen. Dadurch kommt der starke Kontrast zwischen heller Haut und Rouge noch mehr zur Geltung. Hingegen schmeicheln sanfte Pfirsich-Töne auf den Wangen hellen Hauttypen besonders gut und zaubern eine natürliche Frische ins Gesicht. Wichtig ist, den Pinsel vor dem Auftragen gut abzuklopfen, um die Farbabgabe besser einschätzen zu können.

Dezenter Schimmer für einen perfekten Beauty-Look

An den richtigen Stellen aufgetragen kann Highlighter mit einem zarten Schimmer blasse Haut stark veredeln. Highlighter gibt es entweder in pudriger, loser, cremiger oder flüssiger Textur zu kaufen.

Puder und loser Highlighter lassen sich am besten mit einem Pinsel auftragen. Cremigen und flüssigen Highlighter kannst du auch mit einem Beauty-Schwamm oder deinen Fingern auftupfen und sanft in die Hautoberfläche einarbeiten.

Für einen gesunden Teint solltest du etwas Highlighter an folgenden Stellen auftragen:

  • am höchsten Punkt der Wangenknochen,
  • unter den Augenbrauen,
  • im Augeninnenwinkel,
  • entlang des Nasenrückens und
  • im Lippenherz.

Damit der Glow möglichst natürlich aussieht, sollten Blassnasen Gold-, Perlmutt- oder Nude-Töne in den hellsten Nuance auswählen und möglichst auf groben Glitter verzichten. 

Unser Tipp: Frauen mit hellem Hautton sollten lieber die Finger von Bräunungs- und Kontur-Produkten lassen, da diese schnell unnatürlich wirken. Wer sich dennoch einen Hauch Sommer ins Gesicht schminken möchte, der sollte auf sehr hellen Bronzer setzen. 

Eine Frau mit heller Haut trägt sanftes Rouge und hellen Highlighter

Wie kannst du die Lippen und Augen typgerecht betonen?

Helle Hauttypen dürfen beim Lippen- und Augen-Make-up gerne in den Farbtopf greifen. In der Regel passen warme Lidschatten- und Lippenstift-Farben eher zu dunklen und gebräunten Hauttypen mit einem gelblichen oder olivfarbenen Unterton.

Kalte Farbtöne mit einem bläulichen Stich sind hingegen ein Must-have für helle Typen mit einem kühlen Unterton. Bei einem natürlich schönen Porzellanteint kommen daher die verschiedensten Pastell-Töne auf den Augen-Lidern sowie auch Rosé-, Apricot- und beerige Rot-Nuancen auf den Lippen hervorragend zur Geltung.

Eine blonde Frau trägt leicht schimmernden Lidschatten und beerenfarbigen Lippenstift

Die richtigen Make-up-Farben für strahlende Augenblicke

Blasse Frauen mit blonden Haaren dürfen ihre Augen gerne mit leicht metallisch-schimmernden Lidschatten in kühlem Silbergrau oder Mauve sowie auch in Beige, Champagner und Rosé betonen. Zu blasser Haut und dunklen Haaren sehen hingegen Lidschatten in warmen Erdtönen, Kupfer, Koralle und Apricot wunderschön aus.

Wer seinem Augen-Make-up den letzten Schliff verpassen möchte, der kann sich einen Lidstrich in Braun, Grau oder Lila ziehen. Ein klassischer Eyeliner in Schwarz geht natürlich auch, könnte aber sehr hart wirken.

Dasselbe gilt für die Wimpern, die je nach Geschmack mit brauner, schwarzer oder farbiger Mascara getuscht werden können. Für eine schöne Gesichtskontur können die Augenbrauen mit einem Stift, Puder oder Gel in einer passenden Farbe geschminkt werden.

Unser Beauty-Tipp Nummer 1: Ganz unabhängig vom Hauttyp sollten für einen perfekten Make-Up-Look entweder die Augen oder die Lippen betont werden.