Angesagte Bademoden-Trends: 2020 feiern Retro-Looks ein Comeback

Ganz egal, ob Badeanzug, Tankini oder Bikini, bei uns erfährst du alles über die heißesten Bademoden-Trends 2020. So viel sei verraten: Der Retro-Schick und Crossover-Style dürfen im kommenden Sommer in keinem Badenixen-Kleiderschrank fehlen. Welche modischen Hingucker dich in Sachen Bademode sonst noch erwarten und worauf du lieber verzichten solltest, erfährst du hier.

Frauen tragen verschiedene Bikini-Modelle

Bademoden-Trends 2020: Warum liegt Retro hoch im Kurs?

Modische Damen und Herren sollten in der kommenden Strand- und Pool-Saison unbedingt auf Retro-Bademode setzen. Denn die Sehnsucht nach Vergangenem scheint uns auch in den warmen Sommermonaten einfach nicht loslassen zu wollen. Das gilt sowohl hinsichtlich der Bademoden-Schnitte als auch punkto Swimwear-Farben. Sei es für große Größen und weibliche Körperformen mit großer Oberweite oder für eher zierliche Bodys mit kleinem Busen und flachem Gesäß, die unterschiedlichen Passformen der Badeanzüge und Bikinis im Jahr 2020 sind ein echtes Must-have für jeden Figurtyp. Auf welche Retro-Fashion-Trends sich Badenixen in der kommenden Strand-Saison konkret freuen dürfen, verraten wir dir schon jetzt.

Einteiler und Bikini-Höschen mit hohem Beinausschnitt sind nicht nur absolut angesagt, sondern sie machen auch eine gute Figur. Mit den High-Waist-Schnitten wirken die Beine länger und kleinere Problemzonen rund um die Hüften können ideal kaschiert werden. Passend dazu zählen auch raffinierte Rückenausschnitte und ein einladendes Dekolleté zu den aktuellen Trends.

Eine schlanke Frau trägt einen roten Retro-Bikini

2020 lässt tief blicken: Warum tragen trendbewusste Frauen tiefe Ausschnitte?

Doch die Bikinis und Badeanzüge von morgen sind auch an so manch ungewohnten Stelle ausgeschnitten. Sogenannte Cut-outs sind in der kommenden Badesaison die absoluten Essentials laut Fashion-Barometer. Die ausgeschnittenen Details machen sogar schlichte Einteiler sowie auch sportliche Bikini-Slips und -Oberteile zum heißen Hingucker.

Wer jedoch nicht ganz so viel Haut zeigen möchte, der kann auch zu Cut-out-Modellen mit Mesh-Einsätzen greifen. Ein sexy Auftritt am Pool oder Strand ist in den klassischen, wenn auch neu interpretierten Modellen garantiert. 

Eine Frau mit weißem Badeanzug sitzt am Liegestuhl

Welche Farben und Muster entsprechen der Bademode 2020?

Hinsichtlich Farben, Mustern und Prints unterscheiden sich die aktuellen Bademoden-Kollektionen nicht sonderlich von älteren Modellen. Auch der Retro-Trend bleibt uns in den farbenprächtigen Designs weiterhin erhalten. Daher verwundert es kaum, dass Neon und knallige Farben ganz vorne mitmischen. Angefangen von Knallrot über Pink bis hin zu Neon-Gelb, die kommende Badesaison ist nichts für graue Mäuschen.

Wir finden leuchtende Farben, die an das prächtige Farbenspiel des Meeres erinnern, besonders schön. Dazu zählt beispielsweise Bademode in Blau, Grün oder Türkis. Die eleganten Aqua-Töne können im Colorblocking-Stil auch perfekt miteinander kombiniert werden. Ganz egal ob Ethno-Look, Streifen, Punkte, Blumen, Animal oder grafische Motive, mit auffälligen Prints und Mustern kannst du deine Bademode 2020 in Szene setzen.

Eine Frau mit etwas dunklerer Haut trägt einen gelben Badeanzug

Wie setzt man den Crossover-Trend mit Damen-Bademode um?

Dem Crossover-Trend getreu können die unterschiedlichsten Farben und Muster kreativ miteinander kombiniert werden. Das kann beispielsweise ein neon-pinkes Bikini-Oberteil sein, das mit einer Bikini-Hose im Animal Print kombiniert wird. Modische Frauen, die lieber mehr Stoff tragen, können den Top-Trend auch mit einem mehrfarbigen Einteiler, auf dem sich Farben und Muster kreuzen, umsetzen. Hauptsache bunt und einzigartig lautet also die Bademoden-Devise für 2020.

Unser Tipp: Konntest du den perfekten Bikini für dich beim Shoppen noch nicht finden? Kein Problem, denn 2020 ist auch ein wilder Mix aus Bikini- oder Tankini-Top und Bikinihose erlaubt. Dieser tolle Bikini-Trend bringt gegenüber dem Kauf eines Bikini-Sets gleich mehrere Vorteile mit sich:

  • Erstens kannst du dir deinen Bademoden-Look ganz individuell zusammenstellen.
  • Zweitens kannst du Schnitt und Größe des Oberteils und des Höschens unabhängig voneinander und passend zu deiner Figur wählen.
  • Und drittens ist ein einzelnes Bademoden-Teil meist günstiger als ein ganzes Set.
Eine Frau trägt eine Bikini-Hose und ein Bikini-Top in unterschiedlichen Farben

Was sollte man bei Bademoden im Sommer 2020 vermeiden?

Wo ein Trend ist, da muss es auch das eine oder andere No-Go geben. Das gilt wohl für die Mode-Welt am allerbesten. Damit du in der kommenden Badesaison modetechnisch nicht ins Fettnäpfchen trittst, solltest du folgende Teile lieber meiden:

  1. Bademode mit Push-up-Effekt: Zurück zur Natürlichkeit könnte in der nächsten Badesaison das Motto lauten. Oberteile mit dicken Push-up-Polstern sind also out. Frauen mit üppiger Brust können Bügel-Bikinis für einen besseren Halt tragen. Bikini-Tops mit Rüschen und Volants sind hingegen ideal, um kleine Brüste optisch größer erscheinen zu lassen.
     
  2. Günstige Bademode: Hochwertige Bademode liegt 2020 hoch im Kurs. Das heißt jedoch nicht unbedingt, dass du das teuerste Badeanzug- oder Bikini-Modell kaufen sollst. Es bedeutet vielmehr, dass die Herstellung von exklusiver Bademode nachhaltig und umweltfreundlich ist.
     
  3. Alles Grau in Grau: Bademode in Schwarz zählt bekannterweise zu den absoluten Klassikern. Doch wahre Badenixen können 2020 die Chance ergreifen und endlich Farbe bekennen.

Unser Tipp: Ist dir farbenfrohe Bademode mit tiefem Ausschnitt zu viel des Guten oder möchtest du lieber bei altbewährter Damen-Bademode bleiben? Aktuelle Trends hin oder her, selbstverständlich dürfen auch Klassiker wie ein gewöhnlicher Badeanzug, Triangel-Bikini oder ein Bandeau-Oberteil mit abnehmbaren Trägern in keiner Bademoden-Kollektion fehlen. Denn am allerwichtigsten ist immer noch, dass die Bademode perfekt zur individuellen Figur passt und dem eigenen Geschmack entspricht. Nur dann wird man sich rundum in seiner eigenen Haut wohlfühlen und die Zeit am Strand, Pool oder im Schwimmbad in vollen Zügen genießen können.

Zwei Frauen tragen eine hoch geschnittene Bikinihose und sitzen am Strand