Mit diesen Tipps kannst du deine Beziehung beleben und machst du aus einem Liebesfunken ein Feuer der Romantik

Zu Beginn eurer Beziehung fühltet ihr euch völlig verliebt. Ihr habt geglaubt, nichts könnte jemals zwischen euch kommen. Dann, langsam und mit zunehmender Dauer der Beziehung, fing dieses immense Gefühl von Liebe und Leidenschaft an, zu verblassen. Ihr liebt und umsorgt euch immer noch gegenseitig. Doch es ist einfach nicht mehr so wie früher. Ob es nun das verflixte siebte Jahr oder einfach nur der Stress ist, Kinder aufziehen und den Alltag bewältigen zu müssen: den Funken der Liebe in einer langfristigen Beziehung am Lodern zu erhalten, erfordert Arbeit von Mann und Frau. Das heißt jedoch nicht, dass du aufhören musst, an die romantische Liebe zu glauben. Hier sind ein paar Ideen, mit denen du deine Beziehung beleben kannst. 

Warum kommt man überhaupt an den Punkt, eine Beziehung beleben zu müssen?

Wenn eine Beziehung langweilig wird, neigen die Partner dazu, zu glauben, dass etwas nicht stimmt. Die vermeintlichen Gründe dafür sind laut dem Beziehungs- und Partnerschaftsexperten Klaus Peill vielfältig, der wichtigste ist jedoch immer die Tatsache, dass sich der berühmte Alltag eingeschlichen hat. Das äußert sich meistens wie folgt:  

  • Man ist sich der Partnerschaft zu sicher und glaubt, nichts mehr dafür tun zu müssen.
  • Gewohnheiten und Routinen schleichen sich ein.
  • Es besteht keine Neugierde auf Neues oder Sexualität, 
  • Die Kommunikation zwischen den Partnern nimmt ab oder 
  • man verliebt sich in jemand anderen und geht eine Außenbeziehung ein.

Irgendwann erreicht eine Partnerschaft die Schwelle, an der sich Männer ebenso wie Frauen die Frage stellen müssen: Will ich überhaupt meine Beziehung beleben und auffrischen? Und wenn ja, wie? In seinen Seminaren und Workshops gibt Klaus Peill den Teilnehmern Antworten auf diese und weitere einschlägige Fragen zu den Themen Beziehung und Partnerschaft. Hier sind schon mal ein paar Tipps zum Einstieg.

Ein Paar liegt im gemeinsamen Bett und wirkt distanziert; es hat Tipps zum Thema Beziehung beleben anscheinend dringend nötig.

Woran erkennt man den kritischen Beziehungspunkt?

Ein sicheres Zeichen dafür, dass die Waagschale der Zufriedenheit im gemeinsamen Leben langsam zur falschen Seite kippt, ist eine Abnahme der Kommunikation. Beispiele dafür sind:

  • Es wird nicht mehr miteinander über Gefühle gesprochen.
  • Es gibt Heimlichkeiten.
  • Häufig sind die Kinder oder gar Haustiere wichtiger als der eigene Partner.

Einher geht damit meist auch ein Abflauen der Sexualität, euer Sexleben ist plötzlich stark eingeschränkt oder liegt völlig brach. Vielleicht nerven einen plötzlich auch die Eigenheiten des oder der Anderen, man will den Partner verändern. In der Folge kommt es immer häufiger zum Streit über Lappalien, wie die berühmte offen gelassene Zahnpastatube. Du willst den ultimativen Tipp dafür, woran du erkennst, dass du deine Beziehung auffrischen solltest? Wenn man sich eine Zukunft auch ohne den aktuellen Partner vorstellen kann, ist die Beziehungskrise praktisch unausweichlich. Du kennst nun die Warnsignale, doch wie gelingt die Wiederbelebung der Intimität und Zuneigung?

Ein Paar berührt sich mit den Fingerspitzen und ist kurz davor, die Verbindung zu lösen.

Mach einen Schritt zurück, um vorwärts zu kommen

Versuche, dich gemeinsam mit deinem Partner daran zu erinnern, wie diese ersten Tage, Wochen oder sogar – wenn ihr viel Glück habt – Jahre eurer Partnerschaft waren! Fragt euch beide, was ihr in dieser Zeit anders gemacht habt und wie ihr euch gegenseitig behandelt habt! Versucht dann, diese Momente noch einmal zu erleben! Lasst euer erstes Date aufleben, geht in das gleiche Restaurant und bestellt vielleicht die gleichen Gerichte, die ihr damals gegessen habt! Gewinnt die Liebe und Leidenschaft in eurem gemeinsamen Leben zurück! Vergesst für eine Nacht Kalorien, Kinder und Kosten! Diese kleinen Dinge können sehr wichtig sein, wenn es darum geht, den Geist dazu zu bringen, sich daran zu erinnern, wie man für jemanden empfunden hat und warum man überhaupt so empfunden hat.

Ein Paar umarmt sich bei einem romantischen Dinner in einem Restaurant.

Verstärkt Dankbarkeit die Liebe?

Warum ist das Zeigen von Dankbarkeit ein guter Tipp, mit dem du eine Beziehung auffrischen kannst? Wer seine Dankbarkeit aktiv mit dem eigenen Partner teilt, fühlt sich im Anschluss glücklicher. Vor allem bist du eher geneigt, es wieder zu tun und dein bestes Selbst zu sein. Eine gute Möglichkeit, um Dankbarkeit auszudrücken, besteht darin, spezifisch zu beschreiben, wie dein Partner dir in einer bestimmten Situation geholfen hat. Erkenne die harte Arbeit oder Mühe an, die er oder sie geleistet hat. Es schadet einer Partnerschaft auch nicht, hin und wieder darauf hinzuweisen, was einem im Allgemeinen gut am Partner gefällt. Voilà! Schon bist du ein Profi, wenn es darum geht, Dankbarkeit auszudrücken.

Ein Mann massiert seiner Partnerin die Schultern, während sie am Frühstückstisch sitzt.

Spiel keine Spielchen

Hier ist natürlich nicht die Rede von Monopoly oder Scrabble! Die Gedanken- und Eifersuchtsspiele miteinander müssen aufhören. Du magst dich in dem, was du sagst oder was du während eines dieser verbalen Kämpfe tust, im Recht fühlen. Im Laufe der Zeit machen sie dich aber nicht nur müde, sondern sie töten auch die Sehnsucht deines Partners, bei dir zu sein.

Fangt an, direkt miteinander umzugehen, anstatt um den heißen Brei herumzureden und abfällige Kommentare zu machen! Gedankenspiele können in einigen Situationen Spaß machen und völlig harmlos sein, wie zum Beispiel das Necken im Schlafzimmer. Dies kann tatsächlich helfen, eine gute Beziehung zu fördern und es ist eine gesunde Erinnerung daran, warum ihr euch gegenseitig liebt. Jedoch schaffen die kleinlichen Argumente, die sich nach einer Weile in einer langen Beziehung einschleichen, nur weitere Probleme. Dinge zu tun oder zu sagen, um dem anderen eins auszuwischen oder zu kontern, wird auf lange Sicht immer zu Missgunst und Traurigkeit führen.

Ein Paar steht sich Kopf an Kopf gegenüber und schreit sich an.

Praktiziere die Kunst des Zuhörens in deiner Partnerschaft

Wenn dein Partner Luft ablassen will, wird er wahrscheinlich zuerst zu dir kommen. Es sei denn, du bist zufällig die Quelle der Frustration, aber das ist ein ganz anderes Thema. Du solltest bereit sein, dich hinzusetzen und zuzuhören. Selbst wenn dein Partner irrational ist, lass ihn einfach! Wenn du es nicht tust, dann kann es sein, dass er das Gefühl hat, dass du nicht empathisch bist oder dass du seine Probleme nicht verstehst. Das kann und wird dazu führen, dass sich mit der Zeit Ressentiments aufbauen. 

Ein Paar sitzt im Wohnzimmer, sie hat eindeutig Redebedarf, er konzentriert sich jedoch auf den Fernseher.

Gewinne die Romantik zurück

Romantik ist in einer langjährigen Beziehung unerlässlich, um die Liebe wiederzuerlangen. Die hier vorgestellten Tipps bieten einen sehr guten Rahmen, um die Liebe in einer Beziehung aufzufrischen, die du nicht beenden willst. Wie bei so vielen anderen Dingen im Leben ist Teamarbeit der Schlüssel zum Erfolg. Also hol deinen Partner mit ins Boot! Wenn er oder sie nicht bereit oder nicht in der Lage ist, dann ist es vielleicht an der Zeit, die Rettungsweste zu schnüren, über Bord zu gehen und nach einem neuen Partner zu suchen, der dein Bedürfnis nach Liebe besser versteht. Doch das ist eine Entscheidung, die nur du selbst treffen kannst.

Der Experte dahinter

Peill Klaus

„Meine Einzigartigkeit ist die Vielseitigkeit!“ lautet die Lebensphilosophie von Klaus Gabriel Peill, der sich auf Tantra und Familienstellen spezialisiert hat.



Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören