Trendfarben 2019: Mode in bunten Tönen

Wenn die warmen Jahreszeiten bereits in den Startlöchern stehen, dann lassen auch die Modefarben der kommenden Saison nicht lange auf sich warten. Egal ob Rot, Orange oder Koralle, eines steht jetzt schon fest: die neuen Trendfarben 2019 werden in Sachen Mode bunt und farbenfroh. Welche Farben du im Frühling/Sommer laut Pantone nicht verpassen darfst, erfährst du hier.

Tücher von LeStoff in unterschiedlichen Farben sind in einem Kreis angeordnet

Welche Trendfarben sind 2019 in Mode?

Living Coral, Jester Red, Fiesta, Pink Peacock, Turmeric und Mango Mojito – was auf den ersten Blick nach einem bunten Cocktail-Mix aussieht, sind in Wahrheit die Namen der Trendfarben 2019. In der Modewelt sind in der neuen Saison neben den warmen Tönen in Orange und Rot sind auch andere Farben top angesagt:

  • Gelbe Farbnuancen wie Lemon Verbena und Aspen Gold dürfen im Frühling und Sommer in keinem Kleiderschrank fehlen.
  • Auch grüne Töne wie Pepper Stem und Terrarium Moss sind für Fashion-Liebhaber ein absolutes Muss.
  • Blaue Nuancen wie Eclipse und Princess Blue werden auf den Laufstegen gekonnt mit klassischen Farben wie Sweet Corn (Weiß), Toffee (Karamellbraun), Soybean (Beige) oder Brown Granite (Graubraun) kombiniert.
  • Laut dem berühmten Pantone Color Institute dürfen wir auch in diesem Jahr auf sanftes Rosa wie Sweet Lilac oder Pressed Rose als Modefarbe setzen. 
Die bunten Stoffe spiegeln die Trendfarben 2019 in der Mode wider

Rot, Orange, Pink: Auf diese Farben schwören Designer

Zarte und softe Farbtöne sind sowas von gestern. In dieser Saison stehen satte Farben in verschiedenen Nuancen auf dem Programm. Ganz egal ob in Paris, New York oder Mailand, die neuen Farben für Frühjahr/Sommer 2019 haben die Laufstege dieser Welt bereits erobert. Doch die Pantone Farben sind nicht nur absolute Must-haves für Models und Fashion-Designer, sondern man kann sie auch im Alltag herrlich kombinieren:

  • Rot: In den neuen Kollektionen tragen die Models die Trendfarbe mit Vorliebe von Kopf bis Fuß. Wer jedoch auch im Alltag nicht auf einen modischen Lifestyle verzichten möchte, der ist mit Accessoires in intensivem „Fiesta“ und dunklem „Jester Red" gut beraten. Kleidungsstücke in Altrosa, Cremeweiß, Nude oder Schwarz harmonieren perfekt mit den trendigen It-Pieces.
     
  • Orange: Die New York Fashion Week sorgte schon jetzt für Summer Vibes in den strahlendsten Farbtönen. Vom fruchtig-goldenen „Mango Mojito“ über würzig-gelbes „Turmeric“ wurden verschiedene Farbnuancen präsentiert. Wer nicht auf den Total-Look in Orange steht, der kann Einzelstücke mit Farben wie Creme, Olive, Dunkelblau oder Schwarz kombinieren.
     
  • Pink: Die Pantone Farbe „Pink Peacock“ ist einer der wichtigsten Modetrends im kommenden Jahr. Dieser knallige Ton wird von namhaften Modedesignern gerne mit Rottönen kombiniert. Pinke Kleidungsstücke harmonieren aber auch hervorragend mit softeren Nuancen wie Schwarz, Grau oder Braun. Living Coral ist die Pantone Farbe 2019
Ein Handtuch in der Farbe Koralle hängt an einer Wand

Living Coral ist die Pantone Farbe 2019

Eine tolle Mischung aus den farbigen Fashion-Must-haves dieser Saison ist sicherlich „Living Coral“. Dabei handelt es sich um einen eher pastelligen Ton zwischen Rosa, Rot und Orangenuancen. Diese Farbe schreit geradezu nach Sommer, Sonne und Wärme.

Koralle kann als All Over Look oder leuchtendes Accessoire zu Farben wie Nude, Graubraun, Creme oder Dunkelblau getragen werden. Kein Wunder also, dass das Pantone Institut den lebendigen und vielseitig einsetzbaren Farbton erst kürzlich zur Trendfarbe des Jahres 2019 kürte. Mit dieser Entscheidung soll jedoch nicht nur der modische Gedanken gestützt werden, sondern auch auf den Klimaschutz aufmerksam gemacht werden. Denn der Name "Living Coral" will auf das weltweite Korallensterben im Zuge der Klimaerwärmung und Umweltverschmutzung hinweisen.

Unser Tipp: Das große Badetuch und kleine Handtuch von LeStoff sind stylische Begleiter in der Modefarbe Coral (Salmon). Diese sehen nicht nur umwerfend gut aus, sondern schützen dank nachhaltiger, fairer und umweltschonender Verarbeitung zugleich das Klima. Dadurch, dass LeStoff ein viel kleineres Volumen im Vergleich zu Frottee hat, sind unsere Tücher auch in der Waschmaschine um vieles kleiner und daher auch ein erheblicher Unterschied, den Energie-, Wasser- und Waschmittelverbrauch betreffend.

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit LeStoff erstellt.