Beruhigendes Öl der Angelikawurzel - Wirkung und Anwendung von Engelwurz

Die Angelikawurzel (Angelica archangelica L.) gehört zur Gattung der Doldenblütler, den Apiaceae auch unter den Volksnamen echte Engelwurz, Engelwurz, Engelbrust, Erzengelwurz bekannt. Sie gedeiht in Europa und Westasien und liebt durchlässige, nahrhafte und feuchte Böden. An Standorten, an denen sie gut gedeiht, säht sie sich im Herbst selbst aus. Gärtner–Tipp: Die Samen der Angelikawurzel sind sogenannte Frostkeimer.

Eine Angelikawurzel hat weiße Blüten

Fakten über die Angelikawurzel

Die Pflege dieser wunderbaren Pflanze ist denkbar einfach. Sie braucht über die Vegetationsperiode einen gleichmäßig feuchten Untergrund, fordert nur wenig Dünger und benötigt im Herbst einen Rückschnitt.

Im Garten stehend ist die Engelwurz ein wahrer Blickfang. Sie wird bis zu 2,50 Meter hoch, hat zwei- bis dreifach gefiederte, gezähnte, hellgrüne Blätter und von Juni bis Juli weiße Blütendolden.

Kulinarik-Tipp: Die frischen Blätter und Blattstiele können den gesamten Sommer über geerntet und als Würze für Suppen, Salate und Saucen verwendet werden.

Wie kann die Engelwurz verwendet werden und wie wirkt sie auf den Körper?

Aus dieser Pflanze, oder besser aus ihren Wurzeln, wird durch Wasserdampfdestillation das ätherische Öl gewonnen. Dieses Öl ist hellgelb bis bernsteinfarben und hat einen stark erdigen, würzig, krautig-pfeffrigen fast moschusartigen Duftcharakter.

Auf den menschlichen Körper wirkt das Öl dieser Wurzel:

  • entzündungshemmend
  • stark antiseptisch
  • mild schleimlösend und spasmolytisch – in der Duftlampe vor allem in der Übergangszeit zur Raumbeduftung
  • durchblutungsfördernd
  • karminativ (Verdauungsfördernd) und entblähend – z. B.: als Baucheinreibung – hierzu nimmt man 50 ml eines Basisöles (Mandelöl, Olivenöl oder Sonnenblumenöl) und fügt 10 Tropfen des ätherischen Öles zu – diese wird im Uhrzeigersinn auf den Bauch eingerieben
  • auf den Magen-Darm-Trakt wirken die Inhaltsstoffe der Wurzel am besten als Teezubereitung aus der getrockneten Wurzel
Getrocknete Angelikawurzel liegt auf einem Teller

Wie wirkt das Öl der Heilpflanze Angelikawurzel auf die Psyche?

GESCHICHTLICHES – Tipp: Erst seit dem 14 Jahrhundert zählt diese Pflanze im mitteleuropäischen Raum als Heilpflanze.

Psychisch kann dieses Öl auf den Menschen

  • nervenberuhigend
  • aufbauend
  • stabilisierend
  • angstlösend und
  • seelisch aufhellend

wirken.

Die psychische Komponente kommt vor allem in der Raumbeduftung zum Einsatz. Hier kann man positiv auf den Menschen, z. B.: in Pflegeeinrichtungen einwirken. Der Einzug in ein Pflegeheim kann Stress bedeuten – und diesem könnte man vorbeugen, wenn mit beispielsweise Angelikawurzel, Benzoe Siam und Mandarine Rot eine Beduftung der zukünftigen Wohnräume durchgeführt wird. In Kombination wirkt diese Beduftung angst- und stresslösend, macht ein wohliges beinahe einhüllendes Gefühl von Wärme und Angekommen-sein, durch die Mandarine gibt sie einen klaren Blick nach vorne, richtet auf und fördert die Kommunikation.

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.

Der Experte dahinter

Schlager Thomas

Frei nach dem Prinzip „Aus der Natur und mit der Natur“ stellt das Team rund um Thomas Schlager, Inhaber und Geschäftsführer von Duftkuchl, Parfum, Raumbeduftung, Seifen, und Kosmetika her.