Spray Tanning zuhause selber machen – so einfach geht's

Ein braungebrannter Körper im Sommer lässt uns gesund und schön aussehen. Leider ist das Sonnenbaden aber ein Luxus, den sich nicht jeder leisten kann. Denn es braucht Zeit, bis unsere Haut auf gesunde Weise schön braun geworden ist. Selbstbräuner können hier Abhilfe schaffen. Du musst dafür nicht einmal das Haus verlassen. In diesem Artikel erfährst du, welche Vorteile dir ein Spray Tanning zuhause im Gegensatz zu herkömmlichem Sonnenbaden und dem Studio ermöglicht und wie du es am besten verwendest.

Junge Frau mit schöner Bräune durch Spray Tanning zuhause

Spray Tanning zuhause: Der gesunde Weg zu einer schönen Bräune

Spray Tanning ist mittlerweile in aller Munde. Nicht nur Victoria-Secret Models schwören auf den neuen Trend in Sachen Selbstbräunung. Mittlerweile erfreut sich das innovative und einfach anzuwendende Mittel zu einer gesunden Bräune auch in Europa immer größerer Beliebtheit. 

Zählst du auch zu den Menschen, die im Sommer einfach nicht braun werden wollen? Nach dem Sonnenbaden zeigen sich schnell rote Schultern und rötliche Färbungen im Gesicht, auf dem Bauch und an den Beinen, doch am nächsten Tag erscheint die Haut wieder ganz weiß und durchscheinend. Vor allem blasse und sehr helle Hauttypen, die selbst bei langem Sonnenbaden einfach keine Farbe bekommen, können von der Selbstbräunungstechnik profitieren. Egal ob du ganzjährig schön gebräunt sein möchtest, nicht käseweiß in den Urlaub fahren willst oder einen speziellen Anlass hast, mit der Spray Tanning Anwendung bist du für alle Eventualitäten gewappnet. 

Durch das Tanning kannst du eine schöne und perfekt gleichmäßige Bräune bekommen, die unglaublich natürlich aussieht. Eine künstliche Bräune oder unschöne Flecken und Streifen, wie bei manchen Cremes mit Selbstbräuner, sind hier sehr unwahrscheinlich. Mit der unkomplizierten Technik bekommst du eine Bräune wie frisch aus dem Studio.

Was ist Spray Tanning?

Spray Tanning wird auch als Bräunungsdusche oder Airbrush Tanning bezeichnet. Genau genommen handelt es sich dabei um eine Weiterentwicklung der Airbrush Tanning Technik. Das Prinzip ist aber dasselbe. Wie bei dem Airbrush Tanning wird mit einer Sprühflasche eine hoch konzentrierte Selbstbräuner-Flüssigkeit auf die Haut aufgetragen. Durch den feinen Sprühnebel erhältst du eine schöne und gleichmäßige Bräune, die bis zu fünf Tage hält.

Verantwortlich für den Bräunungseffekt ist der Wirkstoff Dihydroxyaceton (DHA). Dieser Stoff wirkt direkt auf das in unserer Haut enthaltene Protein Keratin ein und regt dort die körpereigene Produktion von Melanin an. Melanin sorgt dafür, dass unsere Haut braun erscheint. Der Wirkstoff ist dermatologisch getestet und allergiefrei und somit für alle Hauttypen geeignet. Durch die gute Hautverträglichkeit kannst du den Selbstbräuner so oft verwenden, wie du magst.

Ein Bauch wird mit Spray Tanning gebräunt
Anzeige

Wie funktioniert das Tanning zuhause?

Tanning Produkte, wie das DeLuxeSun Natural Tanning Spray von Hala Schekar haben nicht nur einen angenehm kühlenden Effekt auf deine Haut, sondern pflegen sie gleichzeitig durch die wertvollen natürlichen Inhaltsstoffe. Aloe Vera und Ginseng Extrakt sorgen dafür, dass deine Haut nicht nur aussieht, wie frisch von der Sonne geküsst, sondern sich gleichzeitig samtig weich anfühlt.

Die Anwendung zuhause ist ganz einfach. Mit etwas Übung brauchst du nur noch wenige Minuten für einen knackigen Teint.

Du kannst das Tanning einfach bei dir unter der Dusche machen oder dir ein Tanning-Zelt besorgen. Die praktischen Pop-up-Zelte stellen sich ganz schnell von selbst auf und lassen sich mit wenigen Handgriffen wieder wegräumen. Damit sparst du dir viel Zeit, die sonst für das Putzen danach drauf geht. Außerdem schützt dich die Kabine vor ungewollten Blicken. Für eine vollkommen abdruckfreie Bräunung ohne Bikinistreifen musst du den ganzen Körper einsprühen und somit nackt sein. Das Tanning-Zelt eignet sich nicht nur für zuhause, sondern wird auch in vielen Studios genutzt.

So verwendest du das Spray am besten:

  • Zunächst solltest du die Sprühflasche gut schütteln.
  • Dann sprühst du die Flüssigkeit in fließenden Bewegungen aus einem Abstand von 30 cm auf deine Haut.
  • Alternativ kannst du auch einen Tanning Handschuh verwenden, auf den du das Spray aufträgst und anschließend in deine Haut einmassierst.
  • Bei direktem Aufsprühen sollte der Tanning Spray durch Anföhnen fixiert werden. Wird ein Handschuh verwendet, übernimmt dieser diese Aufgabe.
  • Nach ungefähr zehn bis zwanzig Minuten ist die Farbe soweit eingezogen, dass keine Verfärbungen mehr vorkommen sollten.

Spray Tanning für zuhause: Was solltest du beachten?

Für ein optimales Ergebnis und eine möglichst langanhaltende Bräune gibt es ein paar Dinge zu beachten. Die richtige Vorbereitung und Körperpflege (davor und danach) sind entscheidend.

Das ist wichtig vor dem Tanning:

Mindestens 24 Stunden vor dem Tanning solltest du deine Haare gründlich entfernen. Kurz vor dem Tanning solltest du dich duschen. Verwende dabei aber kein Duschgel, sondern lieber ein ölfreies Peeling. So entfernst du abgestorbene Hautschuppen und erhältst später ein gleichmäßiges und schönes Ergebnis. Nach dem Duschen solltest du auf fette Bodylotions, Cremes und Öle sowie Make-up für das Gesicht verzichten. Auch Deo und Parfum solltest du lieber weglassen. Nur wenn deine Haut vollkommen frei von anderen Stoffen ist, kann die Spray Tanning oder Air Brush Tanning Flüssigkeit gut einziehen. Eine leichte fettfreie Feuchtigkeitspflege kannst du deiner Haut jedoch gönnen.

Das ist wichtig danach:

Sehr starkes Schwitzen direkt nach der Behandlung mit dem Selbstbräuner solltest du vermeiden. Geh lieber am Morgen davor ins Fitnessstudio! Auch wichtig zu wissen: Das Tanning verleiht dir zwar eine schöne und natürliche Bräune, schützt dich aber nicht vor UV-Strahlung. Beim Sonnenbaden im Urlaub solltest du unbedingt eine Sonnencreme zum Schutz auftragen.

Unser Tipp: Mit einem Pinsel können eventuelle Unregelmäßigkeiten im Gesicht, die beim direkten Besprühen entstehen können, ausgeglichen werden.

Frau mit Sonnencreme auf der Schulter nach dem Spray Tanning

Welche Vorteile haben Selbstbräuner?

Spray Tanning hat viele Vorteile. Der entscheidendste ist, dass du im Handumdrehen wunderbar braun werden kannst und das ganz ohne Schwitzen und ohne dich der schädlichen UV-Strahlung auszusetzen. Das ist ein starkes Plus gegenüber Sonnenbad und Solarium. Die UV-Strahlen der Sonne können nicht nur gesundheitliche Probleme wie Hautkrebs begünstigen, sondern beschleunigen auch die Hautalterung. Fiese Falten und Pigmentflecken sind die Folge. 

Tanning hingegen kann sogar die Gesundheit deiner Haut unterstützen. Die Flüssigkeit enthält neben dem Bräunungswirkstoff natürliche und nährreiche Inhaltsstoffe, die deine Haut sanft und glatt machen und hautverjüngend wirken können.