Chakras – der Sitz unserer Seele, in Zeiten von COVID 19, wichtiger denn je!

Wie geht es dir in dieser herausragenden Zeit? Was tust du dir Gutes und wie bleibst du verbunden mit deiner inneren Weisheit? Wie bleibst du in Körper, Geist und Seele ausgeglichen und in Balance? Was tust du für deine Gesundheit, für dein Immunsystem, um gesund und in deiner Kraft zu bleiben?

Die Arbeit mit den Chakras hilft uns persönlich ganz besonders, mit all den Herausforderungen, die sich uns allen jetzt stellen, gut über die Runden zu kommen und in unserer Kraft und Mitte zu bleiben. Gerade jetzt empfehlen wir all unseren Klienten und Seminarteilnehmern, ihre Chakras zu aktivieren, zu reinigen und zu stärken.

Eine Grafik zeigt die Chakren des Menschen
Anzeige

Wie kann ich meine Chakras aktivieren?

Es gibt viele Möglichkeiten, um mit ihnen zu arbeiten, unabhängig von Alter, Geschlecht, Religionszugehörigkeit. Das einzige, das benötigt wird, ist ein ruhiger Platz, an dem man sich zurückziehen kann und an dem man ungestört ist. Ein offenes Herz, Freude am Erkunden und Experimentieren helfen umso mehr. Du findest im Internet ganz viele Übungen und Meditationen, die du machen kannst und auch wir bieten gerade einen Online „Magic Chakra Power Workshop“ auf Sofengo in Videoform an, den du gerne jederzeit starten kannst.

Du kannst dich gerne noch anmelden.

Chakraworkshop der Energetiker Akademie

Was sind Chakras?

Bei den spirituellen Übungen geht es immer darum, deine Bewusstseinszentren zu aktivieren, immer mit dem Effekt, deinen seelischen und körperlichen Zustand zu harmonisieren. Man nennt diese Bewusstseinszentren auch Räder/Wirbel des Lichts – sie sind, wie die Inder sagen, der Sitz unserer Seele.

Erste Hinweise auf die Chakren finden sich bereits in den Veden, den ältesten religiösen Schriften der Inder. Die Chakras sind feinstoffliche Energiezentren des Menschen, die auch unseren physischen Körper durchstrahlen. Der Begriff Chakra stammt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie „Rad“ oder „Wirbel“ und tatsächlich befinden sich unsere Chakras auch in einer ständigen Drehbewegung, die Energie von außen anzieht und diese im unserem feinstofflichen Körper verteilt. Wir nehmen also die Energie der Umwelt auch über unsere Chakras auf.

Umgekehrt können wir über unsere Chakren Kräfte nach außen strahlen und so Einfluss auf unsere Welt nehmen. Du kannst es dir wie ein Geben und Nehmen vorstellen, einen ständigen Austausch zwischen innen und außen. Deshalb ist es gerade jetzt besonders zu empfehlen, diese zu pflegen und zu hegen und in Balance zu halten.

Welche Chakren gibt es?

Es gibt viele Chakras, wir wollen dir heute jedoch nur unsere 7 Hauptchakras im kurzen Überblick vorstellen, deren Anordnung sich entlang unserer Wirbelsäule befindet.

Du kannst gleich mit der Ckakraarbeit beginnen, indem du deine Hände auf das jeweils beschriebene Zentrum legst und mit deiner Aufmerksamkeit dort das Gelesene ins Spüren und innere Sehen trägst.

Die 7 Hauptchakras:

1. Chakra: Wurzel- oder Basischakra (Muladhara-Chakra)

Lage: Höhe des Steißbeins
Farbe: Rot
Hauptthema: „Ich will leben“

Grafik zeigt 1. Chakra Wurzel- oder Basischakra (Muladhara-Chakra)

2. Chakra: Sakral- oder Sexualchakra (Svadhisthana-Chakra)

Lage: etwa eine Handbreit unter dem Bauchnabel
Farbe: Orange
Hauptthema: „Ich entscheide“

2. Chakra: Sakral oder Sexualchakra (Svadhisthana-Chakra)

3. Chakra: Nabel- oder Solaplexuschakra (Manipura-Chakra)

Lage: etwas oberhalb des Nabels auf Höhe des Sonnengeflechts (Solar-Plexus)
Farbe: Gelb
Hauptthema: „Ich verarbeite und versorge“

3. Chakra: Nabel oder Solaplexuschakra (Manipura-Chakra)

4. Chakra: Herzchakra (Anahata-Chakra)

Lage: auf der Höhe des Herzens
Farbe: Grün
Hauptthema: „Ich liebe und erhalte“

4. Chakra: Herzchakra (Anahata-Chakra)

5. Chakra: Hals- oder Kehlkopfchakra (Vishuddha-Chakra)

Lage: auf der Höhe des Kehlkopfes
Farbe: Blau
Hauptthema: „Ich handle“

5. Chakra: Hals oder Kehlkopfchakra (Vishuddha-Chakra)

6. Chakra: Stirnchakra (Ajna-Chakra)

Lage: zwischen den Augenbrauen
Farbe: Violett
Hauptthema: „Ich steuere“

6. Chakra: Stirnchakra (Ajna-Chakra)

7. Chakra: Kronen- oder Scheitelchkra (Sahasrara-Chakra)

Lage: am Scheitel – oberhalb des Kopfes
Farbe: Perlmutt, Gold, Weiß, Violett
Hauptthema: „Ich glaube“

7. Chakra: Kronen- oder Scheitelchkra (Sahasrara-Chakra)

Übung zur Chakrenaktivierung

Spüre dich ganz hinein in deine Energiezentren und verbinde sie mit der Kraft deines Atems! Reinige sie, indem du dir vorstellst, wie das Einatmen vitale, kraftvolle Energie in das jeweilige Chakra einfließen lässt und wie das Ausatmen alles, was du nicht mehr brauchst, aus dem Chakra ausströmen lässt. Visualisiere die jeweilige Farbe und meditiere so eine Weile mit jedem deiner Chakras!

Haben wir dich ein wenig auf deine Räder des Lichts neugierig machen können?

Glaube uns, es zahlt sich aus, mit ihnen zu arbeiten. Schon bald wirst du merken, wie dein Kreislauf sich harmonisiert, deine Organe zu entgiften beginnen, dein Immunsystem gestärkt wird, deine Gemütsstimmung hell und klar wird und du immer gelassener und ausgeglichener wirst.

Deine Seele und dein Geist werden es dir danken und dein Körper sowieso.

Viel Freude und gutes Gelingen wünschen wir dir und wenn du Hilfe und Unterstützung brauchst oder mehr dazu wissen willst – wir sind für dich da!

Von Herzen,

Renata & Eva

Der Experte dahinter
Renate Proske und Eva Buttazzoni von der Energetiker Akademie

Buttazzoni Eva, Proske Renata

Im gemeinsamen Ausbildungszentrum bieten Eva Buttazzoni und Renata Proske Ausbildungen im Bereich der Energetik und Bewusstseinsarbeit an.