Experteninterview mit Bruno Würtenberger und Aline Brandstetter: Freier Geist und die Sehnsucht nach der Freiheit: Was steckt dahinter?

Die Freiheit des Menschen ist ein Thema, das so alt ist wie die Menschheit selbst. Doch was hat es damit eigentlich auf sich und ist es in einer Gesellschaft wie der unseren überhaupt möglich, grenzenlos frei zu sein? In der Podcast-Serie „Matheo fragt nach“ nutzt Martin Matheo die einmalige Gelegenheit, der Frage nach der Freiheit auf den Grund zu gehen. Gemeinsam mit seinen Gästen Bruno Würtenberger und Aline Brandstetter, zwei bekannten Bewusstseinsforschern aus der Schweiz, wird nach Antworten gesucht, die die Sehnsucht nach dem Freisein erklären können. Ob das gelingt und welche Tipps die beiden Experten für (angehende) Freigeister parat haben, erfährst du im Podcast.

Warum träumen Menschen von der Freiheit?

Die Bewusstseinsforscher Aline Brandstetter und Bruno Würtenberger leiten gemeinsam das Free Spirit Bewusstseinsinstitut in der Schweiz. Die Betrachtung des Menschen aus ganzheitlicher Perspektive steht seit jeher im Zentrum ihrer Arbeit und der Auseinandersetzung mit dem menschlichen Bewusstsein. Aus dieser Sichtweise heraus kann ein freier Geist als ein Seins-Zustand begriffen werden, der auf einem authentischen und glücklichen Leben gründet.

Einen freien Geist zu haben und ein freier Mensch zu sein, dabei handelt es sich jedoch um zwei verschiedene Paar Schuhe. Denn in der heutigen Zeit ist es angesichts unzähliger Verpflichtungen kaum möglich, sich tatsächlich als rundum freier Mensch zu deklarieren. Was trotz der vielfältigen äußeren Umstände allerdings sehr wohl funktionieren kann, ist, sich im Geiste frei zu fühlen.

Eine Frau folgt einem Weg im hohen Gras

Bewusst Freiheit (er)leben: Wie geht das?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten und Techniken, die ganz persönliche Wunschvorstellung von der Freiheit zu erlernen und schließlich auch zu erreichen. Genauer gesagt geht es darum, ein ganz bestimmtes Mindset zu erlangen, das den Weg zur tiefen Einsicht ebnet. Nur dann kann es gelingen, mentale Hindernisse und Blockaden nachhaltig zu überwinden und ein Leben in bewusster Freiheit zu führen. Getreu dem Motto „Nur wer Mut hat, der tut es auch“ kann der feste Entschluss für einen beständigen Prozess der Transformation gefasst werden und ein neuer Lebensabschnitt in Glück und Zufriedenheit beginnen. Manchmal kann es auch hilfreich sein, Unterstützung von einem Mentor anzunehmen, der bereits das geschafft hat, was du noch erreichen möchtest.

Eine Frau lacht im Sonnenlicht


Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören