Brustvergrößerung: Salzburgs Chirurgen helfen weiter

Die Brustvergrößerung, auch Mammaaugmentation, gehört zu den am häufigsten gewünschten Operationen der plastischen Chirurgie. Kein Wunder, denn Größe und Form der weiblichen Brust haben einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf das Selbstbewusstsein und das Lebensgefühl einer Frau. Für eine Vergrößerung der Brust gibt es viele Gründe, doch egal, aus welchem sich eine Frau für diesen Eingriff entscheidet, genaue Information zuvor ist unverzichtbar, um ein Ergebnis zu bekommen, mit dem man sich rundum und langfristig wohlfühlt.

Gründe für eine Brust-OP - Für wen ist eine Brust-OP geeignet?

Frauen, die sich für eine Brustvergrößerung entscheiden, haben meist eines gemeinsam - eine für sie zu kleine Brust. Wenn die Brust - vor allem im Vergleich zu den restlichen Körperproportionen - eher schwach entwickelt ist, leiden viele Frauen darunter und entscheiden sich aus ästhetischen Gründen für die Brust-OP.

Andere Gründe sind eher medizinisch motiviert. Eine deformierte oder stark asymmetrische Brust kann auf den ersten Blick vielleicht mit einem entsprechenden BH versteckt werden, auf Dauer hilft dieser dem Selbstwertgefühl jedoch wenig.

Ein weiterer Grund für eine Brustvergrößerung ist der Verlust einer Brust als Folge einer Erkrankung wie Brustkrebs.

Im Prinzip können alle Frauen, die unter Größe und/oder Form des Busens leiden, und sich deshalb nicht wohl im eigenen Körper fühlen, eine Brustvergrößerung vornehmen lassen. Dabei gilt es aber, sich für diese Entscheidung ausreichend Zeit zu nehmen und einige Grundregeln zu beachten:

  • Frühestens ab dem 18. Lebensjahr kann man davon ausgehen, dass das Brustwachstum abgeschlossen ist, ab dann erst kommt überhaupt erst eine Brustvergrößerung  in Frage.
  • Auf mögliche Allergien und Vorerkrankungen sollte der Arzt auf jeden Fall aufmerksam gemacht werden, damit dieser die richtige Wahl bei Material und Vorgehen treffen kann.
  • Wichtig ist vor allem eine realistische Vorstellung, die zum restlichen Körper und zum Typ der Patientin passt.
  • Wer plant, in naher Zukunft Kinder zu bekommen, ist gut damit beraten, die Operation auf die Zeit nach der Geburt und dem Stillen zu verschieben. Eine Schwangerschaft und auch das Stillen verändern die Brust.
Dr. Christoph Papp und Dr. Alexander Papp von Papp und Papp

Was sollte bei der Auswahl des Arztes beachtet werden?

Wichtige Kriterien bei der Entscheidung für einen Arzt sind seine Ausbildung, Kompetenz und Erfahrung. Für deine Sicherheit ist es von Bedeutung, einen plastischen Chirurgen zu wählen, der seine Aufgabe versteht und Erfahrung mit dem Eingriff hat.

Gleich zwei Ko­ry­phäen auf diesem Gebiet finden sich in Salzburg. Dr. Christoph und Dr. Alexander Papp sind als Vater und Sohn ein eingespieltes Team. Jährlich führen sie unter Anwendung modernster Implantate und international anerkannter Operationstechniken zahlreiche Mamma-Augmentationen durch. Dadurch garantieren sie beste Qualität und modernste Standards mit dem Ziel, die persönlichen Wünsche ihrer Patientinnen zu erfüllen.

Zudem legt man größten Wert darauf, die Patientin während des gesamten Prozesses (angefangen von Entscheidungsfindung bis hin zur Endkontrolle/Nachkontrolle) vertrauensvoll zu begleiten und bestmöglich zu betreuen, um ein maximales Gefühl von Sicherheit zu schaffen. Hierbei sind auch Empathie, Feingefühl sowie Einfühlungsvermögen und Verständnis des Arztes enorm wichtig, um eine Vertrauensbasis zu schaffen, damit man gemeinsam die Vorstellungen der Patientin erarbeiten und die medizinisch vertretbaren Möglichkeiten aufzeigen kann. Nur so können das schönste und auch bestmögliche Ergebnis sowie zufriedene und glückliche Patienten erreicht werden.

Was die Wiederherstellungschirurgie betrifft, hat das Team Dr. Papp hat eine eigene Methode zur Rekonstruktion der Brust besonders schlanker Frauen entwickelt. Dabei wird Gewebe aus der Gesäßfalte entnommen und an die Brust angegliedert. So sind dem Körper fremde Implantate wie Silikon nicht notwendig. Die OP wird mit minimaler Schnittführung und teils selbstauflösenden Nähten durchgeführt. Der Heilungsprozess verläuft schnell und die Narben verblassen nach einigen Wochen und nach ca. einem Jahr sind sie beinahe unsichtbar.

Ein Chirurg arbeitet im OP

Brustvergrößerung in Salzburg - der Eingriff

Bei einer Brustoperation ist ein ausführliches und vertrauensvolles Beratungsgespräch unverzichtbar. In diesem werden die genauen Vorstellungen und Wünsche der Frau besprochen und daraufhin überprüft, ob sie durchführbar und empfehlenswert sind. Oft ist die eigene Körperwahrnehmung verzerrt und es kommt zu falschen Erwartungen. Größe und Form der Implantate sollten in passendem Verhältnis zum übrigen Körper stehen, andernfalls muss der Arzt die Ambitionen der Patientin bremsen, da dies sich negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Der ästhetisch-plastische Chirurg erklärt die Vorgehensweise und weist auf mögliche Risiken eines chirurgischen Eingriffs hin.

Nach der Brust-OP

Nach der Brustvergrößerung ist für etwa vier Wochen ein spezieller Stütz-BH zu tragen, welcher die Brust nach der OP unterstützt. Auf Sport ist in den ersten vier bis sechs Wochen vollständig zu verzichten, Gleiches gilt für anstrengende körperliche Arbeit.

Die Brust-OP Kosten

Der Preis für eine Brustvergrößerung hängt vor der Form des Eingriffs und den Implantaten ab, liegt jedoch bei 5000 bis 7000 Euro, so auch in Salzburg. Bei einer rekonstruktiven Brust-OP übernimmt in der Regel die Krankenkasse die Kosten, einen ästhetischen Eingriff müssen die Patientinnen jedoch selbst finanzieren.

Es empfiehlt sich jedoch, sich nicht primär von den Kosten leiten zu lassen, sondern vielmehr das Augenmerk auf die Arztwahl zu legen. Unzureichende Beratung und Eingriffe, bei denen am falschen Ende gespart wird, gehen oft auf Kosten der Patientenzufriedenheit und vor allem der Gesundheit.

Der Experte dahinter

Papp Christoph, Univ. Prof. Dr.

Univ. Prof. Dr. Christoph Thomas Papp ist Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie und leitet gemeinsam mit seinem Sohn die Praxis Papp und Papp in Salzburg.



Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören