Rezept für ein fruchtiges und belebendes Dessert: Kaffeegranita mit Mandeln und Schwarzbeeren

Für viele gehört der Genuss von Kaffee zur täglichen Routine. Dass man mit Kaffee aber auch wunderbare Desserts zaubern kann, zeigt uns das Rezept aus dem Kaffeerezeptheft von Fairtrade Österreich. Hier wird auf schmackhafte Weise das belebende Getränk mit fruchtigen Schwarzbeeren kombiniert. Also, viel Spaß und gutes Gelingen!

Kaffeegranita mit Mandeln und Schwarzbeeren von Fairtrade

Zutaten und Zubereitung der Kaffeegranita mit Mandeln und Schwarzbeeren

Die Zutaten sind für ca. vier Personen ausgerichtet:

  • 200 ml starker Espresso
  • 300 ml Wasser
  • 11 dag Palmzucker oder brauner Zucker
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 20 dag Schwarzbeeren
  • 4 EL geschälte Mandeln
  • Schlagobers (Schlagsahne) oder Speiseeis zum Garnieren

Die Zubereitung dauert ungefähr 10 Minuten. Zusätzlich musst du jedoch mindestens zwei Stunden Zeit zum Gefrieren einplanen.

  1. Wärme Kaffee und Wasser zusammen bei schwacher Hitze in einem Topf!
  2. Gib danach Zucker hinzu und rühre ihn um, bis er sich aufgelöst hat.
  3. Danach kratze das Mark aus der Vanilleschote und gib es in den Kaffee! Auch die Vanilleschote gibst du nun dazu und lässt beides kurz mit erwärmen.
  4. Anschließend entfernst du die Vanilleschote und gießt die Kaffeemischung in ein Backblech.
  5. Das Blech wird nun 30 Minuten in den Gefrierschrank gestellt.
  6. Nimm das Blech heraus, rühre die Masse mit einer Gabel durch und löse auch die Eiskristalle von den Rändern.
  7. Danach gibst du das Blech wieder in den Gefrierschrank und wiederholst den ganzen Vorgang so oft, bis die gesamte Masse gefroren ist.
  8. Zum Abschluss wird noch ein letztes Mal gut durchgerührt.

Du kannst die Granita nun in Schalen füllen und mit Eis oder Schlagobers garnieren. Schwarzbeeren und Mandeln versüßen das Ganze und verleihen einen himmlischen Geschmack. Guten Appetit!

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag enthält nur allgemeine Hinweise und dient ausschließlich zu allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen stellen keine konkrete Empfehlung dar und dienen keinesfalls als Grundlage für eine Selbstdiagnose! Jedenfalls ist der Rat eines fachkundigen Arztes einzuholen.