Na dann prost! Bier Shampoo für die Haare

Ein kühles Bier nach getaner Arbeit ist nicht nur ein hervorragendes Getränk, zu dem nicht nur die Männer gerne greifen - es lässt sich auch vielseitig für Kopf, Körper und Kopfhaut einsetzen. Wie du deine Haare mit einem Shampoo aus Bier optimal pflegen kannst, erfährst du hier.

Bier Shampoo lässt sprödes Haar wieder gesund wirken

Wie wirkt Bier für die Haare?

Bier ist für viele nicht nur köstlich, es ist auch effektiv wenn es darum geht, sprödem Haar wieder neuen Glanz zu verleihen. Für Männer bietet beispielsweise das Kosmetikunternehmen AlgaVita eine ganz spezielle Bierserie an. Enthalten sind Produkte wie

Nur wenige ml des Shampoos sind notwendig, um das Haar damit zu waschen.

Bereits unsere Vorfahren wussten, wer sein Haar mit einer Spülung mit Bier wäscht, versorgt das Haar und die Kopfhaut mit zahlreichen Spurenelementen und wichtigen Vitaminen. Als Haarkur kräftigt es und schenkt dem Haar Volumen. Dank der erfolgsversprechenden Haarkur mit Bier sehen die Haare gleich voller und voluminöser aus. Weitere Wirkungsweisen sind:

  • bereits wenige ml fördern das gesunde Haarwachstum
  • hilft dabei, kaputte Haare zu regenerieren
  • bekämpft Schuppen
  • heilt juckende Kopfhaut
  • normalisiert fettige Haare
  • sorgt für mehr Volumen
  • sorgt für mehr Haarglanz

Wer sein Haar auf natürliche Weise stärken möchte, kann Bier einer beliebigen Marke in eine leere Packung Shampoo oder in eine Sprühflasche geben. Aber Achtung: Der Geruch vergeht erst nach einer Weile von selbst. 

Ein Mann duscht mit Bier

Wie wird das Bier angewandt?

Natürlich lässt sich ein Shampoo mit Bier für deine Haare auch ganz leicht selbst zu Hause anwenden, der Geruch ist jedoch etwas gewöhnungsbedürftig, wenn die Haare nicht sorgfältig ausgespült werden. Tipp: Einige ml warmes Bier in die nassen Haare mit den Fingern auf dem Kopf einmassieren. Im Anschluss sehr gründlich mit warmem Wasser ausspülen. Danach kann noch eine normale Spülung verwendet werden, das überdeckt den Geruch und verleiht dem Haar zusätzlich Glanz und Volumen. Muss der Geruch schnell verschwinden, hilft es, die Haare nach dem Ausspülen nochmals zu waschen.

Zusätzlich zu beachten ist, dass die Kohlensäure aus dem Getränk verschwindet. Der Grund: Kohlensäure lässt das Wasser hart werden oder lässt einen hohen Gehalt an Mineralien entstehen. Außerdem behindert es die Wirkung des Shampoos. Hartes Wasser kann zu Schuppen führen. In weiterer Folge sieht das Haar strohig und matt aus.

Tipp: Ein noch besseres Ergebnis erzielst du, wenn das selbst gemachte Shampoo neben 50 ml Bier auch ein Eigelb oder 2 EL Honig enthalten. Auch als Haarmaske kann das Getränk verwendet werden:

  • Bier, egal welcher Marke, in das Haar einmassieren
  • hier ebenfalls alternativ Eigelb oder einige ml Olivenöl zu einer Paste vermischen
  • auf die Haare verteilen
  • nach ungefähr einer Stunde mit klarem Wasser ohne zusätzliches Shampoo auswaschen

Alternativ kann man das Eigelb auch mit wenigen Tropfen Salatöl mischen. Die Mixtur wird ebenfalls gleichmäßig auf dem Kopf verteilt und in etwa für 20 Minuten im Haar gelassen. Um den Effekt zu verstärken, wickle einfach Frischhaltefolie um deine Haare. Diese dann anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser ausspülen.

Bier wirkt besonders bei geschädigtem Haar und trockenem Haar. Wer unsere Tipps bei der nächsten Haarwäsche beherzigt, kann sich bald über gesundes Haar freuen. 

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit AlgaVita-BeautyBody erstellt.