Was bietet die neue, innovative Saphir-Perkutan-Technik?

Haartransplantationen werden immer beliebter. Alle wollen von der Möglichkeit, volleres und dichteres Haar zu bekommen, profitieren. Auf Grund der hohen Nachfrage, werden die Methoden der Haartransplantation immer weiter entwickelt. Eine dieser neuesten Methoden ist dabei die Saphir-Perkutan-Technik. Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung der FUE-Methode. Im Folgenden werden wir euch über diese neue, moderne Technik der Haartransplantation aufklären und euch die Besonderheiten und die Vorteile dieser Methode erläutern.

Ein Mann betrachtet seine Haare wegen Ausfall

Was ist der Unterschied zur herkömmlichen FUE-Methode?

Der entscheidende Unterschied zwischen der FUE-Methode und der Saphir Perkutan Technik liegt darin, dass die Einsetzung der Haare auf eine unterschiedliche Art vorgenommen wird. Bei der herkömmlichen FUE-Methode wird ein U-förmiger Kanal zu Einpflanzung der Haare angelegt. Im Gegensatz dazu wird bei der Saphir-Perkutan-Methode ein V-förmiger, spitzer Kanal geformt, so dass die Grafts wesentlich besser eingesetzt werden können. Die U-Form der bisherigen Methoden bedingt, dass die Kanäle wesentlich größer sind. Dies hat dann zur Folge, dass eine größere Fläche pro eingesetztem Graft benötigt wird und so die Grafts nur in einem gewissen Abstand eingesetzt werden können. Dieser Abstand ist wesentlich größer, als bei den v-förmigen Kanälen. Hinzu kommt, dass durch die größeren Kanäle bei der U-Form auch größere Wunden entstehen, die auch eine größere Angriffsfläche für Infektionen oder Blutungen bieten. Außerdem werden bei der Perkutan-Technik keine Stahlnadeln, wie bei der herkömmlichen FUE-Methode verwendet. Stattdessen benutzt man ausschließlich goldene FUE Hohlnadeln zur Entnahme und Saphir-Klingen zur Öffnung der Kanäle.

Was macht die Saphir-Perkutan-Technik besonders?

Die Saphir Technik zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus, die wir im Einzelnen gleich genauer erläutern. All diese Vorteile beruhen auf dem Einsatz der Saphir-Klinge, die es ermöglicht, die Grafts passgenau einzusetzen. Diese gibt es in Größen von 0,8 mm bis 1,5 mm. Der behandelnde Arzt kann die Klinge somit genau an die Haarstruktur anpassen. Die besondere Klinge ermöglicht es ebenfalls, die Kanäle so anzulegen, dass die Haare in einem Winkel von 40° bis 45° anwachsen können, was zu einem besonders natürlichen Haarbild führt.

Höhere Anwuchsrate

Der Erfolg der Saphir-Perkutan-Technik ist bereits bewiesen. Es ist bestätigt, dass durch diese Methode eine 15 % höhere Anwuchsrate entsteht. Dies ist darauf zurückzuführen, dass bei herkömmlichen Methoden bereits beim Einsetzen der Haarwurzeln Fehler entstehen und dadurch die Haarwurzeln beschädigt werden können. Diese Gefahr wird bei dieser Haarverpflanzung Methode minimiert und dadurch wird selbstverständlich ebenfalls eine höhere Anwuchsrate hervorgerufen.

Höhere Haardichte

Durch die größere Anwuchsrate wird natürlich auch eine höhere Haardichte erzielt. In Kombination mit der Möglichkeit die Grafts enger nebeneinander zu setzen, steigt die Haardichte noch einmal enorm an. Auch können durch die neue Saphir-Perkutan-Technik die Haare besser in ihrer natürlichen Haarwachsrichtung eingesetzt werden, was ebenfalls den Haarwuchs dichter wirken lässt. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass die Haardichte so um bis zu 30 % gesteigert werden kann.

Narbenbildung und Wundheilung

Ganz entscheidend für den Erfolg einer jeden Operation ist es, dass die Wunden schnell wieder verheilen. Zwar entstehen schon bei der herkömmlichen FUE-Methode nur sehr wenige Narben, jedoch kann durch die neue Methode die Narbenbildung aber noch weiter minimiert werden. So weisen Operationen mit der neuen Methode eine 10 % geringere Narbenbildung auf. Dieser Erfolg ist insbesondere auf die harte und glatte Beschaffenheit der Klinge zurückzuführen, mit der bei der Saphir-Perkutan-Technik gearbeitet wird. 

Auch führt die Minimierung der Einstichstellen dazu, dass die Wundheilung wesentlich schneller vonstattengeht. Bewiesen ist, dass die Heilung ungefähr 20 % schneller erfolgt, als bei der herkömmlichen Methode. Dies hat zusätzlich den Vorteil, dass auch das Risiko einer Infektion noch weiter reduziert wird. Auch entstehen so wesentlich weniger Schmerzen während und vor allem nach der Operation.

Wo kann ich eine Haartransplantation mit der Saphir-Perkutan-Technik durchführen lassen?

Diese Innovation der Saphir-Perkutan-Technik ist noch ein sehr neues Feld innerhalb der Haartransplantation. Daher bieten bisher nicht viele Kliniken diese Methode an. Besonders hervorgetan hat sich ElitHairTransplant bei der Arbeit mit dieser neuen Technik. Mit Dr. Balwi haben sie ein Vorreiter der Saphir-Perkutan-Methode an ihrer Seite, der sein Handwerk sowie die neue Methode perfekt beherrscht. Somit ist Istanbul eine perfekte Anlaufstelle, um eine Haartransplantation mit der innovativen Saphir-Perkutan-Technik durchführen zu lassen. Die kompetenten Mitarbeiter von ElitHairTransplant beraten Sie gerne telefonisch oder an ihren Anlaufstellen in Deutschland.

Eine Grafik zeigt die Saphir Perkutan Technik

Für wen lohnt sich die neue Saphir-Perkutan-Technik?

Die Saphir-Perkutan-Technik lohnt sich für alle, die sich ein besonders natürliches Ergebnis gepaart mit einer besonders hohen Anwuchsrate und Haardichte wünschen. Hier fassen wir gerne noch einmal alle Vorteile zusammen:

  • 15%ig höhere Anwuchsrate als bei der herkömmlichen Methode
  • eine sehr hohe Haardichte, die bis zu 30% höher ist, als bei der herkömmlichen Methode
  • geringe Narbenbildung und dadurch auch besonders wenige postoperative Komplikationen
  • Eine schonende Betäubung ohne Nadeln mit dem Comfort-In-System ist möglich.

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit Elithairtransplant erstellt.

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.