Kosmetik im Biorhythmus: Hautpflege an die innere Uhr anpassen

Wusstest du, dass dein Körper einem biologisch vorgegebenen Biorhythmus folgt? Zu jeder Tageszeit sind andere Aktivitäten im Körper besonders wichtig. Zwar unterscheidet sich der Biorhythmus individuell ein wenig, aber im Großen und Ganzen ist er bei allen Menschen gleich. Das kannst du dir zunutze machen, auch für die Hautpflege. Wir erklären dir, was es mit Kosmetik im Biorhythmus auf sich hat.

Landschaft, in der Tag und Nacht ineinander übergehen

Biorhythmus: Kosmetik an den Rhythmus der Haut anpassen

Der Körper folgt bestimmten Rhythmen, die die Natur ihm vorgibt. Besonders wichtig sind der Tag-Nacht-Rhythmus und der Jahreszeitenrhythmus. Beide haben auch Einfluss auf die Bedürfnisse deiner Haut. Im Frühling ist die Regenerationsfähigkeit der Haut besonders gut, im Sommer sind leichte Rezepturen und Sonnenschutz wichtig. Im Herbst geht es darum, die Zellen zu aktivieren und zu schützen. Und im Winter braucht die Haut reichhaltige, schützende Kosmetikprodukte. Du solltest also im Lauf des Jahres deine Kosmetikprodukte an die Bedürfnisse der Haut anpassen.

Genauso wichtig für deine tägliche Pflege ist der Tag-Nacht-Rhythmus deiner Haut:

  • Morgens, nach einer erholsamen Nacht, ist die Haut besonders aufnahmebereit für Pflegestoffe. Außerdem sollte sie mit einer sanften Reinigung und einer guten Creme gegen Stress geschützt werden.
  • Mittags ist die Talgproduktion besonders hoch, du brauchst also vielleicht eine zusätzliche Portion Puder. Die Haut schützt sich jetzt besonders gut gegen Einflüsse von außen. Wenn sie den Vormittag über Stress ausgesetzt war, sieht man ihr das jetzt an.
  • Nachmittags bildet die Haut mehr Schweiß, ist aber auch weniger schmerzempfindlich. Jetzt sind unangenehme Behandlungen wie Waxing besonders empfehlenswert.
  • Abends stellt sich die Haut auf die Regeneration um. Damit dies gut gelingt, ist eine Reinigung notwendig. Außerdem kannst du die Regeneration mit einer reichhaltigen Nachtcreme unterstützen.
  • In der Nacht läuft die Regeneration auf Hochtouren. Der Körper repariert winzige Schäden, kurbelt die Zellteilung so richtig an und transportiert schädliche Stoffe ab.

Weil die Haut je nach Tageszeit so unterschiedliche Bedürfnisse hat, solltest du auch deine Kosmetik an den Biorhythmus anpassen.

Frau cremt sich am Morgen ein

Was braucht die Haut am Morgen?

Morgens bereitet sich deine Haut auf einen Tag mit vielen Belastungen vor. Du kannst sie unterstützen, indem du eine Creme nutzt, die die Hautschutzbarriere stärkt. Auch Antioxidantien wie Vitamin E oder Vitamin C helfen der Haut, mit Stress umzugehen. Natürlich ist jetzt auch ein guter Sonnenschutz wichtig. Pflegestoffe, die zum Beispiel Feuchtigkeit spenden und die Haut zum Strahlen bringen, können ihre Wirkung jetzt besonders gut entfalten.

Zu deiner Morgenroutine gehört natürlich eine Reinigung, gerne auch ein Peeling, wenn deine Haut das verträgt. Anschließend trägst du bei Bedarf ein Serum und auf jeden Fall eine gute Tagescreme auf. Wenn diese keinen Lichtschutzfaktor enthält, ist außerdem eine Sonnencreme wichtig. Diese sollte nicht nur vor UVB-Strahlen schützen, sondern auch vor UVA-Strahlen.

Was braucht die Haut am Abend?

Abends stellt sich die Haut auf eine intensive Regenerationsphase um. Alle Inhaltsstoffe, die sie dabei unterstützen, können jetzt optimal eingebaut werden. Das sind zum Beispiel Hyaluronsäure, Retinol, Panthenol, Pflanzenöle oder hochwertige Pflanzenextrakte. Diese und weitere Wirkstoffe helfen der Haut jetzt optimal, um sich zu regenerieren, neue Zellen zu entwickeln und kleine Hautschäden zu minimieren.

Eine gründliche Reinigung darf auch bei der Abendroutine nicht fehlen. Make-up, Schweiß, Talg und Staub müssen von der Haut verschwinden. Anschließend ist es Zeit für eine reichhaltige Nachtcreme, möglicherweise ergänzt durch ein Serum.

Frau cremt sich am Abend ein

Gibt es Kosmetik, die den Biorhythmus berücksichtigt?

Einige Hersteller bieten Kosmetikprodukte an, die perfekt zum Biorhythmus der Haut passen. Dazu gehört zum Beispiel die Schweizer Marke MAVALA. Mit der chrono-biologischen Pflege der Reihe "Anti-Age Pro" optimierst du deine Hautpflege bei reifer Haut:

  • Die chrono-biologische Tagescreme unterstützt die Aktivität der Haut am Tag. Synchronisierende Chrono-Peptide, Stammzellen der Alpenrose, regenerierendes Silizium und starke antioxidierende Wirkstoffe schützen die Haut vor täglichem Stress. Diese "schützende Blase" hält bis zum Abend an. Gleichzeitig spendet die Haut Feuchtigkeit und korrigiert Alterungszeichen. 
  • Ergänzen kannst du die Creme mit dem chrono-biologischen Tagesserum. Es enthält noch stärker konzentrierte Wirkstoffe, die die Alterungszeichen im Gesicht bekämpfen und die Haut für die Herausforderungen des Tages rüsten. Das Tagesserum trägst du einfach nach der Reinigung unter der chrono-biologischen Tagescreme auf.
  • Abends ist dann die chrono-biologische Nachtpflege optimal. Sie intensiviert die nächtliche Zellerneuerung und Regeneration. Konzentrierter Brunnenkresse-Extrakt hilft der Haut, Toxine zu entfernen. Stammzellen der Alpenrose regen die Verjüngung der Haut an. Und eine biomimetische Lipoaminsäure hilft dabei, die Kollagenstruktur der Haut wieder aufzubauen. Die Nachtpflege enthält außerdem einen Anti-Flecken-Komplex für einen gleichmäßigen Teint.