Tipps zur Hautpflege morgens – damit der Tag ein strahlender wird

Eine regelmäßige und sorgfältige Hautpflege ist die Basis für strahlende und jugendliche Haut. Zweimal täglich solltest du deshalb eine Pflegeroutine durchführen: morgens und abends. Die Pflege am Morgen nimmt einen wichtigen Stellenwert ein. Das betont auch unsere Expertin Caroline Wetterau im Podcast. In diesem Artikel erfährst du, warum sich die Pflege am Morgen und am Abend unterscheidet, woran du gute Produkte für deine Haut erkennst und welche einzelnen Pflegeschritte du am Morgen unbedingt durchführen solltest.

Hautpflege am Morgen – warum sie anders ist als am Abend

Morgens und abends solltest du deine Haut reinigen und pflegen. Die Routine und vor allem die Pflegeprodukte unterscheiden sich je nach Tageszeit jedoch deutlich:

Am Morgen braucht die Haut eine milde Reinigung und eine Stärkung gegen Umwelteinflüsse. Expertin Caroline Wetterau erklärt im Podcast: "Die Haut folgt genau wie der ganze Körper einem Biorhythmus. Morgens, etwa zwischen 6 und 10 Uhr, geht die Haut in die Belastungsphase des Stoffwechsels über. In dieser Zeit beginnt sie, Umweltfaktoren abzuwehren, die ihr schaden könnten." Die passende Pflege unterstützt sie dabei optimal, zum Beispiel mit Radikalfängern, Sonnenschutz und Feuchtigkeit.

Abends dagegen stehen andere Aufgaben im Vordergrund. Wichtig ist jetzt eine gründliche und tiefgehende Reinigung, um Make-up, Staub und andere Verschmutzungen gut zu entfernen. Bei der Pflege sind abends reichhaltigere Produkte gefragt, die in der Nacht die Regeneration der Haut unterstützen.

Du siehst: Beide Pflegeroutinen erfüllen ganz unterschiedliche Hautbedürfnisse. Deshalb sollte keine von ihnen ausfallen. Caroline Wetterau betont: "Die Pflege, die man morgens auslässt, kann man den ganzen Tag über nicht mehr aufholen."

Frau reinigt ihr Gesicht zur Hautpflege am Morgen

Wie sollte die Hautpflege morgens aussehen?

Auch wenn du morgens wenig Zeit hast, solltest du dir und deiner Haut ein paar Minuten gönnen, um verschiedene Schritte durchzuführen. So sieht die perfekte Hautroutine morgens aus:

  1. Reinige die Haut mit einem milden und pflegenden Reinigungsprodukt! So werden Schweiß und Talg entfernt und die Haut wird erfrischt. Tipp von Caroline Wetterau: Wenn du das Reinigungsprodukt sanft einmassierst, hast du gleichzeitig einen angenehmen Hallo-Wach-Effekt.
  2. Um die Haut zu regulieren und auf die Pflege vorzubereiten, ist nun ein Tonic an der Reihe. Es sorgt für einen gesunden pH-Wert und hilft der Haut, die Pflegestoffe aus Cremes und Seren gut aufzunehmen. Tipp: Im Wattepad geht viel des wertvollen Gesichtswassers verloren. Trage es stattdessen direkt mit den Fingern auf oder sprühe es dir aus einem kleinen Sprühfläschchen einfach ins Gesicht!
  3. Verwöhne nun die empfindliche Partie um die Augen mit einer Augencreme!
  4. Falls du der Haut einen Extra-Pflege-Booster gönnen möchtest, kannst du jetzt ein pflegendes Serum verwenden.
  5. Nun ist die Tagescreme an der Reihe. Sie sollte die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und Antioxidantien enthalten.
  6. Schließlich muss die Haut noch vor der Sonne geschützt werden, und zwar nicht nur im Sommer. UVA-Strahlen schaden das ganze Jahr über und bei jedem Wetter der Hautstruktur und lassen diese altern. Trage deshalb zum Abschluss der Pflege eine Sonnencreme für das Gesicht auf! Wenn deine Tagescreme schon einen ausreichenden Lichtschutzfaktor enthält, kann dieser Schritt entfallen.

Dieses Pflegeritual klingt dir zu aufwendig für deinen stressigen Morgen? Probiere es einfach mal aus! Wenn alles bereit steht, hast du die einzelnen Schritte in wenigen Minuten erledigt und kannst dann erfrischt und voller Power in deinen Tag starten.

Eine Frau pflegt ihre Haut am Morgen

Welche Produkte eignen sich für die Hautpflege am Morgen?

Je besser die Pflegeprodukte sind, umso mehr nützt die morgendliche Routine deiner Haut. Diese Tipps helfen dir bei der Auswahl:

  • Achte darauf, dass alle Reinigungs- und Pflegeprodukte für deinen Hauttyp geeignet sind! Falls du dir nicht sicher bist, was dein Hauttyp ist, hilft dir eine Kosmetikerin gerne weiter.
  • Ideal ist es, wenn dein Reinigungsprodukt schon pflegende Inhaltsstoffe enthält, zum Beispiel Pflanzenöle.
  • Natürliche Inhaltsstoffe sind bei allen Produkten empfehlenswert. Je weniger unnötige Zusatzstoffe enthalten sind, umso besser. Die Natur hält jede Menge wertvoller Pflanzen und Heilkräuter bereit, die sich optimal für die Pflege deiner Haut am Morgen eignen.
  • Hyaluronsäure ist ein wichtiger Feuchtigkeitsspender und hält die Haut straff. Beginne mit dieser Feuchtigkeitspflege frühzeitig! Schon ab Anfang 20 lässt die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure nach und die Hautalterung setzt ein. Pflegeprodukte mit Hyaluronsäure wirken diesem Prozess entgegen.
Anzeige

Lieblingsprodukte für die morgendliche Hautpflege

Caroline Wetterau stellt einige ihrer Lieblingsprodukte für die Hautpflege am Morgen vor:

  1. Die Herbacin Face Care Cleansing Milk enthält Jojobaöl und Süßmandelöl und pflegt die Haut schon bei der Reinigung.
  2. Das Herbacin Face Care Face Tonic entfernt letzte Schmutz- und Make-up-Rückstände und klärt die Haut, um sie optimal auf die nachfolgende Pflege vorzubereiten.
  3. Das Herbacin Face Care Anti-Age Serum enthält Hyaluronsäure, Mandelöl, Sheabutter, Carnosin und Extrakte der Weißen Lupine. Es versorgt die Haut perfekt mit Feuchtigkeit und antioxidativen Wirkstoffen.
  4. Die Herbacin Face Care Day Cream rundet die Pflege ab und versorgt die Haut mit allem, was sie den Tag über braucht.

Zusatztipp: Im Herbacin Face Care Morgen-Routine-Set sind drei dieser wunderbaren Produkte zum Sonderpreis erhältlich.

Starte mit deiner individuellen Pflegeroutine entspannt und optimal gepflegt in den Tag!