Unsere wunderbare Haut: So pflegst Du sie besonders effektiv und hochwertig!

Unsere Haut ist ja bekanntermaßen das größte Organ unseres menschlichen Körpers. Sie bedeckt unsere gesamte Außenfläche und schützt uns so vor schädlichen Einflüssen aus unserer Umwelt. Damit die Haut diese Schutzfunktion richtig gut erfüllen kann, muss sie natürlich hochwertig und schonend gepflegt werden. Angenehmer Nebeneffekt: Wir verfügen so auch über eine zarte und elastische Haut, die uns jung und frisch erscheinen lässt. Mit diesen Pflegetipps bringst du deine Haut gesund zum Strahlen!

Eine Frau hat schöne Haut durch richtige Hautpflege

Hautpflege: Ein Schritt nach dem anderen!

Wer seine Haut richtig wirkungsvoll pflegen möchte, muss bei der Verwendung verschiedener Pflegeprodukte auf die Reihenfolge der Anwendung achten. Logisch: Als erster Schritt ist eine gründliche Reinigung der Haut das Wichtigste! Diese darf auch gerne einmal in der Woche durch ein sanftes Peeling unterstützt werden. Im nächsten Schritt geht es dann an die Tiefenpflege, die von uns, bei Bedarf durch Beratung einer Kosmetikerin, auf die besonderen Bedürfnisse unserer Haut angepasst wurde. So kannst du bei geschwollenen Augen ein kühlendes, abschwellendes Augenpflegeprodukt auftragen oder ein Anti-Aging-Serum gegen erste Falten auf die Mundwinkel auftupfen. Danach ist dann die eigentliche Tages- oder Nachtpflege an der Reihe, die selbstverständlich auch wieder Deinem Hauttyp entsprechen sollte.

Bitte die Pflege nicht übertreiben!

Leider kannst du es mit der Hautpflege auch übertreiben. Zu viel ist eben nicht immer gut, schon gar nicht für unsere Haut! Achte daher bei der Verwendung deiner Gesichts-, Hand- oder Körpercreme darauf, nur jeweils die auf der Verpackung empfohlene Menge Pflegemittel zu entnehmen und diese anschließend leicht in die Haut einzumassieren. Dass du zu viel Hautcreme aufgetragen hast, merkst du selber eigentlich recht schnell. Wenn du das Gefühl hast, das Pflegeprodukt liegt dick auf deiner Haut auf und lässt sich nicht mehr einmassieren, hast du definitiv zu viel genommen! Dann die überschüssige Creme mit einem trockenen Tuch sachte von der Haut abtupfen und danach den verbliebenen Rest wie gewohnt einklopfen bzw. zart einmassieren!

Auf neue Entwicklungen in der Hautpflege achten!

Viele Frauen (und natürlich auch Männer) schwören ja ihr ganzes Leben lang auf eine bestimmte Kosmetik-Marke oder direkt auf ganz spezielle Pflegeprodukte. Sie sind der Meinung, diese haben sich bei ihnen schon immer gut bewährt, warum also ein neues Pflegemittel mit komplett anderen Inhaltsstoffen ausprobieren?

Prinzipiell ist dagegen ja auch nichts einzuwenden. Insbesondere bei trockener und empfindlicher Haut sollte ein Wechsel der vertrauten Pflegeserie nur sehr vorsichtig angegangen werden. Hast du jedoch eine normale Haut ohne Auffälligkeiten oder Unverträglichkeiten, kannst du es ruhig einmal mit ein paar neuen Pflegeprodukten probieren. Auf dem Kosmetik-Markt gibt es ja auch immer wieder Neuentwicklungen, mit denen wir unsere Haut besonders hochwertig verwöhnen können. Aktuell ist zum Beispiel die Wunderwaffe CBD in der Hautpflege ein großes Thema. CBD, also Cannabidiol, ist ein nicht-psychoaktiver Bestandteil der weiblichen Hanf-Pflanze, der als regenerierend, ausgleichend und die Haut beruhigend gilt. Wenn du neue Pflegemittel ausprobieren möchtest, solltest du diese allerdings immer mindestens vier Wochen ausprobieren! Solange brauchen neue Hautpflegeprodukte nämlich, um ihre Wirkung überhaupt richtig entfalten zu können.