Fruchtsäure: Wirkung auf Haut glättend und verfeinernd

Fruchtsäurepeelings und andere Kosmetikprodukte mit Fruchtsäure sind echte Verjüngungskuren für die Haut. Bei einem Peeling mit Fruchtsäure wird die oberste Hautschicht aus abgestorbenen Hornschüppchen vorsichtig abgetragen. In der Folge wirkt die Haut glatter und schöner. Sogar kleine Falten, Pickel und Mitesser können verschwinden. Allerdings ist die Anwendung von Fruchtsäurepeelings nicht ganz ohne Risiken. Deshalb gibt es hochdosierte Peelings nur in Kosmetikstudios oder beim Hautarzt. Aber auch mit den milderen Fruchtsäurepeelings für zu Hause kannst du viel erreichen. Außerdem gibt es auch Seren, Fluids und Cremes mit Fruchtsäure, die eine beeindruckende Wirkung entfalten können. Wir erklären dir, was du erwarten kannst und wie du besonders von der Anwendung profitierst.

schöne Frau hält eine Zitrone

Wie funktioniert ein Fruchtsäurepeeling und welche Wirkung hat Fruchtsäure auf die Haut?

Fruchtsäure löst die oberste Hautschicht ab, die aus abgestorbenen und miteinander verklebten Hornschüppchen besteht. Dadurch regt sie die Regeneration der Haut an und hilft ihr, sich zu erneuern. Das Hautbild verbessert sich. Das sind die Wirkungen der Behandlung:

  • Die Haut wirkt strahlender und jünger, kleine Falten können verschwinden.
  • Die Haut wird wieder besser mit Feuchtigkeit und Kollagen versorgt und ist dadurch nicht mehr so trocken.
  • Akne verbessert sich durch ein Fruchtsäurepeeling meist deutlich. Die Pickel und Mitesser, die typisch für Akne sind, können sich schon nach wenigen Tagen reduzieren.
  • Pigmentstörungen wie Altersflecken werden heller oder verschwinden sogar ganz. 
  • Bei einer regelmäßigen Behandlung mit Fruchtsäure können sich sogar vergrößerte Hautporen wieder verkleinern. Der Teint wirkt dann gleichmäßig und frisch.
  • Außerdem kann die Säure auch die sogenannte Lichtschwiele reduzieren. Hierbei ist die Haut nach zu viel Sonnenlicht verdickt und wirkt trocken und rau. Eine Behandlung mit Fruchtsäure verbessert das Hautbild wieder.

Wie gut ist die Wirkung von Fruchtsäure?

Mit Fruchtsäurepeelings und -präparaten sind deutlich sichtbare Hautverbesserungen zu erreichen. Sowohl bei Akne als auch im Anti-Aging-Bereich sind die Effekte oft erstaunlich. Wie immer gilt allerdings auch hier: Je früher du mit der Behandlung beginnst, umso besser sind die Ergebnisse. Tief eingegrabene Falten lassen sich auch mit einem Fruchtsäure-Peeling nicht mehr vollständig entfernen. Und auch Akne-Narben oder dunkle Pigmentflecken verschwinden nicht mehr vollständig. Wenn du aber frühzeitig reagierst und professionelle Peelings mit Heimprodukten mischst, kannst du dich bald über frische, glatte und schöne Haut freuen.

verschiedene Früchte
Anzeige

Fruchtsäurepeelings zu Hause oder im Kosmetikstudio?

Wenn du Fruchtsäure zu Hause anwenden willst, stehen dir Peelings und andere Produkte mit einer Konzentration von bis zu zehn Prozent zur Verfügung. Auch mit diesen kannst du eine intensive Wirkung erzielen. 

Ein tolles Produkt ist zum Beispiel das Derm-A-ReNew AHA Fluid 10% oder das Derm-A-ReNew AHA OleoSerum 10% von DR.BELTER COSMETIC. Beide Produkte unterstützen die Hauterneuerung und verfeinern das Hautbild. Das Fluid ist vor allem für Akne und unreine Haut gedacht. Es pflegt die Haut, ohne zu fetten, und ist damit für Akne perfekt geeignet. Das OleoSerum wurde speziell für vorzeitig gealterte, trockene und sonnengeschädigte Haut entwickelt. Es ist sehr reichhaltig und unterstützt die Haut mit vielen Pflegestoffen. Beide Produkte enthalten 10 Prozent Fruchtsäure. Anders als übliche Fruchtsäurepeelings wäschst du sie allerdings nicht wieder ab. Massiere das Fluid oder Serum abends anstelle der Nachtcreme ein! Bei Bedarf kannst du nach einer Stunde noch eine zusätzliche Abendpflege auftragen. Die Produkte entfalten dann über Nacht ihre Wirkung. 

Heimprodukte wirken besonders gut, wenn sie mit hochdosierten Fruchtsäurepeelings aus dem Kosmetikstudio kombiniert werden. Häufig startet die Kur mit einer intensiven Behandlung bei der Kosmetikerin. Diese kombiniert verschiedene Produkte und passt sie genau an die Bedürfnisse deiner Haut an. So können Alterszeichen, Akne oder andere Hautprobleme gezielt verbessert werden, ohne der Haut zu schaden. Wenn die Haut sich von diesem chemischen Peeling erholt hat, kannst du die Ergebnisse mit den Fruchtsäureprodukten zu Hause intensivieren. 

Du kannst die Heimprodukte mit Fruchtsäure aber auch unabhängig von einer Studiobehandlung verwenden.

Tipps für ein perfektes Ergebnis durch Fruchtsäure

Damit dein Teint besonders gut von der Behandlung mit Fruchtsäure profitieren kann, helfen dir diese Tipps:

  • Lege den Termin bei deiner Kosmetikerin so, dass du dich danach entspannen kannst! Ein Zeitpunkt vor dem Wochenende oder dem Urlaub ist optimal. 
  • Vor einer Behandlung mit Fruchtsäure im Studio sollte die Haut nicht unnötig gereizt werden. Frage genau nach, wann du Peelings, Solariumbesuche, Haarentfernung oder ähnliche Behandlungen einstellen solltest!
  • Nach einem intensiven Fruchtsäurepeeling muss sich deine Haut einige Tage lang regenerieren. In dieser Zeit solltest du kein Make-up tragen und keine anderen Peelings verwenden. Auch starkes Schwitzen ist möglichst zu vermeiden.
  • Beginne mit Fruchtsäurepeelings für zu Hause erst dann, wenn sich die Haut in deinem Gesicht vollständig erholt und regeneriert hat!

Wichtig: Sonnenschutz nach dem chemischen Peeling

Die verhornten Hautschichten im Gesicht sorgen zwar für Probleme im Hautbild, aber sie schützen die Haut auch vor der Sonne. Deshalb solltest du auf einen sehr guten Sonnenschutz im Gesicht achten, wenn du Fruchtsäurepeelings verwendest. Nutze Sonnencremes mit dem Lichtschutzfaktor 30, um deine Haut sicher vor der Sonne zu schützen! Für den alltäglichen Lichtschutz im Alltag kannst du natürlich auch eine Tagespflege mit Lichtschutzeigenschaften verwenden. Diese pflegt deine Haut zusätzlich und spendet ihr notwendige Feuchtigkeit.

Tipp: Wenn du eine längere Kur mit Fruchtsäure-Peelings planst, führe diese am besten in den Wintermonaten durch! 

Frau bei der Kosmetikerin

Welche Risiken hat die Anwendung von Fruchtsäure?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine Säure und diese kann bei zu hoher Dosierung Schaden anrichten. Möglich sind zum Beispiel Rötungen, Juckreiz und Brennen auf der Haut. Auch schuppige Hautstellen und starke Hautirritationen sind möglich. Diese Reaktionen klingen in den meisten Fällen bald wieder ab. Teilweise sind sie sogar gewünscht, weil sie die Wirkung des Fruchtsäure-Peelings anzeigen.

Wenn das Peeling zu lange einwirkt oder zu hoch dosiert ist, kann es jedoch auch größere Schäden auf der Haut verursachen. Deshalb dürfen hochdosierte Produkte mit Fruchtsäure nur in Kosmetikstudios oder Hautarztpraxen eingesetzt werden.