Feuchtigkeitswunder Hyaluronsäure: Wirkung für die Haut

Gesunde, straffe und schöne Haut braucht vor allem eines: Feuchtigkeit. Hier kommt Hyaluronsäure ins Spiel. Dieser Stoff kommt ganz natürlich im Körper vor, wird mit zunehmendem Alter aber in immer geringeren Mengen gebildet. Die Folgen sind Falten, Hauterschlaffung und andere Alterszeichen. Zum Glück gibt es inzwischen auch Hyaluronsäure aus dem Labor. Dieser hocheffiziente Wirkstoff wird in vielen Anti-Aging-Produkten genutzt. Wir erklären dir die Wirkung von Hyaluronsäure auf die Haut und zeigen dir, wie du den Feuchtigkeitsspender am besten nutzen kannst.

Frau mit glatter Haut durch Hyaluronsäure

Welche Wirkung hat Hyaluronsäure für die Haut?

Hyaluronsäure ist ein Wirkstoff, der extrem viel Wasser speichern kann. Ein einziges Gramm Hyaluronsäure kann bis zu sechs Liter Wasser an sich binden. Durch diese Eigenschaft sichert das Hyaluron die Feuchtigkeitsversorgung der Haut. Bindegewebe und Haut bleiben prall, straff und elastisch. Übrigens: Die Begriffe Hyaluron und Hyaluronsäure bedeuten das Gleiche.

Wenn wir älter werden, produziert der Körper immer weniger dieses wichtigen Wasserspeichers. Dadurch entstehen die Alterungszeichen, die wir alle viel zu gut kennen: Falten, Hauterschlaffung, trockene Haut und ein müdes Hautbild. Wird die Haut jedoch regelmäßig mit genügend Hyaluronsäure versorgt, kann man der Hautalterung entgegenwirken:

  • Hyaluron kann Falten reduzieren und die Bildung von neuen Falten abschwächen.
  • Es kann zu einem strahlenderen und frischeren Hautbild beitragen.
  • Die Haut wirkt durch Hyaluronsäure praller und straffer.
  • Spannungsgefühle und Rauheit reduzieren sich, die Haut wird glatter und ebenmäßiger.
  • Die Konturen im Gesicht erscheinen definierter und fester.

Welche Formen von Hyaluronsäure gibt es?

Bei der Wirkung der Hyaluronsäure kommt es vor allem auf die Größe der Moleküle an:

  • Langkettige oder auch hochmolekulare Hyaluronsäure bleibt auf der Haut liegen und bildet dort einen schützenden und feuchtigkeitsspendenden Film. Der Effekt ist eher kurzfristig.
  • Kurzkettige oder auch niedermolekulare Hyaluronsäure dringt tiefer in die Haut ein und wird im Bindegewebe gespeichert. Dort entfaltet es einen langfristigen Effekt und kann eine Anti-Aging-Wirkung haben.
  • Oligohyaluronsäure besteht aus noch kleineren Molekülen und kann deshalb noch tiefer in die Haut eindringen. Auch diese Art wirkt langfristig gegen Falten und Co.

In Kosmetikprodukten werden meist mehrere dieser Hyaluron-Arten kombiniert, um so viel wie möglich aus diesem Anti-Falten-Wunder herauszuholen. 

Hyaluronsäure-Gel
Anzeige

Wie kann man Hyaluronsäure für die Haut nutzen?

Der Feuchtigkeitsspender wird in vielen Anti-Aging-Produkten verwendet. Hyaluron-Cremes und Hyaluron-Seren versorgen die Haut intensiv und wirken Fältchen entgegen.

Hervorragende Hyaluron-Kosmetik findest du bei den Produkten von CNC cosmetic®:

  • Die Hightech-Creme aesthetic world TriHyal Age Resist Cream kombiniert drei verschiedene Hyaluron-Arten und spendet damit perfekte Feuchtigkeit. Sie ist vor allem für anspruchsvolle, regenerationsbedürftige und reife Haut gedacht. Auch Haut mit Pigmentstörungen spricht sehr gut auf die Hyaluron-Creme an.
  • Eine Hyaluron-Zusatzpflege bietet das hochkonzentrierte aesthetic world Hyaluron Forte Serum. Auch hier ist kurz- und langkettige Hyaluronsäure so kombiniert, dass du sowohl eine Sofortwirkung als auch einen intensiven Langzeiteffekt spürst.
  • Eine Rundumversorgung mit intensiver Feuchtigkeit bekommst du mit dem Set aus dem Med Hyal Serum und der Med Hyal Cream von cNc direct

Neben Cremes und Seren gibt es jedoch noch weitere Möglichkeiten, um Hyaluronsäure einzusetzen. Du kannst zum Beispiel Hyaluronsäure-Kapseln oder -Drinks einnehmen, um den Körper von innen mit dem Feuchtigkeitswunder zu versorgen. Auf diese Art kann nicht nur die Haut mit Feuchtigkeit versorgt werden. Auch die Gelenke sollen auf diese Weise profitieren, versprechen die Anbieter.

Und schließlich gibt es noch Beautybehandlungen, bei denen das Hyaluron direkt in die Falten gespritzt wird und dort für eine Aufpolsterung sorgt. Hiermit können beeindruckende Ergebnisse erzielt werden. Es ist aber sehr wichtig, dass du dich nur an erfahrene und speziell ausgebildete Ärzte wendest, um solche Eingriffe durchführen zu lassen. Auf diese Weise reduzierst du die Risiken beträchtlich.

Hat Hyaluronsäure noch weitere Wirkungen im Körper?

Dass Hyaluron der Haut guttut, hast du schon erfahren. Es gibt jedoch noch weitere Anwendungsmöglichkeiten und natürliche Wirkungen dieses Anti-Aging-Wunders:

  • In den Gelenken spielt Hyaluron eine wichtige Rolle als Schmierstoff. Deswegen wird bei Arthrose manchmal Hyaluronsäure ins Gelenk gespritzt, um die Beweglichkeit zu verbessern und Schmerzen zu reduzieren.
  • Die Bandscheiben bestehen ebenfalls zum Teil aus Hyaluronsäure. Sie wirkt dort als Stoßdämpfer und fängt Belastungen von den Wirbeln ab. 
  • Auch deinen Haaren tut Hyaluron gut. Als Bestandteil in Shampoos und Spülungen sorgt es für Glätte, Seidigkeit und Volumen der Haare.
  • In der Augenpflege wird der Wirkstoff ebenfalls eingesetzt. Er hilft bei trockenen, juckenden und gereizten Augen, zum Beispiel in Form von Augentropfen. 
  • Ein ähnlicher Effekt wird durch Hyaluronsäure in Nasenspray erzielt. Sie hält die Schleimhäute feucht und verhindert Reizungen und Verletzungen, die durch Austrocknung entstehen könnten. 
  • Teilweise wird Hyaluron auch für die Vergrößerung von Lippen, Po und Brüsten eingesetzt.
  • Bei bestimmten Formen der Blasenschwäche kann man ebenfalls Spritzen mit Hyaluron als Inhaltsstoff nutzen. In solchen Fällen setzt man Depots mit Hyaluronsäure neben die Harnröhre. Dort stabilisieren sie die Harnröhre und verhindern den unwillkürlichen Urinabgang.

Du siehst: Hyaluron ist sowohl in der Medizin als auch in der Kosmetik ein vielfältiger und beeindruckender Inhaltsstoff. 

Frau trägt Serum im Gesicht auf

Hat Hyaluronsäure Nebenwirkungen?

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Stoff, der im Körper vorkommt. Deshalb reagiert sogar sehr empfindliche Haut normalerweise gut auf diesen Wirkstoff. Nebenwirkungen und Risiken sind bei der äußerlichen Anwendung nicht bekannt.

Etwas anders sieht das bei Beautybehandlungen aus, bei denen das Hyaluron unter die Haut gespritzt wird. Diese Faltenbehandlungen können mit gewissen Risiken und Nebenwirkungen einhergehen. Das Problem ist hier aber nicht das Hyaluron, sondern die Art der Gabe.

Hyaluronsäure ist ein sehr sicherer Inhaltsstoff von Kosmetika, auch durch die lange Erfahrung mit dem Stoff. Schon seit 1981 sind Hyaluronsäure-Produkte auf dem Markt erhältlich. Damals stammte das Hyaluron allerdings noch aus tierischen Quellen, wodurch es hin und wieder zu Unverträglichkeiten kam. Seit 1997 gibt es eine neue Generation von Hyaluronpräparaten, die ohne tierische Bestandteile im Labor hergestellt wurden. Heute ist Hyaluron in den meisten Fällen komplett vegan und sehr verträglich.

Was kann ich sonst noch gegen Falten tun?

Eine hochwertige Hyaluron-Creme ist eine gute Basis für deine Anti-Aging-Routine. Du kannst jedoch noch einiges mehr tun, um deine Haut jung, straff und gesund zu halten:

  • Achte auf ausreichend Schlaf! Während des Nachtschlafs regeneriert sich der ganze Körper und auch die Haut braucht diese Ruhezeit sehr dringend.
  • Trinke genügend! Mindestens zwei Liter Wasser oder ungesüßten Tee solltest du täglich trinken, damit die Haut auch von innen genügend Feuchtigkeit bekommen kann.
  • Schütze die Haut vor der Sonne! UV-Strahlen verursachen einen Großteil der sichtbaren Hautalterung. Deshalb solltest du dich immer mit einem guten Sonnenschutz eincremen. Das gilt für die Gesichtshaut nicht nur an sonnigen Tagen, sondern das ganze Jahr hindurch. Grund sind die UVA-Strahlen. Sie sind bei jedem Wetter und das ganze Jahr über fast gleich stark und lassen die Haut altern.
  • Ernähre dich möglichst ausgewogen und gesund! Wenn deine Haut mit allen notwendigen Vitaminen und Nährstoffen versorgt ist, bleibt sie länger jugendlich straff und schön.
  • Gute und vor allem regelmäßige Reinigung und Pflege der Haut werden mit zunehmendem Alter immer wichtiger. Selbst wenn es einmal sehr spät geworden ist, solltest du deine Hautpflegeroutine auf keinen Fall ausfallen lassen.
  • Stress und ständige Anspannung zeigen sich auch im Gesicht. Wenn du dagegen entspannter lebst, strahlt auch deine Haut mehr. Versuche deshalb, Stress in deinem Leben zu reduzieren!

Versorge jetzt deine Haut mit ausreichend Hyaluron!

Jetzt kaufen unter www.cnc-direct.de und mit dem Code cncbbt registrieren!