Für ein stabiles Mikrobiom – Hautpflege und -reinigung anpassen

Wusstest du, dass auf der Haut jedes Menschen Milliarden von Mikroorganismen leben? Früher bezeichnete man das als Hautflora, heute nennt man es Mikrobiom. Und dieses Mikrobiom erfüllt sehr wichtige Aufgaben für uns, solange wir es gesund erhalten. Leider geht es dem Hautmikrobiom vieler Menschen nicht besonders gut. Akne, Entzündungen oder empfindliche Haut sind mögliche Folgen. Mit der passenden Reinigung und Pflege deiner Haut kannst du die wertvollen Bakterien schützen.

Frau reinigt ihr Gesicht

Was haben Mikrobiom und Hautpflege miteinander zu tun?

Auf und in unserem ganzen Körper leben unzählige Bakterien, Pilze und Viren. Auch die Haut ist von einem dichten Teppich aus Mikroorganismen umgeben. Was erst einmal ein wenig eklig klingt, ist sehr wichtig für die Gesundheit und Schönheit der Haut. Das Mikrobiom sorgt nämlich dafür, dass schädliche Mikroorganismen nicht in den Körper eindringen können. Damit ist die Hautflora ein wichtiges Werkzeug des Immunsystems. Außerdem hält sie den pH-Wert stabil und schwächt die schädliche Wirkung von UV-Strahlen ab.

Wenn das Mikrobiom und damit auch die Hautbarriere gestört ist, leidet die Haut. Es kommt leichter zu Entzündungen, Akne oder auch Neurodermitis. Außerdem nimmt die Hautalterung zu, wenn das Mikrobiom aus dem Gleichgewicht gerät.

Aber was hat die Hautpflege damit zu tun? Eine ganze Menge! Zu intensive oder falsche Pflege kann nämlich viele nützliche Mikroben abtöten. Umgekehrt kannst du aber mit einer angepassten Kosmetik viel für deine kleinen Helferlein tun. Probiotika spielen dabei eine wichtige Rolle.

Mit probiotischer Kosmetik das Mikrobiom schützen

Vielleicht kennst du den Begriff Probiotika aus der Ernährung? Joghurt und andere probiotische Lebensmittel können helfen, die Bakterien im Darm zu schützen und aufzubauen. Probiotika enthalten lebensfähige Mikroben, die das Mikrobiom ergänzen. Damit stärkst du das Immunsystem, das zu einem großen Teil im Darm sitzt.

Was im Darm funktioniert, ist auch für die Haut eine gute Lösung. Deshalb gibt es immer mehr probiotische Kosmetik für deine Hautflora. Mit der probiotischen Kosmetik trägst du gesunde Mikroorganismen auf die Haut auf. Diese können sich dort ansiedeln und ein geschwächtes Mikrobiom stärken.

Neben den Probiotika sind auch sogenannte Präbiotika sinnvoll. Sie enthalten keine Mikroorganismen, dafür aber Stoffe, die diese gerne "fressen". Du gibst damit deinen kleinen Helferlein also einen Energieschub, damit sie sich besser vermehren und ihre Arbeit optimal verrichten können.

grafische Darstellung der Hautflora

Diese Pflegefehler solltest du vermeiden

Wenn deine Hautbarriere gestört ist und dein Hautmikrobiom aus dem Gleichgewicht gerät, liegt das oft an Pflege- und Reinigungsfehlern. Das sind die häufigsten Probleme, die du vermeiden solltest:

  • Übertriebene Hygiene mit aggressiven Reinigungsprodukten kann dem Mikrobiom sehr schaden. Gerade wenn das Mikrobiom (zum Beispiel durch Antibiotika) sowieso schon angegriffen ist, solltest du lieber milde Reinigungsprodukte verwenden. Im Intimbereich (der ebenfalls ein komplexes Mikrobiom beherbergt) genügt meist klares Wasser.
  • Desinfektionsmittel solltest du nur gezielt einsetzen. Es ist schließlich dafür gemacht, Mikroben abzutöten. Dabei macht es natürlich auch vor den nützlichen Bakterien nicht Halt und kann deshalb deine Hautflora schädigen.
  • Cremes und andere Kosmetika mit unnötigen und aggressiven Inhaltsstoffen tun dem Hautmikrobiom ebenfalls nicht gut. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du Produkte verwendest, die speziell für den Schutz der Hautbarriere entwickelt wurden.
Anzeige

Unser Tipp für dich: die probiotischen Pflegeprodukte von Mila d'Opiz

Eine gründliche, aber mikrobiomfreundliche Reinigung gelingt dir mit der Basis-Reinigungslinie von Mila d'Opiz. Die Kosmetik enthält Mikroorganismen, die dein Hautmikrobiom unterstützen und ergänzen können. Die Produkte sind für alle Hauttypen geeignet und auch bei Akne, Entzündungen oder anderen Hautproblemen verwendbar. Diese Produkte gehören zur Basic Line:

  • Das Basic Line Daily Balancing Tonic ist ein probiotisches Gesichtswasser. Es unterstützt den Feuchtigkeitshaushalt, schützt vor freien Radikalen und verbessert das Hautbild.
  • Der Basic Line Daily Cleansing Foam reinigt die Haut gründlich und sanft. Die enthaltenen Probiotika stärken dein Hautmikrobiom und sorgen für schöne, gesunde Haut.
  • Die Basic Line Daily Milk ist perfekt für dich, wenn du gerne eine zarte und schonende Reinigungsmilch verwenden möchtest.
  • Vom Basic Line Daily Wash & Clean profitiert vor allem anspruchsvolle Haut. Sie versorgt die Haut mit wertvollen Mineralien und unterstützt deine Anti-Aging-Maßnahmen.


Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören