Ist Seife für empfindliche Haut geeignet? Tipps und Infos

Seife gehört seit Jahrhunderten zu den Standards in der Körperpflege. Doch ist Seife auch für empfindliche Haut geeignet? Das kommt darauf an. Herkömmliche Seifen können den Säureschutzmantel der Haut beschädigen und dadurch Probleme wie Rötungen oder trockene Haut verursachen. Es gibt aber auch hochwertige Seifen, die perfekt auf die Bedürfnisse sensibler Haut angepasst sind. Wir erklären dir, worauf du achten solltest, und stellen dir ein tolles Produkt fürs Gesicht vor.

Seifenstücke und Blüten für empfindliche Haut

Warum kann herkömmliche Seife der Haut schaden?

Die Haut schützt sich durch natürliche Mechanismen: Zum einen besteht die oberste Hautschicht aus Hornschüppchen, die mit Fetten fest aneinanderhaften und vor dem Eindringen von Schadstoffen und Krankheitserregern schützen. Und zum anderen liegt eine dünne Schicht aus Fetten auf der Haut, die unzähligen nützlichen Mikroorganismen ein Zuhause bieten. Diese helfen dabei, Eindringlinge abzuwehren.

Wenn diese Schutzfunktionen der Haut gestört werden, kann das zu trockener Haut, Rötungen, Unreinheiten und Entzündungen führen. Bei sehr empfindlicher Haut sind genau diese Hautschutzbarrieren oft geschädigt. 

Doch was hat nun die Seife damit zu tun? Um das zu verstehen, musst du etwas über den pH-Wert der Haut wissen. Um ihre Schutzfunktion aufrechtzuerhalten, hat die Haut einen leicht sauren pH-Wert von 4,8 bis 5,3. Herkömmliche Seife liegt jedoch sehr viel höher, bei 8 bis 11. Damit ist sie alkalisch und kann das Schutzmilieu deiner Haut schädigen. Seifen schaden also dem Hautschutz und trocknen empfindliche Haut aus. Deshalb solltest du für die Reinigung im Gesicht nicht einfach deine Handseife verwenden, um Austrocknen zu vermeiden.

Das gilt jedoch nicht für alle Seifen. Spezielle Produkte für sensible Haut reinigen nicht nur, sondern spenden auch wertvolle Pflege.

Anzeige

Verwende hochwertige Naturseife für empfindliche Haut!

Wenn du empfindliche Haut hast, solltest du auf Naturseifen zurückgreifen. Diese basieren auf natürlichen Ölen und spenden deiner Haut dadurch Pflege und Feuchtigkeit. Ideal sind Produkte, die zusätzlich klärende und pflegende Stoffe enthalten. Diese wirken sich dann gleichzeitig positiv auf die Hautpflege aus.

Unser Geheimtipp für empfindliche und trockene Haut ist die Mangostin Gesichtsseife von IATITAI. Sie enthält Lavendelöl, Sesamöl und Mangostinschalen-Extrakt für geschmeidige Haut. Honig und Vitamin E pflegen und schützen die Haut ganz besonders. Die Gesichtsseife besteht aus 100 % natürlichen Zutaten und enthält keine Parabene oder andere künstliche Inhaltsstoffe. Die Seife reinigt empfindliche Haut gründlich und spendet ihr gleichzeitig Nährstoffe und Pflege. Sie trocknet die Haut nicht aus und hilft, ihren natürlichen Säureschutzmantel zu bewahren. Genieße den cremigen Schaum und den zarten sinnlichen Duft!

Ebenfalls wunderbar für die Pflege von sensibler Haut eignet sich die Mangostin Naturseife von IATITAI zur Reinigung und Pflege von Händen und Körper. Mit 12 Vitaminen und natürlichen Antioxidantien versorgt die handgemachte Seife die Haut auch bei häufigem Händewaschen und hält die natürliche Schutzbarriere der Haut intakt.

Einen zusätzlichen Repair-Effekt für strapazierte Haut bietet die handgemachte Jasminreis Naturseife von IATITAI. Dank der enthaltenen kaltgepressten Öle und wertvollem Jasminreis wirkt diese Seife stark rückfettend und pflegend und eignet sich ebenfalls sehr gut, wenn du deine Hände öfter waschen musst.

Mit diesen und ähnlichen Seifen kannst du auch sensible Haut optimal waschen und pflegen.

Frau wäscht ihr Gesicht mit Seife

Welche Vorteile hat feste Seife?

Natürlich kannst du für dein Gesicht auch einen Reinigungsschaum verwenden und für den Körper ein Duschgel. Trotzdem greifen immer mehr Menschen auf feste Seife zurück. Und das hat auch gute Gründe:

  • Feste Seife kommt mit weniger Inhaltsstoffen aus. Es ist einfacher, aus hochwertigen natürlichen Zutaten ein festes Stück Seife herzustellen als ein flüssiges Produkt. Deshalb findest du in der Naturkosmetik viel häufiger Seifenstücke. Du weißt bei einer guten Seife eben genauer, welche Inhaltsstoffe du an deine Haut lässt. Gerade bei sensibler Haut ist das ein großer Vorteil.
  • Seife reduziert Plastikmüll. Flüssigseife, Duschgel, Reinigungsschaum und Co. kommen so gut wie immer in Plastikflaschen daher. Dabei entsteht eine riesige Menge Müll, die für den Planeten nur schwer zu verkraften ist. Seife kann dagegen unverpackt oder in einer umweltschonenden Pappschachtel verkauft werden. Dadurch schonst du die Umwelt und sorgst für mehr Nachhaltigkeit im Badezimmer.
  • Seife ist sehr ergiebig. Ein Grund dafür ist die sparsamere Dosierung. Aus einem Duschgel oder einem Seifenspender entnimmt man meist eine viel zu große Menge. Bei einer festen Seife verwendet man nur so viel des cremigen Schaums, wie man auch wirklich braucht. Dadurch hält die Seife länger und die empfindliche Haut wird nicht mit einem Übermaß an Reinigungsprodukten belastet.
  • Stückseife ist einfach zu transportieren. Auf Reisen sind flüssige Produkte oft ein Problem. Du musst sie mühsam in kleinere Fläschchen umfüllen, sie können auslaufen und besonders bei Flügen sind sie oft problematisch. Eine Seife dagegen packst du einfach in ein Reiseetui und nimmst sie überall hin mit.