Empfindliche Haut: Rötungen wie am besten bekämpfen?

Frauen und Männer mit einem sensiblen Hautbild haben es nicht leicht. Nur kleine Reize sind ausreichend, um große Irritationen auszulösen. Zu den typischen Symptomen zählen Juckreiz, Brennen und Spannungsgefühle. Daher muss empfindliche Haut, die an Rötungen und Trockenheit leidet, gezielt behandelt werden und benötigt besonders intensive Pflege. So kann die Hautschutzbarriere verbessert und das Hautwohlbefinden gesteigert werden.

Eine Frau hat empfindliche Haut, Rötungen eingeschlossen

Empfindliche Haut: Rötungen dauerhaft?

Empfindliche Haut kann zurecht als „Sensibelchen“ bezeichnet werden. Sie besitzt eine besonders niedrige Irritationsschwelle, was schnell zu Juckreiz, Brennen und Hautrötungen führt. Beispielsweise werden neue Kosmetikprodukte nicht immer gut vertragen. Daher trifft man in Frauenmagazinen häufig auf den Rat, so wenig Kosmetikprodukte wie möglich zu verwenden. Dies mag zum Teil auch richtig sein – nicht alles, was in Drogeriemärkten angeboten wird, ist förderlich. Sorgfalt bei der Auswahl lautet daher das Zauberwort. Denn auch für ein sensibles Hautbild stellt die korrekt gewählte Pflege und Reinigung das A und O einer intakten Hautgesundheit dar.

Grundsätzlich zeichnet sich empfindliche Haut durch folgende Merkmale aus: Die Hautschutzbarriere ist gestört, das Hautbild ist gerötet und neigt leicht zu Entzündungen und die Nervenfasern in der Epidermis sind leicht reizbar. Normale Haut reagiert auf Stressfaktoren – wie beispielsweise Umwelteinflüsse - unproblematisch, für sensible jedoch sind diese eine große Herausforderung.

Doch Hautrötung ist nicht gleich Hautrötung. Es können verschiedene Stufen unterschieden werden. Diese reichen von vorübergehenden Rötungen und Irritationen, bis hin zu chronisch, entzündlich roten Flecken. 

Welche Ursachen können Hautrötungen haben?

Prinzipiell sind verschiedene Faktoren für die Rötungen verantwortlich. Neben genetischen und hormonellen Ursachen spielen auch Allergene, Chemikalien, Medikamente oder Temperaturveränderungen eine wesentliche Rolle. Zusätzlich können psychische Belastungen und Stress Hautirritationen auslösen. Nicht umsonst heißt es: „Die Haut ist das Spiegelbild der Seele“. Das ist auch der Grund dafür, warum normale Hauttypen bei psychischen Belastungen plötzlich zu Hautirritationen neigen.

Ein zusätzliches Problem kann eine trockene Hautoberfläche darstellen. Hier ist die Schutzbarriere aus dem Gleichgewicht geraten und die äußere Hautschicht wird rissig. Dadurch haben Mikroorganismen und andere Noxen leichtes Spiel und können in die spröde Hautoberfläche eindringen. Dies verursacht weitere Entzündungen.

Für Betroffene kann das sehr unangenehm sein. Dabei ist nicht nur vom juckenden und brennenden Hautgefühl die Rede. Wenn die Hautrötungen im Gesicht auftreten, können sie zusätzlich schlecht verborgen werden und sind für jedermann sichtbar. Besonders betroffen sind meistens Wangen, Stirn, Kinn und T-Zone.

Wichtig: Hautirritationen- und Rötungen (vor allem wenn sie länger andauern) sollten unbedingt vom Dermatologen abgeklärt werden!

Ein Dermatologe untersucht Hautrötungen

Kosmetik für sensible Haut - Dr. Rimpler SENSITIVE

Um sensible Haut wieder in Balance zu bringen, hat Dr. RIMPLER Kosmetik die Pflegelinie Dr. RIMPLER SENSITIVE auf den Markt gebracht. Denn Hautrötungen und leichte Irritationen müssen kein dauerhaftes Schicksal sein. Wenn die Haut im Gleichgewicht ist, reguliert sie sich wieder und die Widerstandsfähigkeit kann verbessert werden. Erlesene Inhaltsstoffe sorgen sowohl in Cremes als auch in Reinigungsprodukten für ein angenehmes Hautgefühl.

Dr. RIMPLER SENSITIVE Pflegelinie:

  • Creme Rutivital: ein hauchzarter Lipidfilm legt sich schützend auf die Hautoberfläche; Wirkstoffe: Ringelblume, hochgereinigter Extrakt aus Scharbockskraut
  • Rescue Lotion (Silberspray): Das enthaltene Mikrosilber wirkt Entzündungen entgegen und hilft, die Hautschutzbarriere wieder herzustellen; Wirkstoffe: Mikrosilber, Ballonrebenextrakt, Johannisbeersamenöl, Sonnenblumenölkonzentrat und Panthenol
  • Cream Nanosensitive forte: für akut entzündliche Hautzustände, um die Widerstandsfähigkeit wiederherzustellen; Wirkstoffe: Algenextrakt, Mikrosilber, Hanf NLC. Ohne Parfümstoffe
  • Emulsion Nanosensitive: ideal für Hautbilder, die empfindlich sind und zu Allergien neigen, sofortige Relipidation; Wirkstoffe: Ximenia Americana Seed Oil, Lipidnanopartikel, Hanföl, Squalan, Mikrosilber, Defensil®. Parfum- und konservierungsmittelfrei
  • Gentle Cleansing Gel (sanftes Reinigungsgel): sanfte, fettfreie Hautreinigung; Wirkstoffe: Kornblume, Seidenproteine und römische Kamille. Tensidfrei
  • Tonic: für allergische und empfindliche Hauttypen besonders gut geeignet; Wirkstoffe: Myrothamnus flabellifolia, Allantoin. Frei von Duft- und Farbstoffen und Alkohol
  • Hydro Gel: spendet nachhaltig Feuchtigkeit und bietet besonderen Hautschutz; Wirkstoffe: Liposome, Maiskeimöl, Vitamin E, Weizenkeimöl und Ballonrebenextrakt

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit Dr. RIMPLER erstellt.