Multitalent Seifenflocken – Verwendung für Körper und Wäsche

Seife kennt nun wirklich jedes Kind, aber hast du schon einmal von Seifenflocken gehört? Diese ganz natürliche Zutat kannst du auf unterschiedliche Weise verwenden. Seifenflocken eignen sich zum Beispiel als Basis für eigene Seife und zum Wäschewaschen. Wir erklären dir die Verwendung der vielseitigen Flocken.

Seifenflocken und weitere Zutaten

Seife aus Seifenflocken herstellen

Seifenflocken können als Basis für eigene Naturseifen verwendet werden. Seife aus Seifenflocken funktioniert ganz einfach und gelingt sogar Kindern schon gut:

  1. Schmilz 100 Gramm Flocken zusammen mit etwas Wasser sanft im Wasserbad!
  2. Für individuellen Duft kannst du nun einige Tropfen natürliches, ätherisches Öl hinzugeben. Achte darauf, dass du Düfte verwendest, die für Kosmetik geeignet sind!
  3. Getrocknete Blüten oder Kräuter sehen hübsch aus und haben später einen leichten Peelingeffekt beim Waschen. Auch mit Kaffeesatz, Pflanzenmilch oder etwas Kräutertee kannst du experimentieren und deine Naturseife immer wieder neugestalten.
  4. Mische alle Zutaten gut durch und gib die Seife dann in ein geeignetes Gefäß! Am besten eignen sich spezielle Seifenformen, du kannst aber auch Wegwerfartikel wie leere Käseschachteln aus Plastik verwenden.
  5. Lasse deine selbst gemachte Seife einen bis zwei Tage aushärten. Dann kannst du sie direkt verwenden.

Übrigens: Auch Flüssigseife kannst du aus Seifenflocken herstellen. Dafür brauchst du 100 ml heißes Wasser oder Kräutertee. Lass Wasser oder Tee nach dem Kochen etwa zehn Minuten abkühlen und rühre dann zwei bis drei Teelöffel Seifenflocken ein! Mit ein paar Tropfen ätherischem Öl kannst du die Flüssigseife individuell duften lassen. Sobald die Flüssigseife abgekühlt ist, ist sie auch schon fertig zur Verwendung.

Gerade Kinder haben viel Freude daran, ihre eigenen Rezepte zu entwickeln und die selbst gemachte Seife dann auch zu verwenden.

Zusatztipp: Wenn dir die Farbe deiner Seife zu langweilig ist, kannst du ein wenig Lebensmittelfarbe hinzugeben.

Rezept für Johanniskraut-Seife

Für eine pflegende Seife, die sich für rissige und raue Haut gut eignet, ist Johanniskrautöl besonders passend. Die Zubereitung ist denkbar einfach und benötigt auch nicht viel Zeit:

  1. Schmilz 5 g Bienenwachs in einem Kochtopf!
  2. Gib 300 ml erwärmtes destilliertes Wasser hinzu!
  3. Rühre die Mischung um und erhitze sie leicht, bis sie siedet!
  4. Nun füge nach und nach 300 g Seifenflocken aus Kernseife hinzu, bis eine dicke Brühe entsteht und lasse das Ganze kurz aufkochen!
  5. Gieße nun 100 ml Johanniskrautöl hinzu und lasse die Masse abkühlen!
  6. Abschließend gießt du die Seifenmasse in kleine Förmchen oder Kistchen.

Wäsche waschen mit Seifenflocken

Die Flocken sind nicht nur zum Waschen von Händen und Körper geeignet, sondern auch für deine Wäsche. Bei mäßig verschmutzter Wäsche kannst du dadurch komplett auf Waschmittel verzichten. Das wirkt sich sowohl auf deinen Geldbeutel als auch auf die Umwelt positiv aus. Außerdem kommt deine Haut auf diese Weise mit deutlich weniger Chemikalien in Berührung.

Welche Dosierung geeignet ist, musst du ausprobieren. Sie hängt von der Füllmenge der Waschmaschine, vom Verschmutzungsgrad und vom Härtegrad des Wassers ab. Beginne mit 2 bis 3 EL Seifenflocken pro Waschgang! Bei Bedarf kannst du die Dosierung noch anpassen.

Streue einfach die trockenen Seifenflocken zur Wäsche in die Trommel und verteile sie dort!

verschiedene Stücke Naturseife

Weitere Anwendungen für Seifenflocken

Beim Basteln mit Filz brauchst du Seifenschaum, um die Fasern zu verbinden. Hierfür sind feine Seifenflocken optimal geeignet.

Für die Herstellung eines Allzweckreinigers kannst du dieses Rezept verwenden: Bringe Seifenflocken mit einem Liter Wasser zum Kochen und nimm sie dann vom Herd! Gib einen Esslöffel Natron und einen Esslöffel Soda hinzu! Wenn du möchtest, kannst du noch etwas Orangenöl für den Duft einrühren. Mische alles gründlich durch und fülle es dann in eine Flasche ab, die du vor jeder Verwendung kräftig schüttelst!

Anzeige

Wo bekommt man natürliche Seifenflocken?

Wenn du mit Seifenflocken experimentieren, waschen und basteln möchtest, eignen sich die Produkte von Schroll Seifen hervorragend. Dort bekommst du Flocken ohne Farb- und Duftstoffe. Diese sind gerade für die Haut von Kindern oder für empfindliche Haut perfekt geeignet. Wenn du auf Palmöl verzichten möchtest, gibt es sogar eine spezielle palmölfreie Variante. Die Seifenflocken sind sehr fein und damit leicht zu verarbeiten. Sie eignen sich sowohl für die Herstellung von Kosmetikprodukten und Putzmitteln als auch für das Wäschewaschen.