Slugging: Trend aus Korea

Gerade im Winter leiden wir öfter unter trockener Haut im Gesicht. Obwohl wir brav unsere Pflegeprodukte nehmen, spannt die Haut immer wieder, da sie aufgrund der Witterung einfach zu viel Feuchtigkeit verliert. Slugging – der TikTok-Trend aus Korea – soll da Abhilfe schaffen.

Frau mit Vaseline am Finger für Slugging

Was bedeutet Slugging?

Der Begriff Slugging wird vom englischen Wort Slug abgeleitet, das Nacktschnecke bedeutet. Das rührt daher, dass Slugging recht schleimig ist und daher ein wenig an die Spur einer Schnecke erinnert. Aber was beim erste Hinhören vielleicht ein wenig ekelig klingt, soll dein Gesicht neu strahlen lassen und Falten vorbeugen. Die Methode vom Slugging ist nicht unbedingt neu, sondern wird schon seit längerem betrieben, nur gab es davor keinen speziellen Namen dafür.

Wie funktioniert Slugging?

Slugging ist nicht nur besonders einfach, sondern obendrein auch noch äußerst günstig. Du brauchst dazu nämlich nicht mehr als eine herkömmliche Vaseline. Verliert die Haut Wasser, wird sie trocken und weniger elastisch. So entstehen Falten und müde wirkende Haut.

Die Vaseline führt der Haut zwar keine zusätzliche Feuchtigkeit zu, verursacht aber die sogenannte Okklusion. Das bedeutet, dass die Vaseline als Dichtungsmittel wirkt und die Feuchtigkeit so in der Haut einschließt, damit sie nicht verdampfen kann. Besonders wirksam soll Slugging in Verbindung zu deiner herkömmlichen Beauty-Routine sein.

Frau streicht sich mit Hand übers Gesicht

So gehst du beim Slugging vor

Wie bei der ganz normalen Abendpflege kannst du dein Gesicht reinigen und deine Feuchtigkeitsprodukte wie gewohnt auftragen. Die Cremen und Seren, die du normalerweise benutzt, ziehen in die Haut ein und verdampfen über Nacht. Beim Slugging beendest du deine Pflegeroutine, indem du noch zusätzlich eine dünne Schicht Vaseline auf das Gesicht aufträgst und mit dieser schlafen gehst. Dadurch wird deine Feuchtigkeitspflege eingeschlossen und verdampft nicht, sondern wird vollständig von der Haut aufgenommen und gespeichert. Am nächsten Tag kann die restliche Vaseline einfach abgewaschen werden und deine Haut soll in einem vollkommen neuen Glanz erstrahlen.

Wer kann Slugging anwenden und wo funktioniert es?

Sluggung kann nicht nur im Gesicht, sondern überall dort, wo du unter trockener Haut leidest, funktionieren. Häufig wird die Vaseline also auch an Füßen, den Knien oder den Ellenbogen angewendet, wo wir oftmals trockene Stellen bekommen.

Slugging im Gesicht – darauf solltest du aufpassen

Entgegen dem Trend ist Vaseline auch nicht das ultimative Heilmittel und es gibt einige Dinge, die du dabei beachten solltest.

  • Wenn du zu öliger oder unreiner Haut neigst, ist Slugging nicht optimal für dich und du solltest eher darauf verzichten, da es sich auch negativ auf dein Hautbild auswirken kann. Hier soltlest du lieber auf Spot-Slugging oder geeignete Kosmetikprodukte für unreine Haut setzen!
  • Wer es beim Slugging nicht übertreiben mag, setzt lieber auf Spot-Slugging. Dabei beschränkt man sich auf eine besonders trockene Hautpartie und trägt die Vaseline lediglich auf dieser einen Stelle auf.
  • Auch bei normaler Haut solltest du es nicht übertreiben und das Slugging maximal einmal die Woche betreiben. Bei zu häufiger Anwendung verstopfst du nämlich die Poren.

Slugging kann also tatsächlich für strahlende Haut sorgen, ersetzt aber sicher nicht die gewohnte Pflegeroutine. Trotzdem kann es eine gute Ergänzung sein, wenn deine Haut Vaseline verträgt.